Skip to main content
main-content

Urologie – Update

Update Urologie vom 09.05.2018

27.04.2018 | Allgemeine Gynäkologie | Nachrichten

Vergleichsstudie mit Fosfomycin

Harnwegsinfektion: Pluspunkte für Nitrofurantoin

Signifikant mehr Frauen mit einer unkomplizierten Harnwegsinfektion profitieren von einer Behandlung mit Nitrofurantoin über fünf Tage als von einer einmaligen Fosfomycin-Applikation. Hinweise darauf liefert eine offene Studie aus der Schweiz, Polen und Israel.

Autor:
Peter Leiner

28.02.2018 | Benigne Prostatahyperplasie | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 4/2018

Wie sinnvoll ist die Therapie der männlichen Nykturie mit Desmopressin?

Desmopressin wird zur Behandlung von Nykturie häufig verwendet. Doch wie gut ist die Wirkung von Desmopressin im Vergleich zu anderen Interventionen? Ein Cochrane Review hat das nun untersucht. Mit welchem Ergebnis und wie dieses Ergebnis einzuordnen ist, erläutert unsere Expertin.

Autor:
FEBU Dr. S. Mühlstädt

08.05.2018 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Kasuistik zur Neoadjuvanz

Metastasierter Nierenkrebs: Komplettremission mit Checkpointhemmer

Eine Patientin mit Nierenzellkarzinom, bei der bereits in Leber und Lunge Metastasen entstanden waren, profitierte von einer neoadjuvanten Therapie mit einem Checkpointhemmer: Mehr als ein Jahr nach der Diagnose war sie noch immer rezidivfrei.

Autor:
Peter Leiner

26.02.2018 | Peniskarzinom | Leitthema | Ausgabe 4/2018

HPV-abhängiges Peniskarzinom: Zeit für eine Präventionsstrategie!

Überlegungen zu Präventionsmaßnahmen

Die Krebsfrüherkennung und Behandlung von Krebsvorstufen des Peniskarzinoms sind in Deutschland bis heute nicht etabliert. Therapeutische Impfstoffe gegen Humane Papilloma Viren (HPV) sind weiterhin eine Zukunftsvision. In diesem Artikel beschäftigen wir uns damit, welche Präventionsmaßnahmen heute schon möglich wären – würde man sie nur konsequent umsetzen.

Autoren:
Prof. Dr. med. P. Schneede, B. Schlenker

02.04.2018 | Prostatakarzinom | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

AZGP1 als prognostischer Faktor beim Prostatakarzinom

Eine niedrige Expression des Proteins AZGP1 spricht beim lokalisierten Prostatakarzinom offenbar für eine ungünstige Prognose. Hinweise darauf gab es schon aus einer Phase-II-Studie, nun wurde die prognostische Relevanz in einer unabhängigen prospektiven Phase-III-Studie bestätigt.

Autor:
Christian Behrend

08.05.2018 | Benigne Prostatahyperplasie | Nachrichten

Sesselkrankheit LUTS?

Mehr Bewegung für eine ungestörte Blasenentleerung

Raus aus dem Sessel, rein in die Laufschuhe. So könnte einer koreanischen Studie zufolge künftig möglicherweise eine Präventionsstrategie für LUTS lauten. Wer also noch nicht auf den Beinen ist, hat jetzt einen Grund mehr, aktiv zu werden.

Autor:
Dr. Christine Starostzik

27.02.2018 | Nierenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 3/2018

„Watchful waiting“ und aktive Überwachung kleiner Nierentumoren

Kleine Nierentumoren weisen meist wenig Aggressivität auf. Dennoch: Das Risiko der Metastasierung kann bis zu 6 % betragen. Die Etablierung einer onkologisch sicheren aktiven Überwachung gewinnt in dieser Situation zunehmend an Bedeutung – das gegenwärtige Paradigma der exstirpativen Therapie wackelt.

Autoren:
Dr. R. Mager, S. Frees, A. Haferkamp

02.04.2018 | Prostatakarzinom | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2018

Prostatakarzinom: Geringere Dosis Cabazitaxel ist höherer nicht unterlegen

Cabazitaxel genügt auch in geringerer Dosierung, um Patienten mit metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom ein besseres Gesamtüberleben (OS) zu ermöglichen als unter Mitoxantron.

