Skip to main content
main-content

13.06.2019 | Urothelkarzinom | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2019

Schwerpunkt Urothelkarzinom
InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019

Perioperative Systemtherapie des muskelinvasiven Harnblasenkarzinoms

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 6/2019
Autoren:
Dr. med. Christoph Oing, Gunhild von Amsberg, Carsten Bokemeyer, Stefanie Fischer
Die radikale Zystektomie ist Goldstandard in der Behandlung des muskelinvasiven Harnblasen-karzinoms, jedoch erleiden 50 % der Patienten ein Rezidiv. Eine neoadjuvante Cisplatin-basierte Chemotherapie verbessert das Überleben signifikant, bleibt jedoch weiterhin vielen Patienten vorenthalten. Die Evidenz für die häufiger eingesetzte adjuvante Chemotherapie ist schwächer, aber auch hier scheint ein Überlebensvorteil gegeben. Für Cisplatin-ungeeignete Patienten gab es bislang keine Empfehlung zur perioperativen Systemtherapie. Neue Substanzen, inbesondere Checkpointinhibitoren, eröffnen zukünftig auch in dieser Situation perioperative Therapie-optionen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 6/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise