Skip to main content
main-content

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

05.02.2018 | Larynxkarzinom | Kopf-Hals-Tumoren | Ausgabe 1-2/2018

CME: Diagnostik und multimodale Therapie des Larynxkarzinoms

Das Kehlkopfkarzinom ist der zweithäufigste maligne Tumor des Kopf-Hals-Bereiches. Vorwiegend handelt es sich um Plattenepithelkarzinome. Als Ursache sind in den meisten Fällen Rauchen und übermäßiger Alkoholkonsum zu sehen. Die optimale Therapiestrategie ist immer multimodal.

Autor:
Prof. Dr. Dr. h. c. Friedrich Bootz

01.02.2018 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Fortbildung | Ausgabe 1/2018

Mit Biomarkern AIT-Responder ausfindig machen?

Die allergenspezifische Immuntherapie (AIT) ist nach wie vor die einzige kausale Allergiebehandlung. Doch oft kommen Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Therapie auf, da der Erfolg sich nicht bei allen Patienten einstellt. Können Biomarker da helfen?

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Ralph Mösges

01.02.2018 | Epistaxis | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2018

CME: Epistaxis in der Praxis beherrschen

Was mit einem kleinen Tropfen am Naseneingang anfängt, kann sich schnell in eine heftige Blutung verwandeln. In der Praxis ist es daher wichtig, den Patienten schnell zu behandeln und die Ursache festzumachen. Mit Hilfe unseres Fortbildungsbeitrags managen Sie die Epistaxis erfolgreich!

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

01.02.2018 | Nahrungsmittelallergien | Fortbildung | Ausgabe 1/2018

Anaphylaktische Reaktionen auf Lebensmittel nehmen zu

In den letzten Jahren ist der Zahl der akuten, lebensbedrohlichen allergischen Reaktionen auf Nahrungsmittel angestiegen. Der Beitrag erläutert die verschiedenen Typen an Nahrungsmittelallergien, das diagnostische Vorgehen und die Therapie- bzw. Präventionsmöglichkeiten.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Annette Sperl

30.01.2018 | Epistaxis | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 2/2018

Unstillbares Nasenbluten: War die Acetylsalicylsäure schuld?

Folge 34

Wir präsentieren den Fall eines 70-jährigen Patienten mit unstillbarem Nasenbluten auf der rechten Seite. In den vergangenen Wochen habe die Nase immer wieder geblutet. Der Patient gibt an, regelmäßig Antihypertensiva und täglich Acetylsalicylsäure 100 einzunehmen.

Autoren:
MBA Dr. K. Nagel, J. Zenk

10.01.2018 | Nasenkorrektur | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Rhinoplasty: lessons from “errors”

From anatomy and experience to the concept of sequential primary rhinoplasty

Die meisten Chirurgen führen gerne die Techniken aus, die sie gelernt haben und mit denen sie sich wohl fühlen. Davon rät der Autor dieser Übersicht ab. Auf Basis seiner langjährigen Erfahrungen mit den verschiedensten Nasenkorrektur-Techniken, stellt er das Konzept der sequentiellen primären Rhinoplastik vor.

Autor:
Dr. Y. Saban

13.12.2017 | Hörstörungen | Übersichten | Ausgabe 2/2018

Wirksamkeit von Hörgeräten: auf Art & Pathophysiologie der Hörstörung kommt es an

Zum Basiswissen des HNO-Arztes gehören die hörstörungsspezifischen pathophysiologischen und psychoakustischen Defizite. Welche notwendigen Wirkungen der Hörgeräte zum bestmöglichen Behinderungsausgleich führen, definiert und diskutiert diese Übersicht kritisch.

Autoren:
Dr. biol. hom. Dipl. Ing. T. Steffens, S. C. Marcrum

12.12.2017 | Hörsturz | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Hörsturz und Tinnitus unter Blutdrucktherapie – Ihre Diagnose?

Im Alter von 53 Jahren kommt es bei einem Patienten mit medikamentös eingestelltem Bluthochdruck zu einem rechtsseitigen Hörsturz und Auftreten eines unangenehmen Tinnitus. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autor:
Prof. Dr. med. Peter Trenkwalder

11.12.2017 | Erkrankungen von Mundhöhle und Pharynx | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 21-22/2017

Oboenspieler mit Blähhals

Kaum hat ein Bläsernonett bei einer Matinee zu spielen begonnen, können die meisten Zuhörer ihre Augen nicht mehr vom Hals eines Oboisten lassen. Wenn er zu blasen anfängt, blähen sich beide Halsseiten gewaltig auf – fast wie bei einem Frosch.

Autor:
Prof. Dr. med. Hermann S. Füeßl

07.12.2017 | Allergien und Intoleranzreaktionen | Allergologie aktuell | Ausgabe 8/2017

Update Insektengiftallergie: Fragen und Antworten aus der Allergieforschung

Zum elften Mal traf sich die Arbeitsgruppe Insektengiftallergie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) und präsentierte Allergologen aus Deutschland, Österreich & der Schweiz die aktuellsten Forschungsergebnisse zur Insektengiftallergie.

Autoren:
Dr. Ilka Radüge, Prof. Dr. Thilo JakobGunter

07.12.2017 | Nahrungsmittelallergien | Kasuistik | Ausgabe 8/2017

Vogel-Ei-Syndrom – eine sekundäre Nahrungsmittelallergie

Bei dem 24-jährigen Patienten treten nach dem Verzehr von Ei bzw. Eiprodukten Juckreiz im Hals, enorale Schwellungen und Luftnot auf. Im Verlauf der Diagnostik wird ein allergisches Asthma im zwölften Lebensjahr auf den kurzzeitigen Kontakt zum häuslichen Wellensittich angegeben. Gibt es hier einen Zusammenhang?

Autoren:
Sarah Trame, Dr. Stefani Röseler, David Kluwig, Cathleen Schreiter, Janina Staub, Gerda Wurpts, Hans F. Merk, Jens M. Baron

04.12.2017 | HNO-Chirurgie | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Perioperatives Management bei antikoagulierten Patienten

Zunehmend erhalten Patienten Antikoagulantien oder Thrombozytenfunktionsinhibitoren zur Prophylaxe oder Therapie. Insbesondere perioperativ muss das Risiko einer periprozedualen Blutung gegen das Risiko eines thrombembolischen Ereignisses abgewogen werden. Hilfestellung dazu bietet diese Übersicht.

Autoren:
Nina Babinszky, Prof. Dr. med. Oliver Kaschke

04.12.2017 | Dysphagie | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Altersbedingte Dysphagie frühzeitig erkennen

Beim älteren Menschen gilt es zu bedenken, dass es durch die physiologischen Veränderungen des Schluckaktes zu Schluckstörungen kommen kann. Welche direkten und indirekten Anzeichen daraufhin deuten und wie sie eine altersbedingte Dysphagie diagnostizieren, fasst dieser Beitrag zusammen.

Autoren:
Dr. med. Julie Cläre Nienstedt, Christina Pflug

04.12.2017 | HNO-Tumoren | Fortbildung | Ausgabe 6/2017

Mit Wissen und Übung zu präzisen Sonografiebefunden

Zu den häufigsten und gleichzeitig komplexesten diagnostischen Untersuchungen in der HNO-Praxis gehört die sonografische Untersuchung der Lymphknoten im Kopf-Hals-Bereich. Wann sie indiziert ist und wie Sie diese durchführen, erklärt der Beitrag an verschiedenen Befundbeispielen.

Autor:
Prof. Dr. med. Robert Gürkov

04.12.2017 | Bakterielle Infektionen | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Hartnäckige Lymphknotenschwellung bei einem Kleinkind

Halsschmerzen und subfebrile Temperaturen bei einer Dreijährigen ließen den Verdacht auf eine Streptokokkenangina aufkeimen. Doch die Therapie schlug nicht an – statt dessen kam es zu einer zunehmenden rechtsseitigen submandibulären Lymphknotenschwellung. Welcher Erreger steckte dahinter?

Autoren:
Dr. H. von Fintel, E. Wilichowski, H. Eiffert

28.11.2017 | Allergien und Intoleranzreaktionen | cme fortbildung | Ausgabe 6/2017

Das müssen Sie über den allergischen Schock wissen

Entscheidend für den Verlauf einer Anaphylaxie ist eine frühzeitige Behandlung, insbesondere bei Beteiligung des Herz-Kreislauf-Systems oder der unteren Atemwege. Aus diesem Grund ist die Kenntnis einer adäquaten Therapie für Nothelfer und Patienten essenziell.

Autoren:
Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Annette Sperl, Margitta Worm, Johannes Ring

20.11.2017 | Epistaxis | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 20/2017

Hoher Blutdruck und Nasenbluten

Nasenbluten führt häufig zur notfallmäßigen Vorstellung in Allgemein- und HNO-Praxen. Bei fast allen Patienten ist zusätzlich der Blutdruck erhöht. Ist das die Ursache des Nasenblutens oder die Folge?

Autor:
Prof. Dr. med. Heinrich Holzgreve

17.11.2017 | Erkrankungen der Tränenorgane | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 12/2017

Woher kommt der Tränensee?

Folge 33

Ein 71-jähriger Patient stellt sich mit seit zwei Jahren bestehendem Tränenträufeln des rechten Auges vor. Intermittierend fällt trübes Tränensekret auf. Die klinische HNO-Untersuchung zeigt bis auf einen Tränensee im Bereich des Bindehautsacks einen Normalbefund. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. A. Darbinjan, Prof. Dr. med. M. Neudert

02.11.2017 | Ösophagus und Gastrointestinaltrakt | Übersicht | Ausgabe 7/2017

Aktuelle Konzepte zur eosinophilen Ösophagitis

Die eosinophilen Ösophagitis (EoE) betrifft sowohl Kinder als auch Erwachsene und ist häufig mit atopischen Erkrankungen und IgE-Sensibilisierungen assoziiert. In diesem Artikel diskutieren wir neue Aspekte zur Pathogenese, Klinik, Diagnostik und Behandlung der EoE.

Autoren:
Prof. Dr. Dagmar Simon, Alex Straumann, Alain M. Schoepfer, Prof. Dr. Hans-Uwe Simon

02.11.2017 | Strahlentherapie | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7/2017

CME: Aktueller Stand in der Behandlung von Tumoren der Kopf-Hals-Region

Die Strahlentherapie ist wichtiger Teil der Behandlung von Kopf-Hals-Tumoren. Zu den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gehören die Deeskalation der Behandlung für ausgesuchte Patienten sowie die Kombinationstherapie mit Antikörpern und Immuntherapeutika.

Autor:
Prof. Dr. med. Rainer Fietkau
Bildnachweise