Skip to main content
main-content
Erschienen in: Uro-News 5/2022

05.05.2022 | Urothelkarzinom | Industrieforum

Industrieforum

verfasst von: Mascha Pömmerl, Dr. med. Silke Wedekind, Dr. rer. nat. Miriam Sonnet

Erschienen in: Uro-News | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Etwa jeder dritte Patienten mit metastasiertem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (mCRPC) hat Genalterationen, die mit Defekten der homologen Rekombinationsreparatur (HRR) assoziiert werden. Bei diesem Kollektiv zeigte eine beim ASCO-GU 2022 präsentierte Interimsanalyse der MAGNITUDE-Studie positive Ergebnisse für Abirateron (Zytiga®)/Prednison plus Niraparib als Erstlinientherapie des mCRPC [Chi KN et al. ASCO-GU 2022; Abstr. 12]. Primärer Endpunkt ist das radiografisch progressionsfreie Überleben (rPF). Die Kombination aus dem Androgenbiosynthese- und dem PARP-Inhibitor führte bei Patienten mit HRR-Alteration (n = 423) gegenüber Abirateron/Prednison zu einer signifikanten Verlängerung des rPFS von 13,7 Monaten auf 16,5 Monate (Hazard-Ratio: 0,73; 95%-Konfidenzintervall: 0,56-0,96; p = 0,0217). In dieser Kohorte wurde außerdem eine signifikante Verlängerung der Zeit bis zum Beginn einer Chemotherapie sowie der Zeit bis zu einem symptomatischen Progress oder bis zur PSA-Progression durch Abirateron/Prednison plus Niraparib beobachtet, so Prof. Jürgen Gschwend, München. Für eine Analyse des OS war es zum Zeitpunkt der Auswertung noch zu früh. …
Metadaten
Titel
Industrieforum
verfasst von
Mascha Pömmerl
Dr. med. Silke Wedekind
Dr. rer. nat. Miriam Sonnet
Publikationsdatum
05.05.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Urothelkarzinom
Erschienen in
Uro-News / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 1432-9026
Elektronische ISSN: 2196-5676
DOI
https://doi.org/10.1007/s00092-022-4898-x

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Uro-News 5/2022 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Urologie

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.