Skip to main content
main-content

Urologie

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

20.02.2020 | Strahlentherapie | Interview

Strahlentherapie als Primärtherapie? Immer öfter eine effektive Option

Interview mit Prof. Dr. Jürgen Dunst, Direktor der Klinik für Strahlentherapie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Campus Kiel)

Prof. Jürgen Dunst, Direktor der Klinik für Strahlentherapie am UKSH, Campus Kiel, erklärt im Interview, wieso die Strahlentherapie immer häufiger eine Therapieoption darstellt, warum die Kombination mit Immuntherapien vielversprechend ist und was die Zukunft der Radiatio bereit hält.

13.02.2020 | Psychoonkologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Psychoonkologische Hilfen nach PCa.-Therapie

Nach der Primärtherapie eines Prostatakarzinoms stehen die Folgen von Erkrankung und Behandlung und die Lebensqualität im Fokus. Wie Sie mit patientenzentrierter Kommunikation und psychosozialen Interventionen den Bewältigungsprozess erleichtern helfen, erfahren Sie im CME-Beitrag.

Autoren:
Dr. med. André Karger, Dr. med. Dominik Fugmann, Prof. Dr. Nicole Ernstmann

10.02.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | Bild und Fall | Ausgabe 2/2020

Unklarer Thoraxschmerz bei einem jungen Mann – Ihre Expertise ist gefragt

Ein 20-Jähriger wurde vom Hausarzt aufgrund neu aufgetretener, intermittierender, atemabhängiger, linksthorakaler Schmerzen mit Ausstrahlung interskapulär und schmerzbedingter Dyspnoe ohne Husten auf die Notfallstation eingewiesen.

Autoren:
Laura Rosenberg, Dr. med. Alexander Bückle, Dr. med. Corina Dommann, Dr. med. Bruno Senn, Dr. med. Mark Haefner, med. Pract. Tonya Frank

09.02.2020 | Mammakarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

CME: Management des Mammakarzinoms beim Mann

Zwar sind Männer ungleich seltener von Brustkrebs betroffen als Frauen, ihre Prognose ist im Krankheitsfall aber schlechter – und auch sonst zeichnet sich das virile Mammakarzinom durch Besonderheiten aus. Lesen Sie im Folgenden, was Sie in puncto Beratung, Prognose und Therapie beachten müssen.

Autoren:
Dr. med. Andreas Hesse, Anna Hester, Alexander König, Felicitas Schulte-Vorwick, Prof. Dr. med. Sven Mahner, Prof. Dr. med. Nadia Harbeck, Dr. med. Rachel Würstlein

06.02.2020 | Tumorschmerz | Palliativmedizin | Ausgabe 1/2020

Opioidrotation bei Tumorschmerzen

Bei der Behandlung von Tumorschmerzen sind Opioide oft unverzichtbar. Was aber ist zu tun, wenn diese Substanzen nicht mehr ausreichend wirken oder zu unerträglichen Nebenwirkungen führen?

Autoren:
Carmen Roch, Prof. Dr. med. Birgitt van Oorschot

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Doppelnieren: Ureteroureterostomie versus Heminephrektomie

Die Heminephrektomie galt für Doppelnieren mit dysplastischen oder funktionsgeschädigten Anteilen lange als Therapie der ersten Wahl. Daten zu negativen Langzeitfolgen einerseits und vielversprechende Ergebnisse der Ureteroureterostomie andererseits lassen Zweifel an der Behandlungsmethode aufkommen.

Autoren:
Wolfgang H. Rösch, Philipp O. Szavay

16.01.2020 | Urologie | Medizin aktuell | Ausgabe 1/2020

Facharztweiterbildung beim niedergelassenen Urologen

Auch niedergelassene Ärzte können sich an der Facharztweiterbildung beteiligen. Wie dies geht und was das bringt beleuchten die beiden Autoren dieses Beitrags: Ein Niedergelassener und die bei ihm tätige Assistenzärztin in Ausbildung.