Autor:
Christian Behrend

06.03.2018 | Pädiatrische Urologie | Im Blickpunkt | Ausgabe 3/2018

Flüchtlingskinder in der Urologie

Durch den Zuzug von Flüchtlingen haben sich die Anforderungen und Aufgaben vor allem für die Kinderkliniken verändert. In der Kinderurologie sieht sich das interprofessionelle Team vermehrt mit genetischen Anomalien und Erkrankungen konfrontiert, die in Deutschland kaum noch vorkommen.

Autor:
Prof. Dr. med. Wolfgang Rösch

03.02.2018 | Störungen der Harnentleerung | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Gutachterliche Objektivierung von Blasenfunktionsstörungen

Im Rahmen einer gutachterlichen Tätigkeit kann der Vollbeweis von Funktionsstörungen der Blase erforderlich sein. Die ausführliche allgemeine und spezifische Anamnese muss durch urologische Diagnosemaßnahmen ergänzt werden. Diese sollte ein erfahrener Urologe durchführen.

Autoren:
Dr. med. Michael Zellner, Ralf Böthig, Wolfgang Schöps

08.05.2018 | Urologie | Update | Sammlung

Update Urologie vom 09.05.2018

25.04.2018 | Urologie | Update | Sammlung

Update Urologie vom 26.04.2018

11.04.2018 | Urologie | Update | Sammlung

Update Urologie vom 12.04.2018

28.03.2018 | Urologie | Update | Sammlung

Update Urologie vom 29.03.2018

Meistgelesene Beiträge

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

  • 2014 | Buch

    Facharztwissen Urologie

    Differenzierte Diagnostik und Therapie

    Die Erste Hilfe für die Facharztprüfung: detaillierte und differenzierte Information zu Diagnostik und Therapie aller urologischen Erkrankungen. Löscht den Wissensdurst schnell und gründlich: der stichwortartige Text spart wertvolle Zeit beim Nachlesen und Lernen.

    Herausgeber:
    Hans-Ulrich Schmelz, Christoph Sparwasser, Wolfgang Weidner
  • 2012 | Buch

    Ultraschall in der Urologie

    Der vorliegende Atlas, der Lehrbuch und Nachschlagewerk zugleich ist, liefert dem klinisch tätigenUrologen einen reichen Fundus von über 400 Referenzaufnahmen häufiger Befunde und interessanter Raritäten. Neben technischen Grundlagen der Sonographie sowie praktischen Tipps und Tricks zur Vermeidung von Fehlbefunden finden Sie umfangreiche Informationen zur sonographischen Diagnostik benigner und maligner urologischer Erkrankungen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Rainer Hofmann, Prof. Dr. med. Axel Hegele, Dr. med. Astrid Honacker
  • 2015 | Buch

    Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

    Harninkontinenz und Deszensus jetzt noch besser therapieren!
    Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. Die betroffenen Patienten sind körperlich und psychisch stark belastet.  Vor allem bei Frauen stellt die Stressharninkontinenz ein weit verbreitetes Phänomen dar. 

    Herausgeber:
    Rainer Hofmann, Uwe Wagner
  • 2012 | Buch

    Urodynamik

    Urodynamik: ein für viele Anwender komplexes Verfahren – leicht gemacht Genau das gelingt diesem Buch. Vertrauen Sie den Experten aus dem Arbeitskreis „Urologische Funktionsdiagnostik und Urologie der Frau“ der DGU, die als Herausgeber und Autoren eine detaillierte Darstellung der Grundlagen und ihrer Anwendungsmöglichkeiten geschaffen haben. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu Indikation, Durchführung der Untersuchung und Interpretation der Befunde. Das deutschsprachige Standardwerk zur Urodynamik – jetzt in 3. Auflage! 

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Daniela Schultz-Lampel, Prof. Dr. med. Mark Goepel, Prof. Dr. med. Axel Haferkamp

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise