Skip to main content
main-content

20.05.2016 | Original Article | Ausgabe 9/2016

Neurological Sciences 9/2016

Understanding walking activity in multiple sclerosis: step count, walking intensity and uninterrupted walking activity duration related to degree of disability

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 9/2016
Autoren:
An Neven, Annelien Vanderstraeten, Davy Janssens, Geert Wets, Peter Feys

Abstract

In multiple sclerosis (MS), physical activity (PA) is most commonly measured as number of steps, while also walking intensity and walking activity duration are keys for a healthy lifestyle. The aim of this study was to investigate (1) the number of steps persons with MS (PwMS) take; (2) the number of steps they take at low and moderate intensity; and (3) their walking activity duration for 2, 3, 6, 10, 12 and 14 uninterrupted minutes; all related to the degree of disability. 64 PwMS participated, distinguished in a mild (n = 31) and moderate MS subgroup (n = 34) based on their ambulatory dysfunction (Disease Steps). Standardized clinical tests were performed, and step data from the StepWatch Activity Monitor were collected for seven consecutive days. The results showed that (1) step count in PwMS was lower than PA recommendations, and is negatively influenced by a higher disability degree. (2) No walking was registered during 77 % of the day. PwMS are making steps for 22 % at low and only 1 % at moderate intensity. (3) Both MS subgroups rarely walk for more than six uninterrupted minutes, especially not at moderate intensity. PwMS need to be encouraged to make steps at moderate intensity, and to make steps for longer periods of time (minimal ten uninterrupted minutes).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2016

Neurological Sciences 9/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher