Skip to main content
main-content

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.10.2017 | Antimikrobielle und antivirale Chemotherapie | Fortbildung | Ausgabe 5/2017

Rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung

Die Antibiotikaresistenzentwicklung und die sich daraus ergebenden Gefahren werden aktuell intensiv diskutiert. Welche Konsequenzen hat die fortschreitende Resistenzentwicklung für die tägliche Praxis? Und wie lässt sich eine rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung gestalten?

Autoren:
Dr. med. Florian Salm, Tobias Kramer, Petra Gastmeier

01.10.2017 | Onkologische Erkrankungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2017

Die Aufgaben des Hausarztes in der Tumornachsorge

Eine gute Nachsorge umfasst mehr als nur die in den Leitlinien vorgeschlagenen Kontrolluntersuchungen. Dem Hausarzt kommt hier eine wesentliche Rolle zu, denn er unterstützt Patienten und ihre Angehörigen im Umgang mit der Erkrankung im Alltag.

Autoren:
Dr. med. Sebastian Voß, Prof. Dr. med. Klaus Weckbecker

01.10.2017 | Impfungen | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 17/2017

Impfen Sie auch Schwangere und Ihr Praxisteam gegen Influenza!

Impfen schützt – auch vor Influenza. Eine aktuelle amerikanische Untersuchung belegt erneut, dass die Grippeimpfung das Infektionsrisiko um ca. 50% reduziert. Chronisch Kranke, ältere Menschen, aber auch Schwangere und – nicht selbstverständlich – Sie und Ihr Praxisteam sollten jährlich geimpft werden.

Autor:
Dr. med. Henrike Steudel

01.10.2017 | Rosazea | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 17/2017

Erst kam die Seborrhö – und dann das!

Bei einer 32-jährigen, ansonsten gesunden Patientin waren vor drei Monaten entzündliche Knoten an der rechten Wange aufgetreten, die sich innerhalb von vier Wochen auf die linke Wange und das Kinn ausbreiteten. Schon zuvor war die Gesichtshaut spürbar fettiger geworden. Wie lautet ihre Diagnose?

Autor:
PD Dr. med. habil. Thomas Jansen

22.09.2017 | Endokrinologische Notfälle | Schwerpunkt: Notfälle in der Endokrinologie/Diabetologie | Ausgabe 10/2017

Erkennen Sie den "Schilddrüsen-Notfall"?

Thyreotoxische Krise und Myxödemkoma

Die thyreotoxische Krise und das Myxödemkoma sind seltene endokrine Notfälle mit hoher Mortalität. Die Leitsymptome, die Kriterien für die klinische Diagnose und die Möglichkeiten der Therapie stellt dieser Leitfaden für beide Schilddrüsennotfallsituationen dar.

Autoren:
Prof. Dr. C. Spitzweg, M. Reincke, R. Gärtner

15.09.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Akute Hautinfektionen und deren Imitatoren im Kindesalter – ein Bilderquiz

Ein Bilderquiz

Pädiatrisch-dermatologische Notfallkonsultationen betreffen in 40 % infektiöse Hautbefunde. Einige Befunde imitieren akute Hautinfektionen und werden regelmäßig fehlinterpretiert. Es gilt, potenziell komplikationsreiche Infektionen prompt zu erkennen und zu behandeln.

Autoren:
M. Theiler, A. Schwieger-Briel, PD Dr. L. Weibel

08.09.2017 | Infektionskrankheiten der Haut | CME | Ausgabe 10/2017

CME: Antiseptische Wirkstoffe in Topika

Antiseptika müssen verschiedenste Krankheitserreger rasch abtöten, ohne die Haut- und/oder Schleimhaut zu schädigen. Sie können bakterizid, bakteriostatisch, fungizid und fungistatisch wirken und sollten nur unter bestimmten Voraussetzungen zum Einsatz kommen.

Autoren:
Prof. Dr. P. Staubach, S. Melhorn

04.09.2017 | Pädiatrische Dermatologie | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Das rote, schuppende Baby: ein kinderdermatologischer Notfall

Klinik und Differenzialdiagnosen neonataler Erythrodermien

Neonatale, ichthyosiforme Erythrodermien sind selten und können mit extrakutanen Komplikationen sowie einem weiten Spektrum potenziell schwerer Grunderkrankungen assoziiert sein. Sie stellen einen kinderdermatologischen Notfall dar.

Autoren:
PD Dr. H. Ott, J. Grothaus

01.09.2017 | Multiple Sklerose | Zertifizierte Fortbildung | Sonderheft 1/2017

CME: Welche Rolle spielt die Ernährung für die Multiple Sklerose?

Bisherige Ergebnisse zum Thema "Ernährung und MS" eröffnen neue Perspektiven auf mögliche ätiologische Faktoren bei der Entstehung von ZNS-Autoimmunität. Klar wird aber auch: Nicht einzelne Ernährungsbestandteile sind wesentlich, sondern das Zusammenspiel vieler Faktoren.

Autoren:
Univ.-Prof. Dr. med. Ralf Linker, MHBA Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

01.09.2017 | Impfen | Fortbildung | Sonderheft 1/2017

Eltern impfen, Kinder schützen

Die STIKO zieht in Erwägung, künftig die Pertussisimpfung Schwangerer zum Schutz ihrer Kinder zu empfehlen. Der Hintergrund von strukturierten Überlegungen zu Impfungen von Schwangeren und auch von anderen Familienmitgliedern gegen verschiedene Infektionskrankheiten soll im folgenden Beitrag erläutert werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Jens C. Möller

01.09.2017 | Ernährung | Im Blickpunkt | Sonderheft 1/2017

Knochengesundheit: Die Basis wird in der Kindheit gelegt

Die beiden wesentlichen Grundvoraussetzungen für eine ungestörte Knochenentwicklung bei Kindern und Jugendlichen sind reichlich körperliche Bewegung sowie eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Besonders im Fokus steht dabei die ausreichende Aufnahme von Kalzium und Vitamin D.

Autor:
Prof. Dr. med. Klaus M. Peters

01.09.2017 | Neurologische Erkrankungen | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2017

Synkope – ein Symptom, vielerlei Ursachen

Ein Symptom, vielerlei Ursachen

Jeder 2. bis 3. Mensch erleidet im Laufe seines Lebens eine Synkope. Dabei handelt es sich eigentlich um ein Symptom, das unterschiedliche pathophysiologische Ursachen haben kann. Basisdiagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapie im Überblick.

Autoren:
Prof. Dr. med. Dirk Vollmann, Dr. med. Claudius Hansen, Prof. Dr. Hans Georg Wolpers

01.09.2017 | Suchterkrankungen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2017

CME: Die Internetsucht – eine neue Form der Abhängigkeit

Die Internetsucht stellt derzeit die neueste Form aus dem Bereich der Verhaltenssüchte dar. Aktuell wird diskutiert, sie möglicherweise im ICD-11 als neue Diagnose aufzuführen. Diese Übersicht stellt speziell ausgewählte Aspekte zu dieser aktuellen und relevanten Erscheinung vor.

Autoren:
Dipl.-Psych. Dr. Kai W. Müller, Dr. sc. hum. Dipl.-Psych. Klaus Wölfling, Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Manfred E. Beutel

01.09.2017 | Endokrinologische Erkrankungen | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 16/2017

Endokrinologische Fälle aus der Praxis: Wie würden Sie entscheiden?

Es gibt in der Endokrinologie viele Dinge, die man unbedingt tun sollte bzw. Wichtiges, das man nicht übersehen darf – aber auch Überflüssiges, das man besser lassen sollte. Fünf Beispiele.

Autor:
Dr. med. Angelika Bischoff

01.09.2017 | Atemwegsinfekte | fortbildung | Ausgabe 5/2017

Rationale Antibiotikatherapie bei Atemwegsinfekten

Nutzen oder Schaden? Der Antibiotikaeinsatz bei Atemwegsinfekten von Pneumonie bis Tonsillopharyngitis muss genau abgewogen werden um weitere Resistenzen zu vermeiden. Wie sich eine rationale Antibiotikatherapie in der ambulanten Versorgung gestalten lässt, bringt diese Übersicht auf den Punkt.

Autoren:
M.Sc. Dr. med. Florian Salm, Tobias Kramer, Petra Gastmeier

01.09.2017 | Parasitologie | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 16/2017

Mit Bilharziose müssen Sie auch bei uns rechnen!

Die Bilharziose ist nach der Malaria eine der weltweit bedeutendsten Tropenkrankheiten. Mittlerweile wird sie auch in Deutschland diagnostiziert. Eine unklare Eosinophilie beispielsweise sollten Sie entsprechend abklären.

Autoren:
Prof. Dr. med. habil. Peter Stingl, Dr. med. Thomas Stingl

01.09.2017 | Hauterkrankungen | AKTUELLE MEDIZIN | Ausgabe 16/2017

Vor drei Tagen war er noch glatt und zart

Ein 13-jähriger Junge wurde in unserer Praxis vorgestellt, weil sich in seinem Gesicht innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet hatte. Was war die Ursache?

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. Dr. Sportwiss. Christoph Raschka

01.09.2017 | Schmerzen | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 16/2017

Hilfe zur Selbsthilfe für Schmerzpatienten

Einer von fünf Erwachsenen leidet unter chronischen Schmerzen. Die multimodale Schmerztherapie gilt als Goldstandard bei der Behandlung dieser Volkskrankheit. Dabei hilft psychotherapeutisches Know-how.

Autoren:
Dr. med. Andreas Böger, Chr. Braun, M. Butz

28.08.2017 | Diabetologische Notfälle | Schwerpunkt: Notfälle in der Endokrinologie/Diabetologie | Ausgabe 10/2017

Diabetologische Notfälle: Unter Zeitdruck richtig handeln

Hypoglykämie, ketoazidotisches und hyperglykämisches Koma

Potenziell lebensbedrohliche Komplikationen eines Diabetes mellitus und seiner Behandlung sind Hypoglykämie, diabetische Ketoazidose und hyperglykämische, hyperosmolare Entgleisung. Der vorliegende Beitrag beschreibt jeweils Klinik, Diagnostik und Notfallmanagement.

Autoren:
Dr. med. H. Kalscheuer, G. Serfling, S. Schmid, H. Lehnert

07.08.2017 | Prävention | Übersichten | Ausgabe 6/2017

Gibt es die richtige Ernährung für "gesundes Altern"?

Proteine und Mikronährstoffe im Fokus

Welche Wirkungen haben Mikronährstoffe und Proteine? Was ist von möglichen „lebensverlängernde“ Aspekten einer Kalorienrestriktion zu halten? Und sind mediterrane Ernährung und „Okinawa diet“ tatsächlich so gesund? Konkrete Ernährungsempfehlungen – nicht nur – für Senioren!

Autoren:
B. Kochlik, T. Grune, D. Weber
Bildnachweise