Skip to main content
main-content

31.05.2016 | Ausgabe 6/2016

Journal of NeuroVirology 6/2016

Utility of a brief computerized battery to assess HIV-associated neurocognitive impairment in a resource-limited setting

Zeitschrift:
Journal of NeuroVirology > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Nirupama Yechoor, Sheri L. Towe, Kevin R. Robertson, Daniel Westreich, Noeline Nakasujja, Christina S. Meade

Abstract

Despite the persistently high prevalence of neurocognitive impairment in HIV-positive patients, routine HIV care in many resource-limited settings does not include neuropsychological assessment. The objective of this study was to examine the utility of a brief computerized battery for identifying neurocognitive impairment in a busy HIV clinic in Uganda. Specifically, we compared performance on a gold standard neuropsychological exam to that on the CogState Brief Battery. In this cross-sectional study, 181 HIV-positive patients completed both assessment batteries in a randomized order. The primary outcome measures were neurocognitive impairment on the standard exam defined by the global deficit score and cumulative performance on the CogState Brief Battery. Sixty-nine participants (38 %) were classified as impaired on the standard neuropsychological exam, and participants who were classified as impaired performed significantly worse on CogState compared to those who were unimpaired (p < 0.001). CogState had adequate specificity but low sensitivity, suggesting that it may not be a clinically useful screening tool to identify patients who likely have neurocognitive impairment in Uganda. This study supports the feasibility of using a computerized battery for assessing neurocognitive impairment in HIV-positive patients in resource-limited settings, but additional research is needed to identify screening tools with higher sensitivity for use in HIV clinics.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Journal of NeuroVirology 6/2016 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

 

 

 
 

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise