Skip to main content
main-content

Urologie

Lesetipps der Redaktion

29.06.2020 | Inkontinenz | Urologische Pflege | Ausgabe 7/2020

Hilfsmittel bei Harn- und Stuhlinkontinenz

Für die meisten von Inkontinenz betroffenen Menschen ist eine Harn- und Stuhlkontinenz nach wie vor ein Tabuthema. Doch es gibt vielfältige Behandlungsoptionen. Voraussetzungen sind eine gute Beratung, die wiederum fundiertes Wissen, umfassende Aufklärung und eine individualisierte Therapie erfordert.

Autoren:
Sven Hornung, Barbara Schilcher

19.06.2020 | Infertilität | CME | Ausgabe 7/2020

CME: Andrologische Diagnostik & Therapie bei Infertilität

Die Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit liegen zu etwa gleichen Teilen mit bis zu je 40% bei Mann und Frau. Dieser Beitrag fasst die von andrologischer Seite eingebrachten und konsentierten Empfehlungen innerhalb der S2k-Leitlinie „Diagnostik und Therapie vor einer assistierten reproduktionsmedizinischen Behandlung“ zusammen.

Autoren:
Prof. Dr. med. F. M. Köhn, Prof. Dr. med. S. Kliesch, Univ.-Prof. h.c. Dr. G. M. Pinggera, Prof. Dr. med. H.-C. Schuppe, Prof. Dr. med. F. Tüttelmann

21.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

Sexualfunktion ist Prostata-Ca-Patienten wichtig

Nach einer Prostatakrebs-Behandlung ist eine verminderte Sexualfunktion einer großen europaweiten Befragung zufolge für die Patienten ein relevantes Problem.

22.07.2020 | Erektile Dysfunktion | Nachrichten

Bei Pornokonsumenten herrscht oft tote Hose

Zwischen der Zeit, die Männer mit Pornografie zubringen, und der Erektionsfunktion besteht eine inverse Beziehung: Je ausgiebiger der Geschlechtsakt betrachtet wird, desto weniger kann er offenbar real ausgeübt werden.

21.07.2020 | Urolithiasis | Nachrichten

Entfernen von Nieren- und Uretersteinen: Höhere Reinterventionsrate bei schlauchloser Methode

Bezüglich der Lebensqualität profitieren Patienten mit Stent bei einer ureteroskopischen Steinentfernung  gleichermaßen von katheterbasierten und schlauchlosen Verfahren. Bei letzteren treten jedoch mehr Komplikationen auf.

09.04.2020 | Benigne Prostatahyperplasie | Leitthema | Ausgabe 5/2020

BPS: Neues und Praxisrelevantes aus den DGU-Leitlinien

Neues und Praxisrelevantes aus den DGU-Leitlinien

Das benigne Prostatasyndrom (BPS) geht für die Betroffenen mit einem z. T. erheblichen Leidensdruck und der Einschränkung Ihrer Lebensqualität einher. Mit dem Wissen, dass das BPS nicht nur eine häufige, sondern auch eine progrediente Erkrankung ist, ist eine zielgerichtete Diagnostik und Therapie vonnöten, um den Betroffenen möglichst effektiv helfen zu können.

Autoren:
Prof. Dr. T. Bach, M. Heitz, T. Bruns

26.06.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 4/2020 Zur Zeit gratis

Nierenbeteiligung bei COVID-19

COVID-19 stellt keine homogene, eine ganze Bevölkerung einheitlich betreffende Epidemie dar: V. a. ältere Menschen und Patienten mit Vorerkrankungen haben ein höheres Risiko, einen schweren COVID-19-Verlauf zu entwickeln. Die Nieren sind neben der Lunge ein entscheidendes Zielorgan von SARS-CoV-2.

Autoren:
Dr. H. Rohn, T. Feldkamp, O. Witzke

09.07.2020 | Pilzinfektionen mit Hautbeteiligung | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

CME: Hochentzündliche Mykosen im Genitalbereich

Pilzerkrankungen im Genitalbereich bereiten Patienten immer wieder Ungemach. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die in Deutschland neu auftretenden Mykosen, wissen Sie, wie man die gängigen urologisch relevanten Mykosen behandelt und kennen die wichtigsten Medikamente zur Behandlung urologischer Mykosen.

Autoren:
Prof. Dr. med. Hans-Jürgen Tietz, Dr. med. Ulrike Gunkel

12.02.2020 | Nierenkarzinom | Kasuistiken | Ausgabe 6/2020

Harnleiter- und Hodenmetastase 25 Jahre nach Nephrektomie

Langjähriges Überleben mit einem metastasierten Nierenzellkarzinom

Ein 70-jähriger Patient stellt sich mit multipel metastasiertem Nierenzellkarzinom (NZK) 25 Jahre nach Erstdiagnose mit Makrohämaturie und tastsuspektem rechten Hoden vor. Lesen Sie hier, wie dieser Fall aufzeigt, dass Jahrzehnte nach Erstdiagnose die Metastasierung eines NZK möglich ist und dass daran gedacht werden sollte.

Autoren:
L. de Jonge, S. Pahernik, A. Pandey

07.07.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 1/2020 Open Access

Wie Gesundheitspersonal sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 schützen kann

Schweizer Forscher interpretieren die verfügbaren Daten zur Übertragung von SARS-CoV-2, vergleichen grundlegende Merkmale zwischen den verschiedenen Maskentypen und geben in dieser englischsprachigen Arbeit Auskunft darüber, wie Beschäftigte des Gesundheitswesens sich am besten vor COVID-19 schützen.

Autoren:
Rami Sommerstein, Christoph Andreas Fux, Danielle Vuichard-Gysin, Mohamed Abbas, Jonas Marschall, Carlo Balmelli, Nicolas Troillet, Stephan Harbarth, Matthias Schlegel, Andreas Widmer, Swissnoso

07.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

IQWiG bescheinigt Apalutamid „beträchtlichen Zusatznutzen“

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat Apalutamid einen beträchtlichen Zusatznutzen in der Therapie von Männern mit kastrationsresistentem Prostatakrebs zugesprochen.

10.06.2020 | Vasektomie | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Therapiekonzepte bei chronischer Testalgie

Mindestens drei Monate andauernder, intermittierender oder konstanter Hodenschmerz gilt als chronische Testalgie. Diese kann man sowohl konservativ als auch mikrochirurgisch behandeln – Diagnostik und Therapie sind jedoch mitunter sehr anspruchsvoll.

Autoren:
Dr. med. Pia Paffenholz, Prof. Dr. med. David Pfister, Prof. Dr. med. Dr. h. c. Axel Heidenreich

06.07.2020 | Infertilität | Nachrichten

Auch E-Zigaretten-Raucher riskieren schwindende Spermienzahl

Männer mit Kinderwunsch sollten nicht nur auf den Konsum gewöhnlicher Zigaretten verzichten. Wie eine dänische Studie nahelegt, führen auch elektronische Zigaretten zu negativen Veränderungen der spermatogenetischen Funktion.

13.01.2020 | Diagnostik in der Onkologie | Pitfalls | Ausgabe 1/2020

Morphologische Variabilität oder zwei Entitäten – Ihre Diagnose?

Der Fall eines 37-jährigen Patienten benötigt diagnostisches Feingefühl: Biopsate deuten zuerst auf ein Kolonkarzinom hin, doch histologisch zeigt die retroperitoneale Lymphadenektomie auffällige Tumorformationen, die nicht dem klassischen Bild entsprechen. Ein Zweittumor wird diskutiert.

Autoren:
Tiemo S. Gerber, Markus Paschold, Hauke Lang, Wilfried Roth, Univ.-Prof. Dr med. Beate K. Straub

03.06.2020 | Prostatitis | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Chronische Prostatitis und chronischer Beckenbodenschmerz

Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Klassifikation des Prostatitissyndroms gemäß der NIH-Konsensus-Definition und stellt Ihnen die Prinzipien der Basisdiagnostik dar. Darüber hinaus erfahren Sie, wie individualisierte und UPOINTS-basierte Therapiekonzepte zu erstellen sind.

Autoren:
Dr. med. G. Magistro, C. G. Stief, F. M. E. Wagenlehner

01.07.2020 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Nachrichten

Vor Therapie mit 5-FU: Gentest empfohlen

Vor einer Fluoropyrimidin-Therapie wird nun in einem Positionspapier onkologischer Fachgesellschaften ein Gentest gefordert, um schwere Nebenwirkungen zu vermeiden. Je nach Ergebnis sollten Ärzte die FU-Dosis reduzieren oder nach Alternativen suchen.

23.06.2020 | Urolithiasis | Nachrichten

Diagnostik mit Sammelurin verhindert keine Steinrezidive

Die Untersuchung des 24-Stunden-Sammelurins soll dabei helfen, Patienten mit Urolithiasis vor erneutem Auftreten von Harnsteinen zu bewahren. Ob das klappt, haben US-Mediziner untersucht.

10.06.2020 | Stoffwechselkrankheiten und Ernährung | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Komplementärmedizin bei Blasenschmerzen

Wenn bei chronischen Blasenschmerzen die Schulmedizin mit ihrem Latein am Ende ist, lohnt sich ein Blick über den Tellerrand – oder eher: auf den Teller. Denn Ernährung kann hier eine wichtige Rolle spielen.

Autor:
Dr. med. Elke Heßdörfer

18.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Beeinflusst die Art der Tumortherapie die Mortalität von Krebspatienten mit COVID-19?

Die Zwischenergebnisse der bisher größten Real-World-Studien zu COVID-19 bei Krebs wurden auf dem virtuellen ASCO 2020 präsentiert. In beiden Studien konnten die Forscher unabhängige Faktoren identifizieren, die mit der Mortalität der Patienten assoziiert waren – dazu gehört auch die Art der Krebsbehandlung. 

24.06.2020 | Harnwegsinfektionen in der Urologie | Nachrichten

Mit topischem Östrogen gegen rezidivierende Harnwegsinfekte

Zu den urogenitalen Beschwerden, die Frauen nach der Menopause plagen können, gehören wiederkehrende Harnwegsinfektionen. Mit lokalen Östrogenpräparaten lässt sich die Situation lindern.

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise