Skip to main content
main-content

25.11.2016 | Ultraschall | Nachrichten

Hygiene mangelhaft

Keimschleuder Ultraschallsonde

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Wie sich in einer Umfrage innerhalb Europas herausstellte, verwenden längst nicht alle Ärzte bei endokavitären bzw. interventionellen Ultraschalluntersuchungen Einmal-Schutzhüllen um die Ultraschallsonde oder steriles Gel für invasive Prozeduren. So ist der Übertragung von Krankheitserregern Tür und Tor geöffnet.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Radiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.