Skip to main content
main-content

04.06.2021 | Urothelkarzinom | Nachrichten

Chemoimmuntherapie ohne Vorteil

Pembrolizumab in Erstlinie versagt bei Urothelkarzinom

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Fortgeschrittene Urothelkarzinome mit einer kombinierten Chemoimmuntherapie zu behandeln, scheint die Überlebensaussichten nicht zu verbessern. Das zeigt nun auch die KEYNOTE-361-Studie mit Pembrolizumab.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise