Skip to main content
main-content

01.12.2017 | Research | Ausgabe 1/2017 Open Access

Annals of Intensive Care 1/2017

Ultrasound assessment of rectus femoris and anterior tibialis muscles in young trauma patients

Zeitschrift:
Annals of Intensive Care > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Maria Giuseppina Annetta, Mauro Pittiruti, Davide Silvestri, Domenico Luca Grieco, Alessio Maccaglia, Michele Fabio La Torre, Nicola Magarelli, Giovanna Mercurio, Anselmo Caricato, Massimo Antonelli

Abstract

Purpose

Quantitative and qualitative changes of skeletal muscle are typical and early findings in trauma patients, being possibly associated with functional impairment. Early assessment of muscle changes—as evaluated by muscle ultrasonography—could yield important information about patient’s outcome.

Methods

In this prospective observational study, we used ultrasonography to evaluate the morphological changes of rectus femoris (RF) and anterior tibialis (AT) muscles in a group of young, previously healthy trauma patients on enteral feeding.

Results

We studied 38 severely injured patients (median Injury Severity Score = 34; median age = 40 y.o.) over the course of the ICU stay up to 3 weeks after trauma. We found a progressive loss of muscle mass from day 0 to day 20, that was more relevant for the RF (45%) than for the AT (22%); this was accompanied by an increase in echogenicity (up to 2.5 by the Heckmatt Scale, where normal echogenicity = 1), which is an indicator of myofibers depletion.

Conclusions

Ultrasound evaluation of skeletal muscles is inexpensive, noninvasive, simple and easily repeatable. By this method, we were able to quantify the morphological changes of skeletal muscle in trauma patients. Further studies may rely on this technicque to evaluate the impact of different therapeutic strategies on muscle wasting.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Annals of Intensive Care 1/2017 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise