Skip to main content
main-content

Urologie

Lesetipps der Redaktion

13.02.2020 | Psychoonkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Psychoonkologische Hilfen nach PCa.-Therapie

Nach der Primärtherapie eines Prostatakarzinoms stehen die Folgen von Erkrankung und Behandlung und die Lebensqualität im Fokus. Wie Sie mit patientenzentrierter Kommunikation und psychosozialen Interventionen den Bewältigungsprozess erleichtern helfen, erfahren Sie im CME-Beitrag.

Autoren:
Dr. med. André Karger, Dr. med. Dominik Fugmann, Prof. Dr. Nicole Ernstmann

20.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Problemfall Prognose: Sind Sie auch zu optimistisch?

„Wie viel Zeit bleibt noch?“ ist häufig die erste Frage der Patienten, wenn sie eine Krebsdiagnose erhalten. So klar wie vom Patienten gewünscht lässt sich das aber nicht beantworten. 

18.02.2020 | Blasentumoren | Nachrichten

Zirkulierende Tumorzellen können Blasenkrebs-Rezidiv vorhersagen

Die Prognose bei nichtmuskelinvasiven High-grade-Blasenkarzinomen lässt sich u. U. im Blut der Patienten erkennen: Zirkulierende Tumorzellen korrelieren mit einem erhöhten Rezidiv- und Progressionsrisiko.

08.01.2020 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Rechts- oder linksseitige Donornephrektomie – ist das wirklich relevant?

27,8 % aller Nierentransplantationen stammen aus Lebendnierenspenden. Der Schutz des Spenders ist von höchster Bedeutung – dabei stellt sich die Frage der Seitenwahl der Donornephrektomie. Hat aber die Seite der Organentnahme wirklich eine Relevanz?

Autoren:
Dr. med. K. Weigand, F. Kawan, A. Schumann, N. Mohammed, F. Lindner, P. Fornara

17.02.2020 | Vasektomie | Nachrichten

Nach einer Vasektomie steigt das Risiko für Prostatakrebs

Zehn Jahre nach einer Vasektomie ist das Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, um 15% erhöht. Die Steigerung ist nicht exorbitant, aber signifikant.

13.11.2019 | Schmerzen an der Wirbelsäule | CME | Ausgabe 12/2019

CME: Differenzialdiagnose akuter Rückenschmerz

Der akute Rückenschmerz ist einer der Hauptgründe für eine Konsultation beim Orthopäden. Doch nicht immer liegt die Ursache im Bereich der Wirbelsäule. Wie schließen Sie anhand einer strukturierten Anamnese, Untersuchung und Diagnostik lebensbedrohliche Differenzialdiagnosen aus? Dieser Artikel riskiert einen Blick über den Tellerrand der Orthopädie hinaus.

Autor:
Dr. K. Fischer

09.10.2019 | Prostatakarzinom | Übersichten | Ausgabe 1/2020

Radium-223 zur Therapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms

Der androgenrezeptorunabhängige Wirkstoff in der therapeutischen Sequenz

Wo steht Radium-223 in der Therapie des mCRPC? Mithilfe aktueller Studien und Erfahrungen aus dem klinischen Alltag erfolgt eine Einordung in die therapeutische Sequenz. Zudem skizziert dieser Artikel Eckpunkte für die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Uroonkologen und Nuklearmedizinern.

Autoren:
F. König, A. Strauß, Dr. M. Johannsen, C. Mommsen, E. Fricke, Dr. J. Klier, S. Mehl, D. Pfister, C.-O. Sahlmann, A. Werner, Prof. Dr. med. P. J. Goebell

20.01.2020 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Interview | Ausgabe 1-2/2020

Supportivtherapie – unverzichtbar in der Onkologie

Interview mit Prof. Dr. Karin Jordan, Klinik für Hämatologie, Onkologie, Rheumatologie am Universitätsklinikum Heidelberg

Prof. Karin Jordan hat sich der Supportivtherapie von Krebspatienten verschrieben. Eines Ihrer Ziele ist es, ein individualisiertes und praktikables Begleitkonzept für Nebenwirkungen moderner Tumortherapien zu entwickeln und allseits zugänglich zu machen. Im Interview gibt Sie Tipps zur evidenzbasierten Therapie und spricht über die Hürden der Leitlinienerstellung.

29.11.2019 | Hodentumoren | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Was tun beim Hodenkarzinomrezidiv nach Chemotherapie?

Nach Erstdiagnose Hodenkarzinom werden nahezu alle Patienten in den frühen und der überwiegende Anteil der Patienten in den fortgeschrittenen Stadien geheilt. Im seltenen Fall des Rezidivs ist die optimale Therapie nicht eindeutig. Hier werden die Datenlage und aktuelle Empfehlungen und Studien diskutiert.

Autor:
Dr. med. Annette Dieing

18.11.2019 | Belastungsinkontinenz | Stellungnahme | Ausgabe 1/2020

Synthetische Band- und Netzimplantate bei Belastungsinkontinenz und Descensus genitalis

Stellungnahme des Arbeitskreises Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau der Akademie der Deutschen Gesellschaft für Urologie

Angesichts der aktuellen Kontroversen in Bezug auf die Verwendung von implantierten Materialien für BI und DG und dem Fehlen klarer Richtlinien für die Verwendung von Biomaterialien ist die Stellungnahme des Arbeitskreises Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau Ergebnis einer Konsensdiskussion.

Autoren:
Prof. Dr. med. K. Höfner, C. Hampel, R. Kirschner-Hermanns, S. H. Alloussi, R. M. Bauer, S. Bross, T. Bschleipfer, M. Goepel, A. Haferkamp, T. Hüsch, A. Kaufmann, G. Kiss, J. Kranz, M. Oelke, J. Pannek, A. Reitz, M. Rutkowski, W. Schäfer, H. Schulte-Baukloh, S. Schumacher, C. Seif, D. Schultz-Lampel

26.11.2019 | Onkologische Notfälle | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Urologische Notfälle bei Tumorpatienten

Urologische Notfälle treten bei onkologischen Patienten häufig auf. Das klinische Erscheinungsbild reicht von Hämaturie über Harnretention bis hin zu Infektionen. Ein schnelles diagnostisches und therapeutisches Handeln ist dabei für einen günstigen Verlauf entscheidend – die entsprechenden Optionen werden im Beitrag erläutert.

Autoren:
PD Dr. W. Jäger, Prof. Dr. A. Haferkamp

PrimeView Nierenzellkarzinom

Die Mechanismen der Tumorevolution von Nierenzellkarzinomen sind heterogen und erst in Ansätzen verstanden. Im Poster sind bekannte Mechanismen, Präventions- und Therapieoptionen anschaulich aufgearbeitet.

12.12.2019 | Prostatakarzinom | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 1/2020

Wie genau ist die Detektion des Prostatakarzinoms durch mpMRT?

Bei der PCa-Diagnostik stellt die multiparametrische Magnetresonanztomographie der Prostata, mit oder ohne gezielter Biopsie, aktuell eine Alternative zur klassischen transrektalen systematischen Biopsie dar. Doch wie ist die diagnostische Genauigkeit? Eine aktuelle Studie zum Thema wird von unseren Experten für Sie kommentiert.

Autoren:
U. Krafft, PD. Dr. A. Borkowetz

28.01.2020 | Akutes Nierenversagen | Nachrichten

Eiweiß im Urin ist wichtiger Risikoparameter

Der prognostische Wert der Proteinurie nach akutem Nierenversagen während stationärer Behandlung ist womöglich unterschätzt worden. Die Aussagekraft übertrifft jene der glomerulären Filtrationsrate.

12.12.2019 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Roboterassistierte Nierentransplantation

Die roboterassistierte Nierentransplantation zählt technisch, aber auch psychologisch und ethisch zu den anspruchsvollsten Eingriffen in der Urologie und wird derzeit von zwei deutschen Zentren angeboten. Wie sind die Erfahrungen in den beiden Zentren? Und steht dies im Einklang mit der aktuellen Literatur?

Autoren:
P. Zeuschner, S. Siemer, Prof. Dr. med. M. Stöckle

14.11.2019 | Recht für Ärzte | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Juristische „pitfalls“ in der Urologie

Auch in der Urologie kommt es zu Behandlungsfehlern, Schadenersatzforderungen und Strafanzeigen. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Bedeutung der Patientenaufklärung, der Behandlungsdokumentation und die haftungsrechtlichen Folgen sog. Anfängeroperationen und wie Sie sich im Streitfall richtig verhalten.

Autoren:
C. Hoffmann, C. Süfke, A. Gross

30.01.2020 | PSA-Screening | Nachrichten

PSA-Tests: Was Urologen empfehlen – und was die Allgemeinmediziner

Wie sollen Ärzte in der Praxis mit dem PSA-Test umgehen? Soll er Männern aktiv angeboten werden? Urologen äußern sich dazu in einer S3-Leitlinie, Allgemeinmediziner in einer Praxisempfehlung.

22.01.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Prostatakarzinom-Diagnostik: Computer toppt Pathologen

Selbstlernende Computerprogramme erkennen Prostatakarzinome in Biopsiematerial zum Teil noch besser als erfahrene Pathologen. KI-Systeme könnten dadurch die Arbeit von Ärzten wesentlich erleichtern.

29.11.2019 | Hodentumoren | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 12/2019

CME: Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens

Im Mai 2019 ist die erste deutsche S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens erschienen. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Neuerungen der Leitlinie, die wichtigsten Aspekte der Diagnostik und Fertilitätsprotektion beim Hodentumoren und verstehen, wie Hodentumoren leitliniengerecht operativ behandelt werden.

Autor:
PD Dr. Christian Ruf

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Doppelnieren: Ureteroureterostomie versus Heminephrektomie

Die Heminephrektomie galt für Doppelnieren mit dysplastischen oder funktionsgeschädigten Anteilen lange als Therapie der ersten Wahl. Daten zu negativen Langzeitfolgen einerseits und vielversprechende Ergebnisse der Ureteroureterostomie andererseits lassen Zweifel an der Behandlungsmethode aufkommen.

Autoren:
Wolfgang H. Rösch, Philipp O. Szavay

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise