Skip to main content
main-content

14.06.2016 | Original Article | Ausgabe 10/2016

Neurological Sciences 10/2016

Utility of Boston Qualitative Scoring System for Rey-Osterrieth Complex Figure: evidence from a Parkinson’s Diseases sample

Zeitschrift:
Neurological Sciences > Ausgabe 10/2016
Autoren:
Federica Scarpina, Erika Ambiel, Giovanni Albani, Luca Guglielmo Pradotto, Alessandro Mauro

Abstract

This study examined the ability of the Boston Qualitative Scoring System (BQSS) in comparison to the Osterrieth scoring method to separate Parkinson’s Disease patients without dementia from healthy controls at the Rey-Osterrieth Complex Figure (ROCF) copy. 30 PD participants and 30 healthy participants completed ROCF copy. The performance was scored according to both methods. The results indicated that PD patients performed significantly worse on ROCF. According to ROC analyses, BQSS Copy Total score represented the most suitable index to distinguish between the two groups: a score below or equal to 16 indicates an impaired performance. Moreover, PD participants reported lower performance in the BQSS scores of Planning and Neatness. PD patients’ poor performance in ROCF copy was related to executive difficulties, specifically in terms of planning and impulsivity, instead of global visuo-constructional impairments. An extensive evaluation of copy drawings allowing to disentangle between different involved cognitive domains would be suitable, specifically in those clinical conditions like PD, in which motor impairments affect drawing performance.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2016

Neurological Sciences 10/2016Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher