Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Kurz gemeldet | Ausgabe 7-8/2016

Im Fokus Onkologie 7-8/2016

USA: Erster Checkpointinhibitor bei Blasenkrebs zugelassen

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autor:
red
Als erster Vertreter einer neuen Generation von Checkpointinhibitoren blockiert Atezolizumab (Tecentriq®) die Interaktion von PD-L1 sowohl mit PD-1 als auch mit B7-1. Die FDA hat den Wirkstoff nun zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Blasenkrebs, deren Erkrankung während oder innerhalb von zwölf Monaten nach einer platinbasierten Chemotherapie fortgeschritten war, zugelassen. Grundlage hierfür waren die Ergebnisse der offenen Phase-II-Studie IMvigor 210. Unter der Monotherapie mit Atezolizumab erreichten 15 % der zum Teil massiv vorbehandelten Patienten ein objektives Ansprechen. Zum Zeitpunkt der Datenauswertung (medianes Follow up 11,7 Monate) hielt dieser Effekt bei 84 % der Patienten an. Bei Patienten mit einer PD-L1-Expression in tumorinfiltrierenden Immunzellen von ≥ 5 % lag die objektive Ansprechrate sogar bei 26 %. Die Behandlung erwies sich als sicher und gut verträglich: Unerwünschte Ereignisse vom Grad 3/4 traten bei 16 % der Patienten auf. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Fokus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Medizin aktuell

Absetzstudien bei CML

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Nach neoadjuvanter Brustkrebstherapie noch bestrahlen?

Literatur kompakt_Palliativmedizin

Familienintervention bei Krebs?