Skip to main content
main-content

27.11.2018 | Neurological Update | Ausgabe 6/2019

Journal of Neurology 6/2019

Update on opsoclonus–myoclonus syndrome in adults

Zeitschrift:
Journal of Neurology > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Sun-Young Oh, Ji-Soo Kim, Marianne Dieterich

Abstract

Opsoclonus–myoclonus syndrome in adults is a rare and heterogeneous disorder with the clinical features of opsoclonus, myoclonus, ataxia, and behavioral and sleep disturbances. The pathophysiology is thought to be immunological on the basis of paraneoplastic or infectious etiologies. Immunomodulatory therapies should be performed although the response may be incomplete. A number of autoantibodies have been identified against a variety of antigens, but no diagnostic immunological marker has yet been identified. This review focuses on underlying mechanisms of opsoclonus–myoclonus syndrome, including findings that have been identified recently, and provides an update on the clinical features and treatments of this condition.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Sichern Sie sich jetzt Ihr e.Med-Abo und sparen Sie 50 %!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Journal of Neurology 6/2019 Zur Ausgabe

Pioneers in Neurology

Gerald M. Edelman (1929–2014)

  1. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.