Skip to main content
main-content

01.07.2016 | Resistant Hypertension (E Pimenta, Section Editor) | Ausgabe 7/2016

Current Hypertension Reports 7/2016

Use of Biomarkers in the Evaluation and Treatment of Hypertensive Patients

Zeitschrift:
Current Hypertension Reports > Ausgabe 7/2016
Autoren:
Gemma Currie, Christian Delles
Wichtige Hinweise
This article is part of the Topical Collection on Resistant Hypertension

Abstract

The current definition of hypertension is based on blood pressure values, and blood pressure also drives treatment decisions, is the most important treatment monitoring tool and helps estimating risk of hypertension-related organ damage. In an era of precision medicine, additional biomarkers are needed in the diagnosis and management of patients with hypertension. In this review, we outline the areas in which functional, imaging and circulating biomarkers could help in a more individualised definition of hypertension and associated risk. We will cover biomarkers for diagnosis; of pathophysiology and prediction of hypertension; response to treatment, organ damage; and to monitor treatment. A clear focus is on the vasculature, the heart and the kidneys, whereas we see a need to further develop biomarkers of cerebral function in order to diagnose cognition deficits and monitor changes in cognition in the future to support addressing the growing burden of hypertension-associated vascular dementia.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2016

Current Hypertension Reports 7/2016 Zur Ausgabe

Device-Based Approaches for Hypertension (M Schlaich, Section Editor)

Sympathetic Activation in Chronic Heart Failure: Potential Benefits of Interventional Therapies

Prevention of Hypertension: Public Health Challenges (P Muntner, Section Editor)

A Systematic Review of Beliefs About Hypertension and its Treatment Among African Americans

Guidelines/Clinical Trials/Meta-Analysis (J Kostis, Section Editor)

Renal Denervation: a Field in Flux

Secondary Hypertension: Nervous System Mechanisms (M Wyss, Section Editor)

Obesity-Induced Hypertension: Brain Signaling Pathways

Preeclampsia (VD Garovic, Section Editor)

Aspirin vs Heparin for the Prevention of Preeclampsia

  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise