Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2017 | Tumorschmerz | neues aus der forschung | Ausgabe 7/2017

Durchbruchschmerzen
InFo Onkologie 7/2017

Fentanyl und Morphin im Vergleich

Zeitschrift:
InFo Onkologie > Ausgabe 7/2017
Autor:
Christina Berndt
Orales Morphin war lange der Goldstandard für die Behandlung von Durchbruchschmerzen bei Krebspatienten. Auch intravenöses oder subkutanes Morphin haben sich bei der Behandlung starker Tumorschmerzen als effektiv erwiesen. Fentanylpräparate wirken schneller als Morphin, wenn sie erst in der Blutbahn sind. Gegen Placebo wurden sublinguale Fentanyltabletten (FST) bereits erfolgreich getestet. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2017

InFo Onkologie 7/2017Zur Ausgabe

Bestellen Sie jetzt e.Med Onkologie und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.