Skip to main content
main-content

19.04.2019 | Neurological Update | Ausgabe 7/2019

Journal of Neurology 7/2019

Update on narcolepsy

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 7/2019
Autor:
P. J. Reading

Abstract

The last two decades have seen an explosion in our understanding of the clinical nature of narcolepsy and its pathogenesis, fuelling new approaches to potentially effective treatments. It is now recognised that the full narcoleptic syndrome has significant adverse effects on sleep regulation across the full 24-h period and is often associated with clinical features outside the sleep–wake domain. The discovery that most narcoleptic subjects specifically lack a hypothalamic neuropeptide (hypocretin, also called orexin) was a truly original and landmark observation in 1999, greatly furthering our understanding both of the syndrome itself and sleep biology in general. An autoimmune pathophysiology has long been suggested by the tight association with specific histocompatibility antigens and very recently partly confirmed by detailed analysis of T-cell immunological function in affected subjects. Drug treatments remain symptomatic but may soon become more focussed by restoring central hypocretin signalling with replacement therapy. Potentially disease-modifying, immunological approaches have yet to be studied systematically, although the interval between disease onset and development of the full clinical syndrome may be longer than previously appreciated, affording a realistic window of opportunity for limiting neuronal damage in this disabling condition.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2019

Journal of Neurology 7/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Neurologie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie

2012 | Buch

Neurologie Fragen und Antworten

Über 1000 Fakten für die Facharztprüfung

Richtig oder falsch? Testen Sie Ihr Wissen systematisch anhand von Fragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip. Themen sind u. a. neuromuskuläre Erkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Epilepsien, zerebrovaskuläre Erkrankungen, entzündliche Erkrankungen und Bewegungsstörungen.

Autoren:
Prof. Dr. Peter Berlit, Dr. med. Markus Krämer, Dr. med. Ralph Weber

2015 | Buch

Nervenkompressionssyndrome

Die Diagnostik und Behandlung von Nervenkompressionssyndromen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, an der Neurologen, Neuroradiologen und Operateure unterschiedlicher Fachrichtungen mitwirken. Häufige und seltene Formen sind gleichermaßen in diesem Buch beschrieben.

Herausgeber:
Hans Assmus, Gregor Antoniadis

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise