Skip to main content
main-content

Typ-2-Diabetes

Risikofaktoren für kardiovaskuläre Ereignisse zu senken, lohnt sich bei Diabetes Typ 2

Übergewichtige Frau raucht und trinkt auf dem Sofa sitzend.

Kann die 2‑ bis 4‑fach erhöhte kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 durch eine gute Kontrolle aller kardiovaskulären Risikofaktoren sogar auf das Niveau der Allgemeinbevölkerung reduziert werden?

Darüber sollten Sie Ihre Patienten informieren

Typ-2-Diabetes: Remission is possible!

Diabetes-Schriftzug

Aktuelle Studien zeigen, dass bei mehr als der Hälfte der neu entdeckten Diabetesfälle eine Remission innerhalb weniger Wochen möglich ist. Deshalb fordert unser Autor: Jeder Typ-2-Diabetiker sollte darüber informiert werden, dass sich sein Diabetes zurückbilden kann.

Adipositas ist eine Krankheit

Krankheit Adipositas: Der lange Kampf ums schlankere Leben

Gewichtsabnahme

Ein Mann mitten im Leben nimmt die Herausforderung an, sein massives Übergewicht trotz ernsthafter Komorbiditäten zu reduzieren. Es gelingen ihm bewundernswerte Fortschritte - er halbiert sich quasi. Leider ergeben sich daraus neue Probleme, die er anfangs nicht bedachte.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Aus unseren Fachzeitschriften

03.11.2018 | Diabetische Neuropathie | CME Fortbildung | Ausgabe 11/2018

CME: So erkennen und behandeln Sie die diabetische Neuropathie

So erkennen und behandeln Sie die verschiedenen Formen

Die diabetische Polyneuropathie gehört zu den häufigsten Komplikationen des Diabetes mellitus – umgekehrt ist der Diabetes die häufigste Ursache einer Polyneuropathie in Europa und den USA. Neben der distal-symmetrischen Polyneuropathie gibt es noch weitere Formen. 

Autor:
PD Dr. Kathrin Doppler

27.10.2018 | Diabetes im Kindesalter | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 5/2018

Typ-2-Diabetes bei Kindern ist für Diabetologen eine harte Nuss

Da es immer mehr adipöse Kinder gibt, nimmt auch der Typ-2-Diabetes (T2D) im Jugend- und jungen Erwachsenenalter zu. Oft wird die Diagnose im Screening bei massiver Adipositas gestellt, ohne dass zuvor typische Hyperglykämie-Symptome auftraten. Da …

Autor:
PD Dr. med. Thomas Kapellen

27.10.2018 | Typ-2-Diabetes | aufgefallen | Ausgabe 5/2018

Krankheit Adipositas: Der lange Kampf ums schlankere Leben

Ein Mann mitten im Leben nimmt die Herausforderung an, sein massives Übergewicht trotz ernsthafter Komorbiditäten zu reduzieren. Es gelingen ihm bewundernswerte Fortschritte - er halbiert sich quasi. Leider ergeben sich daraus neue Probleme, die er anfangs nicht bedachte.

Autor:
Dr. med. Veronika Hollenrieder

22.10.2018 | Typ-2-Diabetes | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 18/2018

Typ-2-Diabetes: Remission is possible!

Aktuelle Studien zeigen, dass bei mehr als der Hälfte der neu entdeckten Diabetesfälle eine Remission innerhalb weniger Wochen möglich ist. Deshalb fordert unser Autor: Jeder Typ-2-Diabetiker sollte darüber informiert werden, dass sich sein Diabetes zurückbilden kann.

Autor:
Dr. med. Johannes Scholl

11.09.2018 | Typ-2-Diabetes | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Einmal Diabetes – immer Diabetes?

Die Entstehung eines Typ-2-Diabetes ist oft an eine Gewichtszunahme gekoppelt. Studien haben gezeigt, dass durch Gewichtsabnahme eine Remission erzielt werden kann. Aber ist dies auch unter Alltagsbedingungen der Fall?

Autor:
Prof. Dr. med. Alfred Wirth

10.09.2018 | Typ-2-Diabetes | Journal Club | Ausgabe 7/2018

Risikofaktoren für kardiovaskuläre Ereignisse zu senken, lohnt sich bei Diabetes Typ 2

Kann die 2‑ bis 4‑fach erhöhte kardiovaskuläre Morbidität und Mortalität bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 durch eine gute Kontrolle aller kardiovaskulären Risikofaktoren sogar auf das Niveau der Allgemeinbevölkerung reduziert werden?

Autor:
Dr. med. Vojtech Pavlicek

08.09.2018 | Diabetestherapie | journal club | Ausgabe 4/2018

Neue Diabetes-Subgruppen abgegrenzt?

Eine neue Klassifikation des Typ-2 könnte bereits bei der Diagnosestellung Menschen identifizieren, die ein erhöhtes Risiko für Komplikationen haben. Und sie könnte auch ein leistungsfähiges Instrument für die Individualisierung der Therapie sein. 

Autor:
Prof. Dr. med. Nanette Schloot

08.09.2018 | Typ-2-Diabetes | journal club | Ausgabe 4/2018

Typ-2-Diabetes: Frühzeitig auf Hyperurikämie achten

In einer Studie wurden erstmals die Verteilungsmuster für erhöhte Harnsäureproduktion, verminderte Exkretion und für einen Mischtyp untersucht. Typ-2-Diabetikern mit Hyperurikämie hatten eine erhöhte Urinkonzentration von Schädigungsmarkern trotz normaler Nierenleistung.

Autor:
Prof. Dr. med. Emanuel Fritschka

30.08.2018 | Prävention in der Diabetologie | CME | Ausgabe 7/2018

CME: Gehirn und Glukosestoffwechsel - zerebrale Effekte des Insulins beeinflussen peripheren Stoffwechsel

Zerebrales Insulin hat sowohl unmittelbare Folgen auf den peripheren Stoffwechsel als auch längerfristige Effekte auf den Energiehaushalt verschiedener Organe. Wird das Gehirn insulinresistent, gehen wichtige modulatorische Eigenschaften auf den Gesamtorganismus verloren.

Autoren:
Dr. med. Caroline Willmann, Dr. rer. nat. Sabine Eckstein, Prof. Dr. med. Martin Heni

06.08.2018 | Diabetes in der Hausarztpraxis | CME | Ausgabe 6/2018

Der Diabetespatient in der Notfallversorgung

Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Diabetes mellitus ist eine komplexe Erkrankung mit zunehmender Prävalenz. Oft bleibt eine diabetische Stoffwechsellage unerkannt. Bei der Versorgung entsprechender Patienten in Notfallsituationen muss differenzialdiagnostisch nicht nur an die …

Autoren:
Dr. med. F. P. Hans, PD Dr. H.-J. Busch
weitere anzeigen

CME-Kurse zum Thema

Videos

18.12.2015 | DGIM 2015 | Kongressbericht | Onlineartikel

Videointerview

Der komorbide Herzpatient: Diagnostik & Therapie im Überblick

Etwa 60% der Patienten mit terminaler Niereninsuffizienz haben auch eine KHK, viele Diabetiker ebenso. Wovon profitieren diese Patienten, mit welchen Problemen sollten Sie rechnen? Ein Interview mit Prof. Strasser.

Quelle:

springermedizin.de

Sonderberichte

21.06.2018 | Typ-2-Diabetes | Sonderbericht | Onlineartikel

Kardiovaskuläre Risikoreduktion

Mit Liraglutid kardiovaskuläres Risiko und HbA1c-Spiegel senken

Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes bleibt – selbst wenn sie nach diabetologischen und kardiologischen Therapiestandards behandelt werden – ein erheblich erhöhtes kardiovaskuläres Risiko bestehen. Das Glucagon-like Peptide-1 (GLP-1)-Analogon Liraglutid kann bei Typ-2-Diabetikern mit hohem kardiovaskulären Risiko dieses Risiko über das Ausmaß, das mit einer antidiabetischen Standardtherapie erreicht werden kann, hinaus reduzieren.

Novo Nordisk Pharma GmbH

Buchkapitel zum Thema

2014 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Therapie des Typ-2-Diabetes mellitus

Wesentlich in der Therapie des Typ-2-Diabetes ist die Überwindung der Insulinresistenz. Dies geschieht mithilfe der Basistherapie und der medikamentösen Therapie. Aber auch Schulungen stellen einen wichtigen Aspekt dar. Therapieplanung, Durchführung und Therapieziele im Überblick.

2017 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Typ-2-Diabetes mellitus und Depression bei älteren Menschen

Wer mit der Diagnose Diabetes konfrontiert wird, steht vor der schwierigen Aufgabe, eine chronische Erkrankung und damit verbundene Einschränkungen zu akzeptieren. Die Diabetesbehandlung dauerhaft in den Alltag zu integrieren fällt oft schwer und …

2013 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Ätiologie, Pathogenese, Diagnostik und Therapie des Diabetes mellitus Typ 2

Ursache des Typ-2-Diabetes ist ein relativer Insulinmangel. Es liegen sowohl eine erblich bedingte Störung der Insulinsekretion als auch eine Insulinresistenz vor, d. h. ein ungenügendes Ansprechen der Körperzellen auf Insulin. Anfangs kann zwar …

2013 | Typ-2-Diabetes | OriginalPaper | Buchkapitel

Prävention des Typ-2-Diabetes

Die praktische Umsetzung einer wirksamen Prävention des Diabetes mellitus Typ 2 stellt für das Gesundheitswesen der Bundesrepublik Deutschland eine zentrale Herausforderung dar. Die Evidenz für die Effektivität und Effizienz der Diabetesprävention …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise