Skip to main content
Erschienen in: hautnah dermatologie 3/2022

23.05.2022 | Umweltmedizin | Medizin aktuell

Wie gefährlich ist der Anstieg von Gräserpollen durch den Klimawandel?

verfasst von: Sabrina Kempe

Erschienen in: hautnah dermatologie | Ausgabe 3/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Klimaveränderungen und auch das Wetter beeinflussen laut Prof. Karl-Christian Bergmann vom Allergie-Centrum-Charité in Berlin und Leiter des Polleninformationsdienstes die Produktion und Freisetzung von Baum- und Gräserpollen in die Luft. So lässt sich nach Darstellung Bergmanns bereits seit einigen Jahren feststellen, dass der Hasel- und der Eschenpollenflug jährlich hohe Werte erreicht, die Erle unerklärliche Kapriolen schlägt und der Beifußpollenflug nach Jahren der Abnahme nun wieder ansteigt. Zudem "hat die Zahl der Tage, an denen über 100 Birkenpollen/m 3 am Tag messbar sind, deutlich zugenommen", erklärte er, "und das sind dann diese Tage, an denen besonders viele, auch asthmatische Symptome auftreten". Das hat sich zum Beispiel in einer Erhebung in München über 30 Jahre gezeigt [Bergmann KC et al. Allergy 2020; 75: 3024-6]. …
Metadaten
Titel
Wie gefährlich ist der Anstieg von Gräserpollen durch den Klimawandel?
verfasst von
Sabrina Kempe
Publikationsdatum
23.05.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Umweltmedizin
Erschienen in
hautnah dermatologie / Ausgabe 3/2022
Print ISSN: 0938-0221
Elektronische ISSN: 2196-6451
DOI
https://doi.org/10.1007/s15012-022-6892-0

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2022

hautnah dermatologie 3/2022 Zur Ausgabe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.