Skip to main content
main-content

Urolithiasis

Jeder Nierenstein im Kindesalter muss abgeklärt werden!

Der Nierenstein im Kindesalter ist häufig „nur“ das erste Symptom einer anderweitigen Erkrankung. Da deren verschleppte Diagnose katastrophale Konsequenzen haben kann, ist die sorgfältige Abklärung ein unbedingtes Muss. Beim Vorliegen bestimmter Risikofaktoren sollte besonders genau hingeschaut werden.

Neues vom Steinleiden – technische Innovationen

In seinem Vortrag auf dem EAU Kongress fast der Sindelfinger Urologe Professor Thomas Knoll aktuelle Trends rund um das urologische Steinleiden zusammen. Neben der Kenntnis neuer technischer Innovationen stehen auch perioperative Komplikationen im Mittelpunkt.

Urolithiasis: So gelingt die risikoadaptierte Nachsorge nach Steinsanierung

Das Rezidivrisiko nach einem Steinerstereignis kann je nach Risikoprofil hoch sein. Die metabolischen Abklärung, die Metaphylaxe und weiterführende Diagnostik sollten daher individuell angepasst werden. Und auch Ernährungsberatungen sind je nach metabolischer Situation ratsam. Verschiedene Nachsorgesituationen werden im Beitrag abgehandelt.

Urosepsis – sicher diagnostizieren und effektiv behandeln!

Durch eine Kombination aus körperlicher Untersuchung, Urin- und Blutanalyse sowie Bildgebung kann eine Urosepsis meist frühzeitig identifiziert werden. Hierbei müssen einige Fallstricke und Details bedacht werden, um verfälschte Ergebnisse und unnötige Therapieversuche zu vermeiden und eine schnellstmögliche Fokussanierung zu erreichen.

Transabdominelle Sonographie – die Möglichkeiten ausschöpfen

Die Sonographie bietet eine schnelle und nebenwirkungsfreie Point-of-care-Diagnostik der Nieren, Harnblase und des Retroperitoneums. Diese Übersicht zeigt Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Klinik und Praxis anhand aktueller Daten auf, um Entscheidungsfindungen zu erleichtern und Überdiagnostik zu vermeiden.

CME-Fortbildungsartikel

Lasertherapie

05.12.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Kleine Laserkunde für Urologen

Laser sind aus dem Instrumentarium der Urologie längst nicht mehr wegzudenken. Dabei macht man sich viel zu selten Gedanken darüber, was Laser eigentlich sind.  Dieser Artikel soll helfen, ein Verständnis für die verschiedenen Laser und ihre Wechselwirkungen im Gewebe zu entwickeln.

Konkrement in der mittleren Kelchgruppe der linken Niere eines 60-jährigen Mannes

14.01.2021 | Computertomografie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Computertomografie in der Harnsteindiagnostik

Neben der klinischen Untersuchung sowie Urin- und Laborkontrolle ist eine zuverlässige und gute Bildgebung für die Urolithiasis-Diagnostik essenziell. Die Computertomografie liefert hier zumeist gute Ergebnisse – sollte aber individuell an Patienten adaptiert angewendet werden.

Nierensteine

16.03.2020 | Operative Urologie | Zertifizierte Fortbildung

CME: Steintherapie in der Niere: wann, was und warum?

2019 wurde die aktualisierte S2k-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Metaphylaxe der Urolithiasis publiziert. Grund genug, sich dem Butter- und Brotgeschäft des klinisch tätigen Urologen zuzuwenden: der aktiven und konservativen Therapie der Nephrolithiasis.

Harnsteine im Ultraschall

02.01.2020 | Nephrologische Notfälle | CME

CME: Diagnostik, Therapie und Rezidivprophylaxe von Harnsteinerkrankungen

Harnsteinerkrankungen sind weltweit sehr häufig und stellen eine hohe Belastung für die Patienten dar. Dieser CME-Beitrag stellt die Pathogenese verschiedener Harnsteinarten, die Strategien der metabolischen Abklärung und die Optionen der Rezidivprophylaxe vor.

weitere anzeigen

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

Krankenpflegerin reicht Patient Tabletten

13.11.2020 | Internistische Diagnostik | Case Reports

Kognitive Störung, Depression und Gangstörung – Hätten Sie die Diagnose gewusst?

Ein primärer Hyperparathyreoidismus (pHPT) ist bei älteren Patienten keine Seltenheit, aufgrund der oft unspezifischen und vielfältigen Symptome wird er jedoch leicht übersehen. Wie im nachfolgend beschriebenen Fall eines 65-jährigen internistischen Patienten, der nach einem Schwächeanfall mit Fieber und Flankenschmerzen sowie Vergesslichkeit und Abgeschlagenheit vorstellig wurde.

Low-dose-nativ-CT des Abdomens zeigt prävestikales Konkrements

03.11.2020 | Fieber | Facharzt-Training

Harnwegsinfekt, Flankenschmerzen und Fieber: Wie gehen Sie vor?

Nach mehrfacher Antibiotikatherapie einer Zystitis zeigt sich bei einer 26-jährigen Studentin weiterhin ein Harnwegsinfekt sowie ein Urin-pH von 7. Darüber hinaus beklagt die junge Frau intermittierende rechtsseitige Flankenschmerzen sowie seit 2 Tagen Temperaturen bis 38,5 °C und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Die Sonographie zeigt einen zweitgradigen Harnstau der rechten Niere. Es folgt ein Low-dose-nativ-CT des Abdomens.

Nephrolithiasis und Ureterolithiasis

01.09.2020 | Computertomografie | Kasuistiken

Ein schwerer Verlauf bei Struvitsteinen im oberen und unteren Harntrakt

Auf der Notfallstation präsentiert sich ein 52-jähriger Patient mit Flankenschmerzen rechtsseitig. Eine Computertomographie des Abdomens zeigte eine Ureterolithiasis. Nach standardmäßiger Behandlung kam es zu einem Rezidiv auf der anderen Seite und im Verlauf des ganzen oberen und unteren Harntrakts mit Struvitsteinen bei einem persistierenden Infekt mit Proteus mirabilis.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

26.08.2022 | Urolithiasis | Leitthema

Urolithiasis – Therapie und Rezidivprävention unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Aspekte

Die Prävalenz der Urolithiasis nimmt weltweit bei beiden Geschlechtern stetig zu. Ernährung und Lebensstil, wie die zunehmende Prävalenz der Adipositas und weitere Komponenten des metabolischen Syndroms, gelten als Schlüsselfaktoren für diese …

verfasst von:
Prof. Dr. Roswitha Siener, Walter L. Strohmaier, Andreas Neisius
Nephrolithiasis und Nephrokalzinose bei Kindern und Jugendlichen

08.07.2022 | Urolithiasis | Übersichten

Jeder Nierenstein im Kindesalter muss abgeklärt werden!

Der Nierenstein im Kindesalter ist häufig „nur“ das erste Symptom einer anderweitigen Erkrankung. Da deren verschleppte Diagnose katastrophale Konsequenzen haben kann, ist die sorgfältige Abklärung ein unbedingtes Muss. Beim Vorliegen bestimmter Risikofaktoren sollte besonders genau hingeschaut werden.

verfasst von:
Prof. Dr. Bernd Hoppe, Cristina Martin-Higueras, Nina Younsi, Raimund Stein
Nierenbeckenkelchektasie rechts bei großem Nierenbeckenkonkrement (Pfeil)

05.05.2022 | Urosepsis | Leitthema

Urosepsis – sicher diagnostizieren und effektiv behandeln!

Durch eine Kombination aus körperlicher Untersuchung, Urin- und Blutanalyse sowie Bildgebung kann eine Urosepsis meist frühzeitig identifiziert werden. Hierbei müssen einige Fallstricke und Details bedacht werden, um verfälschte Ergebnisse und unnötige Therapieversuche zu vermeiden und eine schnellstmögliche Fokussanierung zu erreichen.

verfasst von:
FEBU, MHBA PD Dr. med. habil. Jennifer Kranz, Dr. med. univ. Fabian Stangl, Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Kuppe, Prof. Dr. med. Florian Wagenlehner, Univ.-Prof. Dr. med. Matthias Saar, Priv.-Doz. Dr. med. Laila Schneidewind
Harnsteine im Ultraschall

Open Access 04.04.2022 | Urolithiasis | Leitthema

Urolithiasis: So gelingt die risikoadaptierte Nachsorge nach Steinsanierung

Das Rezidivrisiko nach einem Steinerstereignis kann je nach Risikoprofil hoch sein. Die metabolischen Abklärung, die Metaphylaxe und weiterführende Diagnostik sollten daher individuell angepasst werden. Und auch Ernährungsberatungen sind je nach metabolischer Situation ratsam. Verschiedene Nachsorgesituationen werden im Beitrag abgehandelt.

verfasst von:
Kevin Stritt, Piet Bosshard, Prof. Beat Roth
Bestimmung des Resistive Index mittels Dopplersonographie.

07.03.2022 | Ultraschall | Leitthema

Transabdominelle Sonographie – die Möglichkeiten ausschöpfen

Stellenwert für den Urologen in Klinik und Praxis

Die Sonographie bietet eine schnelle und nebenwirkungsfreie Point-of-care-Diagnostik der Nieren, Harnblase und des Retroperitoneums. Diese Übersicht zeigt Ihnen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Klinik und Praxis anhand aktueller Daten auf, um Entscheidungsfindungen zu erleichtern und Überdiagnostik zu vermeiden.

verfasst von:
Thomas Büttner, Manuel Ritter
Erythrozytenmorphologie

03.02.2022 | Hämaturie | Leitthema

Hämaturie bei Kindern zielgerichtet abklären

Die ausführliche Anamnese und die vollständige körperliche Untersuchung bilden die Basis der Abklärung einer Hämaturie im Kindesalter. Wann und wie geht es mit Urindiagnostik, Erythrozytenmorphologie, Serologie und Bildgebung weiter? Das hängt von der Symptomatik und dem Erkrankungsalter des Kindes ab, aber auch von der Verfügbarkeit der jeweiligen Untersuchungsmethoden.

verfasst von:
PD Dr. Anja K. Büscher

06.12.2021 | Benigne Prostatahyperplasie | Fortbildung

Der Thulium-Laser in der Urologie

Lange war der Holmium-Laser der Standard-Laser in der Urologie. Die technische Weiterentwicklung des Thulium-Lasers macht ihn jedoch zu einer ernstzunehmenden Alternative - nicht mehr nur für die Prostata.

verfasst von:
Dr. med. Dr. habil. Christopher Netsch

05.12.2021 | Urolithiasis | Fortbildung

Thulium-Faserlaser: ein Uro-Laser für alles?

In der Urologie wird die Lasertechnologie sowohl für die Lithotripsie als auch für die Gewebeabtragung eingesetzt. Mit dem Superpulsed Thulium-Faserlaser steht eine neuartige Laser- und Fasertechnologie zur Verfügung – mit möglichen Vorteilen gegenüber anderen Systemen hinsichtlich ihrer Wirksamkeit wie auch ihres Sicherheitsprofils.

verfasst von:
Dr. med. Marina Kosiba, Matthias J. Müller, Dr. med. Maria Welte, Dr. med. Mike Wenzel, PD Dr. med. Luis A. Kluth, Dr. med. Severine Banek, Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Philipp Mandel, PD Dr. med. Andreas Becker, Prof. Dr. med. Felix K.-H. Chun

14.12.2020 | Urolithiasis | Leitthema

Urologische Netzwerkmedizin und Versorgungsforschung

Ziel der Medizininformatikinitiative und weiterer nationaler und lokaler Projekte zur digitalen Vernetzung im Gesundheitswesen ist die datenschutzkonforme Bereitstellung, der Austausch und die gemeinsame Nutzung von Patientendaten. Dies erfordert …

verfasst von:
Prof. Dr. M. Schönthaler, T. Schlomm
Harnleiterstein

13.12.2020 | Spezielle urologische Diagnostik | Leitthema

Innovative Lasertechnologien in der Harnsteintherapie

Ein Wandel zu schonenderen Methoden mit hoher Patientensicherheit

Endoskopische Verfahren spielen derzeit die führende Rolle in der chirurgischen Harnsteintherapie. Lasertechniken zur Steinzertrümmerung gewinnen an Bedeutung und wurden fortlaufend weiterentwickelt. Neben dem etablierten Holmiumlaser sind auch andere Lasertypen aufstrebend.

verfasst von:
Dr. A. Schulte, L. Kraft, T. Walther, R. Petzold, C. Gratzke, A. Miernik
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2018 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | OriginalPaper | Buchkapitel

Beschwerden und Erkrankungen im urogenitalen Bereich

Die in diesem Kapitel erfassten »Erkrankungen im Urogenitalbereich« nehmen innerhalb der Beratungsergebnisse der Allgemeinpraxis mit 5,5 % ( Kap. 1, Tab. 1.2 einen respektablen Rang ein. In nahezu einem Viertel aller Fälle sind mit Hilfe der …

2014 | Urolithiasis | OriginalPaper | Buchkapitel

Urolithiasis

An Nierensteinen leiden 5–10% der Menschen im Laufe des Lebens. Dieses Buchkapitel gibt einen Überblick zu Ursachen, Diagnostik und Therapie. So sind Sie im klinischen Alltag gewappnet, wenn Sie dieser häufigen Erkrankung begegnen. Aus dem Buch: "Facharztwissen Urologie".

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Urologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.