Skip to main content
main-content

28.07.2017 | Case Report | Ausgabe 5/2018

International Ophthalmology 5/2018

Turning a blind eye: HTLV-1-associated uveitis in Indigenous adults from Central Australia

Zeitschrift:
International Ophthalmology > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Rusheng Chew, Timothy Henderson, Jaskirat Aujla, Eline Whist, Lloyd Einsiedel

Abstract

Purpose

We describe the first two cases of HTLV-1 associated uveitis to be associated with HTLV-1c subtype infection.

Methods

Case report.

Results

Uveitis was demonstrated in two Indigenous Australian men, both of whom had high HTLV-1c proviral loads in peripheral blood. Visual outcomes were poor in each case.

Conclusion

Clinicians should be aware of HTLV-1c infection as a cause of uveitis in Australia, and HTLV-1 serology should be included in the basic uveitis work-up in HTLV-1-endemic areas.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

International Ophthalmology 5/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

29.01.2020 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 1/2020

„White-dot-Syndrome“

Grundlagen, Diagnostik und Therapie

08.01.2020 | Erkrankungen der Hornhaut | CME | Ausgabe 1/2020

Anteriore virale Uveitis

Klinik, diagnostisches Vorgehen und Behandlungsoptionen