Skip to main content
main-content

Urologie

Aktuelle Übersichtsarbeiten

28.09.2022 | Infertilität | Leitthema

Das intrauterine Mikrobiom – Schrödingers Katze der Reproduktionsmedizin

Die Bedeutung des intrauterinen Mikrobioms für die embryonale Implantation

Die Frage nach der Relevanz des intrauterinen Mikrobioms hinsichtlich dessen Rolle bei der embryonalen Implantation ist bislang nicht abschließend geklärt. Bei Patientinnen mit wiederholtem Implantationsversagen trotz guter Embryonenqualität …

verfasst von:
Dr. med. T. K. Eggersmann, N. Hamala, S. Graspeuntner, J. Rupp, G. Griesinger

Open Access 26.09.2022 | Hodentumoren | Schwerpunkt: Hodentumoren

Hodentumoren aus klinischer Sicht

Was Urolog:Innen und Onkolog:Innen von Patholog:Innen über Hodentumoren wissen müssen

Keimzelltumoren (KZT) des Mannes sind biologisch besonders und zeigen eine hohe Sensitivität gegenüber Chemo- und/oder Radiotherapie (mit Ausnahme reifer Teratome) und exzellente Heilungsaussichten selbst in metastasierten Stadien. Neben der …

verfasst von:
PhD Dr. med. Christoph Oing, PD Dr. med. Christian Daniel Fankhauser

26.09.2022 | Nierenkarzinom | Leitthema

Berufsbedingte Krebserkrankungen in der Urologie – aktuelle Erkenntnisse unter Einbeziehung umweltmedizinischer Aspekte

Berufsbedingten Krebserkrankungen kommt eine erhebliche Bedeutung zu, die im Fachgebiet der Urologie noch nicht gebührend wahrgenommen wird. Die drei zahlenmäßig bedeutsamsten Entitäten sind Tumoren der ableitenden Harnwege, bedingt durch …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Klaus Golka, Dr. Ralf Böthig, PD Wobbeke Weistenhöfer, Olaf P. Jungmann, Steffi Bergmann, Dr. med. Michael Zellner, Dr. med. Wolfgang Schöps

23.09.2022 | Infertilität | Leitthema

Ovarielle Stimulation bei unerfülltem Kinderwunsch unter Berücksichtigung der aktuellen ESHRE-Empfehlungen

Im vorliegenden Übersichtsbeitrag wird unter Berücksichtigung der aktuellen Empfehlungen der European Society of Human Reproduction and Embryology (ESHRE) ein Überblick über die verschiedenen in der Reproduktionsmedizin zum Einsatz kommenden Arten …

verfasst von:
PD Dr. Sebastian Findeklee, Klaus Diedrich

21.09.2022 | Hodentumoren | Schwerpunkt: Hodentumoren

Neue WHO-Klassifikation der Hodentumoren 2022

In der 5. Edition der WHO-Klassifikation für Tumoren der ableitenden Harnwege und des männlichen Genitaltraktes gab es einige Neuerungen der bestehenden Klassifikationen. Sie werden in diesem Artikel zusammengefasst und betreffen u. a. die …

verfasst von:
Alexander Fichtner, Philipp Ströbel, Felix Bremmer

20.09.2022 | Sexuell übertragbare Erkrankungen | FB_Übersicht

Affenpocken? So erkennen Sie die Blickdiagnose

Seit Mai diesen Jahres haben wir es mit einer neuen Epidemie/Pandemie zu tun: Allerorts ist von Affenpocken die Rede. In der hausärztlichen Praxis stellen sich dazu viele Fragen: Welche Relevanz hat diese neue Krankheit in der Praxis? Was sind die anamnestischen und klinischen Erkennungsmerkmale? Welche Fragen muss ich stellen und welche Bilder sollte ich kennen, um für die Verdachtsdiagnose gewappnet zu sein?

verfasst von:
Med. Klinik und Poliklinik IV Veronica Ober, Dr. med. Julia Roider, Prof. Dr. med. Johannes R. Bogner, MSc PD Dr. med. Ulrich Seybold

Open Access 12.09.2022 | Aortenaneurysma | Leitthema

Internistische Differenzialdiagnosen bei akuten Rückenschmerzen

Eine internistische Perspektive zu den möglichen Ursachen von akuten Rückenschmerzen

Die Mehrheit der Patienten mit akuten Rückenschmerzen weist keine schwerwiegende, zugrunde liegende Erkrankung auf. Viele internistische Erkrankungen können sich jedoch mit akuten oder chronischen Rückenschmerzen manifestieren. In der Beurteilung …

verfasst von:
Nicolas F. Thalmann, Caroline Rimensberger, Manuel R. Blum, Fabian D. Liechti, Maria M. Wertli

09.09.2022 | Benigne Prostatahyperplasie | Evidenzbasierte Medizin

Minimal-invasive Behandlungen für Symptome des unteren Harntrakts bei Männern mit benigner Prostatahyperplasie: eine Netzwerkmetaanalyse

verfasst von:
FEBU PD Dr. med. Sandra Schönburg

09.09.2022 | Harninkontinenz | Fortbildung

75-Jährige mit unwillkürlichem Urinverlust

Die Patientin hat Adipositas ersten Grades, mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 31 kg/m 2 . Zusätzlich liegen bei ihr ein Diabetes mellitus Typ 2 und eine arterielle Hypertonie vor. Die Sozialanamnese ergibt, dass die 75-jährige Rentnerin …

verfasst von:
Dr. med. Dr. med. Anna Kolterer, Priv.-Doz. Dr. med. Gert Naumann

07.09.2022 | Hodentumoren | Schwerpunkt: Hodentumoren

Diagnostische Probleme bei Hodentumoren in der Konsiliarpathologie

Ein praktischer Leitfaden

Die große Vielfalt der histologischen Muster von Keimzelltumoren, insbesondere beim Dottersacktumor, aber auch das Phänomen der somatischen Malignität können die tägliche Diagnostik komplizieren. Verschiedene morphologische Aspekte und …

verfasst von:
PD Dr. med. Felix Bremmer, Alexander Fichtner, Annika Richter, Stefan Schweyer

06.09.2022 | Hodentorsion | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Verdacht auf Hodentorsion

Ein 15-jähriger Patient stellt sich in Begleitung seines Vaters mit starken Schmerzen im Bereich des rechten Hodens frühmorgens in der Notaufnahme vor. Die Schmerzen seien plötzlich im Schlaf aufgetreten. Ein Trauma ist dem Patienten nicht erinnerlich. Gleichzeitig besteht eine schmerzbedingte Übelkeit. Wie gehen Sie vor?

verfasst von:
Dr. med. Elena K. Berg, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, PD Dr. med. Julian Marcon
Ultraschall bei prall gefüllter Harnblase

06.09.2022 | Urologische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Quälender Unterbauchschmerz: Hinweis auf akuten Harnverhalt?

Ein 68-jähriger Patient kommt zu Fuß in die Notaufnahme. An der Triage gibt er an, dass er seit über acht Stunden kein Wasser mehr lassen kann. Er klagt über stärkste, quälende Unterbauchschmerzen. Verdachtsdiagnose: Akuter Harnverhalt! Wie gehen Sie vor?

verfasst von:
Dr. med. Patrick Keller, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, Dr. med. Jan-Friedrich Jokisch

06.09.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Adjuvante Therapie beim Nierenzellkarzinom

Bei der operativen Therapie bösartiger Nierentumoren besteht das Risiko eines Rückfalls mit Metastasen und krebsspezifischem Versterben. Die adjuvante Behandlung soll die Rückfallsrate senken, also das krankheitsfreie Überleben bei verbessertem …

verfasst von:
Prof. Dr. med. Jens Bedke

06.09.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Registerdaten zur Nierentumorchirurgie

Im Rahmen des Deutschen Krebskongresses gibt es eine onkologische Qualitätskonferenz, die von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren mit organisiert wird. Hier werden organspezifische Tumordaten aus ganz Deutschland gesammelt, gemeinsam …

verfasst von:
Dr. med. Bernd Hoschke, Prof. Dr. med. Dipl.-Theol. Monika Klinkhammer-Schalke, Kees Kees Kleihues- van Tol, Anja Franziska Schmidt

06.09.2022 | Prostatitis | FB_Schwerpunkt-Übersicht

Akute Prostatitis: Diese Diagnose wird weitgehend klinisch gestellt

Ein 58-jähriger Patient stellt sich in Ihrer Praxis vor und gibt an, dass er seit 5 Tagen zunehmend Probleme beim Wasserlassen hat. Er müsse sehr oft auf die Toilette, wobei der Harnstrahl ungewöhnlich schwach sei. Er habe das Gefühl, die Blase …

verfasst von:
Troya Ivanova, Prof. Dr. med. Christian G. Stief, PD Dr. med. Giuseppe Magistro

Open Access 06.09.2022 | Prostatakarzinom | Übersichten

Neue S3-Leitlinie Prostatakarzinom 2021 (Version 6.2) – Was hat sich beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom geändert?

Zur Therapie des metastasierten hormonsensitiven oder kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mHSPC, mCRPC) gab es in den letzten Jahren zahlreiche neue Erkenntnisse aus klinischen Studien. Die neu zugelassenen Behandlungsoptionen machen die …

verfasst von:
Prof. Dr. med. C. Thomas, A. J. Schrader
Klarzelliges Nierenzellkarzinom links im Stadium T2a

05.09.2022 | Nierenkarzinom | Zertifizierte Fortbildung

CME: Operative Therapie des Nierenzellkarzinoms

Der Organerhalt ist in der operativen Therapie des Nierenzellkarzinoms als Standard anerkannt. Die OP-Techniken werden jedoch weiterhin diskutiert. Neben der offenen Nierenteilresektion konkurrieren hier die laparoskopische und roboterassistierte Nierenteilresektion. Die onkologischen Ergebnisse sind vergleichbar, Rekonvaleszenzzeiten und Komplikationen unterscheiden sich jedoch deutlich.

verfasst von:
Dr. med. Alena Bonaventura, Prof. Dr. med. Stefan Siemer

05.09.2022 | Nierenkarzinom | Fortbildung

Nierenzell-Ca. und die Wertigkeit der Nephrektomie

Lange war die chirurgische Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms der Standard. Mit Sunitinib als Option zur Systhemtherapie hat sich die Situation geändert – wann wie therapiert werden sollte, ist jedoch immer noch nicht allgemeingültig festgelegt. Wie also vorgehen?

verfasst von:
Prof. Dr. med. Michael Staehler

05.09.2022 | Hormonsubstitution | Gynäkologie aktuell

Vaginale CO2-Laserbehandlung bei postmenopausalen Frauen

Durch den demographischen Wandel und die daraus folgende Zunahme der Lebensjahre, die Frauen in der Postmenopause verbringen, gibt es eine immer größer werdende Nachfrage nach guten Behandlungsoptionen des GSM („genitourinary syndrome of the …

verfasst von:
Hanna Surmann, Prof. Dr. med. Ludwig Kiesel

01.09.2022 | Physiologisches Wachstum | Fortbildung

Differenzialdiagnose der Gynäkomastie

Eine vergrößerte Brust beim Neugeborenen oder ein Brustwachstum bei Jungen im Teenageralter ist zunächst ein Schock für Betroffene und Eltern. Doch in den meisten Fällen ist der Befund harmlos, selten steckt eine Tumorerkrankung dahinter. Vorsicht ist geboten, wenn die Brustentwicklung länger als zwei Jahre bestehen bleibt.

verfasst von:
Prof. Dr. med. Ursula Kuhnle-Krahl

Neu im Fachgebiet Urologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.