Skip to main content
main-content

Klinik – Updates

Update Klinik vom 12.09.2018

27.08.2018 | Erlebnisse aus der Praxis | Nachrichten

Interview

Deeskalationstrainer rät Ärzten: "Nicht zurückbeleidigen!"

Wie sollten sich Ärzte bei pöbelnden, schimpfenden oder gewalttätigen Patienten richtig verhalten? Ein Deeskalationstrainer gibt Ratschläge für die Praxis.

Quelle:

Ärzte Zeitung

12.06.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Diagnostische Odyssee bei Bauchkrämpfen und Erbrechen

Ein 11-jähriger Junge klagt seit 3 Wochen über krampfartige Bauchschmerzen und rezidivierendes Erbrechen. Er ist mit einem ventrikuloperitonealen Shunt versorgt. Obstipation? Shunt-Dysfunktion? Ileus? Nach und nach erweisen sich die Verdachtsdiagnosen als haltlos. Hätten Sie an die seltene Ursache gedacht?

Autoren:
Dr. S. Reineke, N. Kollmar, A. Nagel, P. Illing

11.09.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

EuGH-Urteil

Wiederheirat für katholischen Chefarzt kein Kündigungsgrund

Die Kündigung eines katholischen Chefarztes durch ein katholisches Krankenhaus wegen erneuter Eheschließung nach Scheidung kann eine verbotene Diskriminierung wegen der Religion darstellen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

21.05.2018 | Herzklappenfehler | Aus der DGTHG | Ausgabe 3/2018

Leitlinien: Management von Herzklappenerkrankungen

Der Kommentar fasst die wesentlichen Neuerungen der Leitlinien zur Behandlung von Klappenfehlern zusammen und erläutert die Hintergründe dafür. Die Leitlinien wurden durch die European Society of Cardiology (ESC) und die European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) erstellt.

Autoren:
H. Baumgartner, J. Cremer, H. Eggebrecht, A. Diegeler, C. Hamm, A. Welz, M. Haude, F. Beyersdorf, H. Ince, T. Walther, K.-H. Kuck, V. Falk

04.09.2018 | Burn-out | Nachrichten

Metaanalyse von 47 Studien

Burn-out von Ärzten gefährdet die Patientenversorgung

Eine systematische Übersicht zum Thema Ärzte-Burn-out hat Hinweise darauf erbracht, dass die ausgebrannten Kollegen Mühe haben, die Versorgungsqualität zu halten. Vor allem scheint das für junge Mediziner zu gelten.

Autor:
Robert Bublak

02.04.2018 | Klinik aktuell | Medizin aktuell | Ausgabe 4/2018

Zertifizierung — ein Erfahrungsbericht

Zehn Jahre nach der Erstzertifizierung eines von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifizierten Organzentrums sind die Vor- und Nachteile bekannt. Auf die anfängliche Euphorie wegen eines erhofften Marketingvorteils folgte rasch die Ernüchterung. Von Nutzen kann sie dennoch sein. Zwei Maßnahmen sind dafür essenziell.

Autor:
Prof. Dr. med. Joachim A. Steffens

25.04.2018 | Suizid | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Suizidversuche in der Notfallmedizin

„Mein Wille geschehe“ – ethische Aspekte

Notfallmediziner sind in ihrer Praxis häufig mit Patienten konfrontiert, die sich durch Suizid das Leben nehmen oder lebensverlängernde Maßnahmen nicht beginnen oder abbrechen wollen. Auch in solchen Notfallsituationen ist eine systematische ethisch fundierte Herangehensweise essenziell, die in dieser Arbeit entwickelt wird.

Autor:
Prof. Dr. med. Dipl. Soz. T. Krones

03.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 9/2017 Open Access

Operationstechniken beim Schädel-Hirn-Trauma

Unter besonderer Berücksichtigung des Polytraumas

Bei polytraumatisierten Patienten ist die Behandlung eines schweren Schädel-Hirn-Traumas eine besondere Herausforderung, da die lebensbedrohlichen Verletzungen anderer Organsysteme den Zeitpunkt der Operation und die Prognose wesentlich beeinflussen.

Autor:
Dr. Georg C. Clarici

03.09.2018 | Intensivmedizin | Nachrichten

Es geht auch auf direktem Weg

Von der Intensivstation ohne Umwege nach Hause

Für ausgewählte Intensivpatienten ist der Umweg über die Normalstation vor einer Klinikentlassung offenbar unnötig. Für welche Patienten der direkte Weg nach Hause gefahrlos möglich ist, bedarf allerdings einer qualifizierten Einschätzung.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

31.07.2018 | ASCO 2018 | Kongressbericht | Onlineartikel

Prof. Sven Mahner im Interview

Diskussions-Highlight des Jahres: Die operativen Zugangswege beim Zervixkarzinom

Die operativen Zugangswege beim Zervixkarzinom sind für Prof. Dr. Sven Mahner das Diskussions-Highlight des Jahres. Unter anderem eine auf dem ASCO präsentierte Studie hat gezeigt, dass sich für das laparoskopische Operieren im Vergleich zur offenen Op. ein Nachteil beim Gesamtüberleben ergibt. Warum? Unklar.

In Kooperation mit:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

    11.09.2018 | Klinik aktuell | Update | Sammlung

    Update Klinik vom 12.09.2018

    28.08.2018 | Klinik aktuell | Update | Sammlung

    Update Klinik vom 29.08.2018

    14.08.2018 | Klinik aktuell | Update | Sammlung

    Update Klinik vom 15.08.2018

    31.07.2018 | Klinik aktuell | Update | Sammlung

    Update Klinik vom 01.08.2018

    Meistgelesene Beiträge

    13.08.2018 | Anämie | AKTUELLE MEDIZIN . SPRECHSTUNDE EISENSTOFFWECHSEL | Ausgabe 14/2018

    Wirksamkeit und Verträglichkeit der oralen Eisentherapie

    06.08.2018 | Pharyngitis | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

    Antibiotika: Mythen und Fakten

    20.08.2018 | Störungen durch psychotrope Substanzen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

    CME: Effekte, Diagnostik & Therapie – Was Sie über Crystal Meth wissen müssen

    30.08.2018 | Akutes Koronarsyndrom | Nachrichten

    Mit drei Laborwerten Herzinfarkt ausschließen

    Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

     

     

     
     

    Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

    2015 | Buch

    Repetitorium Geriatrie

    Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

    Das vorliegende Werk vermittelt praxisnah und auf den Punkt gebracht die wesentlichen Fakten rund um die adäquate Versorgung älterer Menschen, bei denen Multimorbidität und Funktionseinschränkungen oft eine besondere Herangehensweise erfordern.

    Herausgeber:
    Rainer Neubart

    2012 | Buch

    Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

    Klinik Diagnose Therapie

    Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

    Autor:
    Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

    Mail Icon II Newsletter

    Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

    Bildnachweise