Autoren:
PD Dr. med. Tobias Engl, Dr. med. Jessica Rürup

16.01.2020 | Spezielle urologische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Agardiffusionstest: Qualitätskontrolle und Fehlerquellen

Das Antibiogramm ist der letzte und wichtigste Schritt bei der mikrobiellen Diagnostik. Eine Möglichkeit ist dafür in der Praxis der Agardiffusionstest – und zudem die handwerklichste Option. Dabei gibt es viele Kleinigkeiten zu beachten, auf die wir in diesem Artikel eingehen möchten.

Autor:
Dr. Ivo Beyaert

16.01.2020 | Pädiatrische Urologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Maldeszensus testis im Kindesalter

Der Maldeszensus testis ist die häufigste kinderurologische Erkrankung bei Jungen und bewirkt unbehandelt bereits frühzeitig Schäden, die im Erwachsenenalter zu Infertilität und einer erhöhten testikulären Entartungsrate führen. Nach diesem Beitrag kennen Sie die Behandlungsfenster und unterschiedlichen Formen des Maldeszensus testis und wie sich diese diagnostizieren lassen.

Autoren:
Ana-Marija Schmidt, Eva Harlander-Weikert

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Genitalchirurgie im Spiegel gesellschaftspolitischer Entwicklungen

Auch fast 15 Jahre nach der Veröffentlichung des "Consensus statement on management of intersex disorders" besteht große Unsicherheit, welche Operationen bei Säuglingen und Kindern, die noch nicht einwilligungsfähig sind, an den Genitalien noch vorgenommen werden dürfen.

Autoren:
PD Dr. med. Barbara Ludwikowski, Prof. Dr. med. Susanne Krege

12.01.2020 | Onkologische Notfälle | Algorithmus und Klassifikation | Ausgabe 2/2020

Algorithmus: Individuelles Vorgehen im onkologischen Notfall

Die onkologische Therapie wird immer effektiver aber auch komplexer. Die damit verbundene Wahrscheinlichkeit von plötzlichen, unerwarteten Komplikationen nimmt daher exponentiell zu. Eine Entscheidungshilfe im Notfall bietet dieser Algorithmus.

Autor:
Univ.-Prof. Dr. Irenäus A. Adamietz

08.01.2020 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Rechts- oder linksseitige Donornephrektomie – ist das wirklich relevant?

27,8 % aller Nierentransplantationen stammen aus Lebendnierenspenden. Der Schutz des Spenders ist von höchster Bedeutung – dabei stellt sich die Frage der Seitenwahl der Donornephrektomie. Hat aber die Seite der Organentnahme wirklich eine Relevanz?

Autoren:
Dr. med. K. Weigand, F. Kawan, A. Schumann, N. Mohammed, F. Lindner, P. Fornara

02.01.2020 | Nephrologische Notfälle | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Diagnostik, Therapie und Rezidivprophylaxe von Harnsteinerkrankungen

Pathogenese und Metaphylaxe

Harnsteinerkrankungen sind weltweit sehr häufig und stellen eine hohe Belastung für die Patienten dar. Dieser CME-Beitrag stellt die Pathogenese verschiedener Harnsteinarten, die Strategien der metabolischen Abklärung und die Optionen der Rezidivprophylaxe vor.

Autoren:
Dr. C. Holzmann-Littig, M. Straub, K. M. Riedhammer, M. Wen, D. Steubl, L. Renders, K. Stock, U. Heemann, M. Chardalia, F. Stefanidis, PD Dr. C. Schmaderer

16.12.2019 | Onkologie | Praxis aktuell | Ausgabe 12/2019

"Dr. Google" - Konkurrent oder Kollege?

Das Internet macht Gesundheitswissen oft schnell verfügbar. Mit einer klaren, aber empathischen Patientenführung behält der Arzt auch im digitalen Zeitalter das Heft in der Hand.

Autor:
Katrin Berkenkopf

12.12.2019 | Prostatakarzinom | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 1/2020

Wie genau ist die Detektion des Prostatakarzinoms durch mpMRT?

Bei der PCa-Diagnostik stellt die multiparametrische Magnetresonanztomographie der Prostata, mit oder ohne gezielter Biopsie, aktuell eine Alternative zur klassischen transrektalen systematischen Biopsie dar. Doch wie ist die diagnostische Genauigkeit? Eine aktuelle Studie zum Thema wird von unseren Experten für Sie kommentiert.

Autoren:
U. Krafft, PD. Dr. A. Borkowetz

12.12.2019 | Nierentransplantation | Leitthema | Ausgabe 1/2020

Roboterassistierte Nierentransplantation

Die roboterassistierte Nierentransplantation zählt technisch, aber auch psychologisch und ethisch zu den anspruchsvollsten Eingriffen in der Urologie und wird derzeit von zwei deutschen Zentren angeboten. Wie sind die Erfahrungen in den beiden Zentren? Und steht dies im Einklang mit der aktuellen Literatur?

Autoren:
P. Zeuschner, S. Siemer, Prof. Dr. med. M. Stöckle

29.11.2019 | Hodentumoren | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 12/2019

CME: Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens

Im Mai 2019 ist die erste deutsche S3-Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Keimzelltumoren des Hodens erschienen. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die Neuerungen der Leitlinie, die wichtigsten Aspekte der Diagnostik und Fertilitätsprotektion beim Hodentumoren und verstehen, wie Hodentumoren leitliniengerecht operativ behandelt werden.

Autor:
PD Dr. Christian Ruf

29.11.2019 | Hodentumoren | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Stellenwert der adjuvanten Therapie beim Seminom

Die S3-Leitlinie empfielt als adjuvante Therapie beim Seminom generell Surveillance – unabhängig vom Risikoprofil. Muss man davon abweichen, führt sie allerdings verschiedene Alternativen auf. Warum hier Unklarheit besteht, soll der folgende Artikel aufzeigen.

Autor:
Prof. Dr. med. Susanne Krege

29.11.2019 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Schnelltests in der STI-Diagnostik

Schnelltests für sexuell übertragbare Infektionen wurden ursprünglich für den Einsatz in der dritten Welt entwickelt, wo Kühlketten und diagnostische Laborstandards nicht garantiert werden können. Doch auch in Deutschland werden die „Point-of-Care-Tests“ für eine flächendeckende und niederschwellige Diagnostik immer wichtiger.

Autoren:
Prof. Dr. med. Adriane Skaletz-Rorowski, PD Dr. med. Marcus Mau, Prof. Dr. med. Norbert H. Brockmeyer

29.11.2019 | Hodentumoren | Fortbildung | Ausgabe 12/2019

Was tun beim Hodenkarzinomrezidiv nach Chemotherapie?

Nach Erstdiagnose Hodenkarzinom werden nahezu alle Patienten in den frühen und der überwiegende Anteil der Patienten in den fortgeschrittenen Stadien geheilt. Im seltenen Fall des Rezidivs ist die optimale Therapie nicht eindeutig. Hier werden die Datenlage und aktuelle Empfehlungen und Studien diskutiert.

Autor:
Dr. med. Annette Dieing

Nächster Veranstaltungstermin

  • 03.03.2020 - 05.03.2020 | Events | Brandenburg | Veranstaltung

    CME – Laparoskopische Techniken in der Urologie

    URO-70. Kongressthemen: Laparoskopische Techniken in der Urologie. Veranstaltungsort: Wendisch Rietz. Wiss. Leitung: Univ.- Prof. Dr. Paolo Fornara. Teilnahmegebühr: 1.250,00 €. Dieser Termin ist durch die Landesärztekammer Brandenburg (31 Punkte) zertifiziert.

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise