Skip to main content
main-content

26.12.2016 | Original Article | Ausgabe 8/2017

International Urogynecology Journal 8/2017

Utility of anterior vaginal wall length measurement in vaginal reconstructive surgery

Zeitschrift:
International Urogynecology Journal > Ausgabe 8/2017
Autoren:
Amy F Collins, Paula J Doyle, Smitha Vilasagar, Gunhilde M Buchsbaum

Abstract

Introduction and hypothesis

The pelvic organ prolapse quantification system (POP-Q) is the most commonly used method to quantify the extent of pelvic organ prolapse. However, it does not include assessment of anterior vaginal wall length (AVL). The objectives of this study were to characterize AVL and distance to the sacrospinous ligament (SSL), and to examine associations between total vaginal length (TVL), AVL, body mass index (BMI) and age.

Methods

This was a retrospective chart review of 139 patients with cervix in situ presenting during an 8-month period for initial evaluation to the University of Rochester Medical Center Urogynecology practice. AVL, TVL and distance to the SSL were measured in addition to POP-Q measurements. Age, height, BMI, presenting complaint and prolapse stage were obtained from medical records. Simple linear regression was used to assess the relationship between TVL and AVL. Multivariate regression was used to test independent variables.

Results

The mean ± SD TVL, AVL and distance to the SSL were 9.4 ± 1.2 cm, 7.4 ± 0.9 cm and 7.2 ± 0.9 cm, respectively. All three measurements approached a normal distribution. TVL decreased slightly with age. No association was found between vaginal length and BMI or parity.

Conclusions

AVL is a useful measurement that may aid in surgical decision-making. Providers should consider using AVL when planning sacrospinous hysteropexy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

International Urogynecology Journal 8/2017 Zur Ausgabe

Urogynecology Digest

Urogynecology Digest

  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2019 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Dieses kompakte und praxisrelevante Standardwerk richtet sich alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Die 5. Auflage wurde komplett aktualisiert und auf der Basis …

Herausgeber:
Prof. Dr. Edgar Petru, Dr. Daniel Fink, Prof. Dr. Ossi R. Köchli, Prof. Dr. Sibylle Loibl

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise