Skip to main content
Erschienen in:

08.03.2019 | Ultraschall | Leitthema

Bildgebende Diagnostik bei Kindern mit Nierenzysten und Zystennieren

verfasst von: Dr. C. Gimpel, MB BChir MA, PD Dr. D. Franke, DTM & H

Erschienen in: Monatsschrift Kinderheilkunde | Ausgabe 6/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Bei Kindern mit zystischen Nierenerkrankungen oder Nierenzysten ist die Sonographie die diagnostische Bildgebung der Wahl; andere bildgebende Methoden sind meist entbehrlich. Eigen- und Familienanamnese sowie körperliche Untersuchung liefern wichtige ergänzende Hinweise.
Bei vorliegender autosomal-rezessiver polyzystischer Nierendegeneration (ARPKD) liefert die Sonographie den pathognomonischen Befund: Beidseitig deutlich vergrößerte Nieren mit aufgehobener Mark-Rinden-Differenzierung und unzähligen kleinsten Zysten werden oft bereits intrauterin erkannt. Im Fall der autosomal-dominanten polyzystischen Nierendegeneration (ADPKD) dagegen treten einzelne Makrozysten mit oder ohne begleitende arterielle Hypertonie meist erst in der späteren Kindheit auf. Ein diagnostisches Screening von symptomfreien Kindern, deren Eltern von ADPKD betroffen sind, muss im Vorfeld kritisch mit den Familien diskutiert werden.
Bei der multizystisch-dysplastischen Niere ist das ganze Parenchym durch multiple Makrozysten ersetzt, die sich spontan zurückbilden. Das Risiko für einen vesikoureterorenalen Reflux der gesunden Gegenseite beträgt etwa 30 %; ohne Harnwegsinfektionen ist eine bildgebende Untersuchung zum Refluxausschluss aber entbehrlich.
Die Nierendysplasie mit Zysten zeichnet sich durch ein eingeschränkt funktionsfähiges Parenchym aus. Eine bilaterale Erkrankung kann zur chronischen Niereninsuffizienz führen. Sie tritt sowohl isoliert als auch im Rahmen verschiedenster Syndrome auf. Einige Ziliopathien, wie die Nephronophthise oder das Bardet-Biedl-Syndrom, gehen bei vielen, aber nicht allen Patienten mit dem Auftreten kleinerer Zysten einher.
Bei Verdacht auf Malignität der seltenen Zysten mit Septen und soliden oder perfundierten Anteilen kann eine ergänzende kontrastmittelgestützte Magnetresonanztomographie sinnvoll sein. Die kontrastmittelgestützte Sonographie ist bei Erwachsenen mit komplexen Zysten hilfreich, aber es gibt noch keine systematischen Erfahrungen bei Kindern.
Fußnoten
1
99mTc-Mercaptoacetyltriglycin
 
2
„Cerebellar vermis aplasia, oligophrenia, congenital ataxia, coloboma and hepatic fibrosis“.
 
Literatur
13.
Zurück zum Zitat Guay-Woodford LM, Desmond RA (2003) Autosomal Recessive Polycystic Kidney Disease: The Clinical Experience in North America. Pediatr Electron Pages 111:1072–1080 Guay-Woodford LM, Desmond RA (2003) Autosomal Recessive Polycystic Kidney Disease: The Clinical Experience in North America. Pediatr Electron Pages 111:1072–1080
27.
Zurück zum Zitat Mattoo TK, Greifer I, Geva P, Spitzer A (1997) Acquired renal cystic disease in children and young adults on maintenance dialysis. Pediatr Nephrol 11:447–450CrossRef Mattoo TK, Greifer I, Geva P, Spitzer A (1997) Acquired renal cystic disease in children and young adults on maintenance dialysis. Pediatr Nephrol 11:447–450CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Querfeld U, Schneble F, Wradzidlo W et al (1992) Acquired cystic kidney disease before and after renal transplantation. J Pediatr 121:61–64CrossRef Querfeld U, Schneble F, Wradzidlo W et al (1992) Acquired cystic kidney disease before and after renal transplantation. J Pediatr 121:61–64CrossRef
Metadaten
Titel
Bildgebende Diagnostik bei Kindern mit Nierenzysten und Zystennieren
verfasst von
Dr. C. Gimpel, MB BChir MA
PD Dr. D. Franke, DTM & H
Publikationsdatum
08.03.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Monatsschrift Kinderheilkunde / Ausgabe 6/2019
Print ISSN: 0026-9298
Elektronische ISSN: 1433-0474
DOI
https://doi.org/10.1007/s00112-019-0672-x

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Monatsschrift Kinderheilkunde 6/2019 Zur Ausgabe

Pädiatrie aktuell

Für Sie gelesen

Einführung zum Thema

Pädiatrische Nephrologie

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Maldescensus testis wird oft zu spät operiert

18.07.2024 Maldeszensus testis Nachrichten

Eigentlich herrscht Einigkeit darüber, einen Hodenhochstand möglichst früh im Leben zu behandeln. Wie Zahlen aus Deutschland zeigen, wird das aber immer noch oft versäumt.

Der erste RSV-Impfstoff weltweit

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Arexvy von GlaxoSmithKline ist der weltweit erste Respiratorische-Synzytial-Virus (RSV)-Impfstoff zur Immunisierung besonders gefährdeter Erwachsener ab 60 Jahren. Eine Einmalimpfung mit der adjuvantierten Vakzine bietet Schutz für mindestens zwei Wintersaisons. Die Impfung kann insbesondere vor schweren Krankheitsverläufen schützen.

Passive Immunisierung gegen RSV für alle Säuglinge

18.07.2024 Respiratory-Syncytial-Virus Nachrichten

Nirsevimab von Sanofi ist die erste zugelassene passive Immunisierung gegen RSV (Respiratorisches Synzytial-Virus) zur Anwendung bei Gesund-, Reif- und Frühgeborenen sowie für Säuglinge mit Grunderkrankungen. Der monoklonale Antikörper muss nur einmal verabreicht werden, um RSV-assoziierten Erkrankungen der unteren Atemwege vorzubeugen.

Atopisches Ekzem: leitliniengerechte Systemtherapie im Kindesalter

18.07.2024 Fortbildungswoche 2024 Kongressbericht

Eine atopische Dermatitis sollte frühzeitig leitliniengerecht behandelt werden. Bei Bedarf kann bereits im frühen Kindesalter eine effektive und sichere Systemtherapie erfolgen. Möglicherweise bessern sich dadurch auch atopische Begleiterkrankungen.  

Update Pädiatrie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.