Skip to main content
main-content

Urologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

26.11.2020 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | CME

Infektionen von Uterus und Adnexe

Infektionen von Uterus und Adnexe mit einer möglichen Beteiligung der Abdominalhöhle werden im englischsprachigen Raum unter dem Begriff „pelvic inflammatory disease“ (PID) zusammengefasst. Ursächlich für diesen Erkrankungskomplex sind vor allem …

Autoren:
Dr. Anna Westermann, Prof. Dr. Ibrahim Alkatout, Prof. Dr. Nicolai Maass, Dr. Damaris Freytag

17.11.2020 | Prostatakarzinom | CME

Systemische Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms

Die systemische Therapie des fortgeschrittenen Prostatakarzinoms (PCa) erlebte in den vergangenen Jahren tiefgreifende Veränderungen, die eine Vielzahl an neuartigen Therapieoptionen für verschiedene Krankheitsstadien induzierten. In der aktuellen …

Autoren:
PD Dr. med. Alexander Kretschmer, Prof. Dr. med. Tilman Todenhöfer

16.11.2020 | Antibiotika | Leitthema Open Access

So setzen Sie Antibiotika sinnvoll in der urologischen Praxis und Klinik ein

Die Weltgesundheitsorganisation hat die weltweit zunehmenden Antibiotikaresistenzen als eines der größten Gesundheitsprobleme der Gegenwart identifiziert. Daher sind dringend Strategien notwendig, die einen bedachten und leitliniengerechten Umgang mit Antibiotika erleichtern. Im Beitrag werden "antibiotic stewardship“ (ABS)-Strategien und deren Vorteile beschrieben.

Autoren:
U. Lichtinger, V. Greifenberg, Prof. Dr. Dr. rer. nat. A. Gessner

16.11.2020 | Hodenkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 11/2020

CME: Therapie von Hodentumoren

Auch wenn Hodentumoren gemessen an allen Krebserkrankungen eine eher seltenere Entität repräsentieren, sind sie der häufigste Tumor bei Männern im jüngeren Lebensalter. Der CME-Beitrag gibt einen Überblick über den aktuellen Stand in der Diagnostik, Klassifikation und Behandlung von Hodentumoren in Abhängigkeit von Stadium und Pathologie (Semiome vs. Nichtsemiome).

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Marcus Hentrich

16.11.2020 | Erektile Dysfunktion | Evidenzbasierte Medizin

Penisrehabilitation bei erektiler Dysfunktion nach radikaler Prostatektomie

Autor:
MSc, FEBU, FECSM Dr. Ioannis Sokolakis

12.11.2020 | Prostatakarzinom | Medizin aktuell | Ausgabe 11/2020

Prostatakarzinom: Warum neue Begrifflichkeiten notwendig sind

Vor einer guten Dekade wurde beim Prostatakarzinom der Begriff "hormonrefraktär" durch "kastrationsresistent" ersetzt. Die fortschreitende Entwicklung der Therapieoptionen könnte nun erneut eine Änderung der Begrifflichkeiten erforderlich machen. Welche in Zukunft sinnvoll und eindeutig wären, wird im Beitrag diskutiert.

Autoren:
Dipl.-Biol. Holger H.H. Erb, Prof. Dr. med. Christian Thomas

06.11.2020 | Reaktive Arthritis | CME

Reaktive Arthritis – ein Update

Die reaktive Arthritis, eine Form der seronegativen Spondylarthritis, tritt nach einer urogenitalen oder gastrointestinalen Infektion auf und ist durch eine asymmetrische Oligoarthritis gekennzeichnet. Extraartikuläre Manifestationen wie Fieber …

Autoren:
Dr. T. Hospach, K. Minden, H.-I. Huppertz

03.11.2020 | Harnwegsinfektionen | Facharzt-Training

Harnwegsinfekt, Flankenschmerzen und Fieber: Wie gehen Sie vor?

Vorbereitung auf die Facharztprüfung: Fall 7

Nach mehrfacher Antibiotikatherapie einer Zystitis zeigt sich bei einer 26-jährigen Studentin weiterhin ein Harnwegsinfekt sowie ein Urin-pH von 7. Darüber hinaus beklagt die junge Frau intermittierende rechtsseitige Flankenschmerzen sowie seit 2 Tagen Temperaturen bis 38,5 °C und ein allgemeines Krankheitsgefühl. Die Sonographie zeigt einen zweitgradigen Harnstau der rechten Niere. Es folgt ein Low-dose-nativ-CT des Abdomens.

Autor:
Dr. med. Roland Umbach

26.10.2020 | Nieren- und Harnwegsfehlbildungen | Medizin aktuell | Ausgabe 5/2020

Pädiatrische Leitlinie kompakt: Vom richtigen Umgang mit Nierenzysten

Nierenzysten treten bei Kindern im Rahmen vieler verschiedener Krankheiten auf und werden in der Praxis meist zufällig im Ultraschall entdeckt. Die unterschiedlichen Formen reichen von isolierten Einzelzysten bis hin zu Multisystemerkrankungen, bei denen die Nierenbeteiligung führend ist. Die neue Leitlinie gibt einen Überblick. 

Autor:
Dr. Christine Starostzik

21.10.2020 | Alopezie | CME fortbildung | Ausgabe 5/2020

CME: Haarausfall – Ein kurzer Überblick für die Praxis

Haare haben sowohl eine Schutzfunktion vor Sonnenlicht als auch vor Kälte, doch ebenso − und für viele Patienten wichtiger − spielen sie auch eine große psychologische Rolle. Haarverlust hat meistens keine schwerwiegende medizinische Ursache, kann aber zu schwerwiegenden psychischen Störungen führen.

Autoren:
Uwe Schwichtenberg, Birte Schwichtenberg

19.10.2020 | Epidemiologie und Hygiene | CME | Ausgabe 11/2020

Krankenhaushygiene 2.0

Schnittstellenübergreifende, molekularepidemiologische Frühwarnsysteme für die Prävention multiresistenter Erreger

Infektionen durch multiresistente Erreger (MRE) und deren ambulante sowie stationäre (nosokomiale) Verbreitung stellen unser Gesundheitssystem vor zunehmende Herausforderungen. Präventionsstrategien leiten sich aus vertikalen (individuellen …

Autoren:
Nora-Lynn Schwerdtner, Frank Kipp

14.10.2020 | Prostatakarzinom | Leitthema

Moderne Bestrahlungsplanung und bildgeführte Strahlentherapie am Beispiel des Prostatakarzinoms

Der Erfolg radioonkologischer Therapiekonzepte basiert zunehmend auf der Verfügbarkeit moderner Bildgebung. Computertomographie (CT), Magnetresonanztomographie (MRT) und die Kombination aus nuklearmedizinischer Diagnostik – vorzugsweise der …

Autoren:
PD Dr. Stefan A. Koerber, Bettina Beuthien-Baumann

13.10.2020 | Benigne Prostatahyperplasie | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 11/2020

Aquablation der Prostata zur Behandlung von Symptomen der unteren Harnwege bei Männern mit gutartiger Prostatahyperplasie

Autoren:
Dr. med. L. Bellut, F. Kunath

12.10.2020 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 11/2020 Zur Zeit gratis

Das sollte ein Urologe zu SARS-CoV-2 wissen

Um das Infektionsrisiko einzuschätzen, muss man das Virus verstehen: daher erhalten Sie in diesem Beitrag praxisrelevante Informationen zu SARS-CoV-2.  Darauf aufbauend wird diskutiert, durch welche Maßnahmen Infektionsrisiken bei urologischen Operationen minimiert werden können.

Autoren:
Y. Kunz, W. Horninger, G.-M. Pinggera

12.10.2020 | Dranginkontinenz | Leitthema

Die Rolle des Mikrobioms in der Urologie

Im Verlauf des letzten Jahrzehnts erlaubten uns neue molekulare Techniken Einblicke in die hoch komplexen Interaktionen des menschlichen Mikrobioms zu gewinnen, die einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheit und Krankheitsentstehung leisten. Das …

Autoren:
Dr. G. Magistro, J. Marcon, L. Eismann, Y. Volz, C. G. Stief

12.10.2020 | Prostatakarzinom | Leitthema

Infektionskomplikationen bei Prostatabiopsie 2020 – Was hat sich geändert?

Die Leitliniengruppe Urologische Infektionen der Europäischen Gesellschaft für Urologie (EAU) hat kürzlich eine Metaanalyse in zwei Teilen publiziert, die auf der Basis randomisiert kontrollierter Studien (RCT) Möglichkeiten aufzeigen, wie …

Autoren:
PD Dr. A. Pilatz, G. Bonkat, F. Wagenlehner

09.10.2020 | Prostatakarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 10/2020

CME: PSMA-Theranostik beim Prostatakarzinom

Das prostataspezifische Membran-Antigen ist für die Diagnostik wie auch die Therapie des Prostatakarzinoms von Bedeutung. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen Überblick zum Stand der Ergebnisse aktueller Studien.

Autoren:
PD Dr. med. Matthias Heck, Prof. Dr. med. Jürgen E. Gschwend, PD Dr. med. Matthias Eiber

09.10.2020 | Prostatakarzinom | Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Die fokale Therapie und der Stellenwert der Magnetresonanztomografie

Beim Prostatakarzinom kann die fokale Therapie eine Option sein, um die Lebensqualität der Patienten lange hoch zu halten. Ihr Einsatz ist jedoch nur unter bestimmten Bedingungen möglich.

Autor:
PD Dr. med. Angelika Borkowetz

09.10.2020 | Blasentumoren | Fortbildung | Ausgabe 10/2020

Harnableitung: So gelingt die partizipative Entscheidungsfindung

Die Wahl der Methode zur Harnableitung nach radikaler Zystektomie ist eine präferenzsensitive Entscheidung. Gerade in solchen Fällen ist es wichtig, das weitere Vorgehen mit dem Patienten gemeinsam im Rahmen einer partizipativen Entscheidungsfindung festzulegen.

Autor:
Prof. Dr. med. Maximilian Kriegmair

09.10.2020 | Hodentumoren | Praxis konkret | Ausgabe 10/2020

Anspruch auf Hodenimplantate nach Entfernung wegen Krebs

Müssen die Hoden bei einer Krebsbehandlung vollständig entfernt werden, haben Patienten ein Recht auf Implantate. Gemäß einem Beschluss des Sozialgerichts München besteht ein Leistungsanspruch zur Wiederherstellung der körperlichen Integrität des Versicherten.

Autor:
Martin Wortmann

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise