Skip to main content
main-content

22.09.2018 | Original Article | Ausgabe 5/2018

Indian Journal of Gastroenterology 5/2018

Utility of multiplex  polymerase chain reaction (PCR) in diarrhea—An Indian perspective

Zeitschrift:
Indian Journal of Gastroenterology > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Balavinoth Ramakrishnan, Ram Gopalakrishnan, P Senthur Nambi, Suresh Kumar Durairajan, R Madhumitha, Anil Tarigopula, Chitra Chandran, V Ramasubramanian

Abstract

Background

Infective diarrhea causes morbidity worldwide. Polymerase chain reaction (PCR)-based pathogen diagnostics of diarrheal stool specimens are shown to be highly sensitive and rapid as opposed to conventional diagnostics.

Methods

We analyzed the performance of FilmArray gastrointestinal (GI) panel, one such multiplex PCR test, on stool specimens in patients presenting with diarrhea to our hospital from March 2016 to September 2017 and compared the results with conventional diagnostic tests.

Results

A total of 106 patients were included. The panel detected at least one target in 54 out of 106 patients (50.9%) with results available on the same day. Multiple targets were detected in 26 out of 54 patients who tested positive (48.1%). Bacteria as an isolated etiology for diarrhea was present in 34 patients (62.9%), viruses (16.7%, nine patients), parasites (7.4%, four patients), and multiple pathogens in seven patients (12.9%). Enteroaggregative Escherichia coli (EAEC) was the commonest pathogen detected (in 23, 24% patients). Conventional diagnostic investigations, undertaken in 68/106 (64.1%) patients were positive in 12 (17.65%) as compared to 54/106 (50.9%) (p < 0.0001). Conventional  investigations detected a pathogen not included in the study panel in 11 of 52 patients (21.1%).

Conclusion

FilmArray multiplex PCR panel detects a wide array of GI pathogens including viruses and co-infections at a shorter time with more sensitivity compared to conventional diagnostics. Henceforth, it may facilitate treatment decisions, isolation policy, and antimicrobial stewardship in patients with diarrhea requiring hospitalization.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Indian Journal of Gastroenterology 5/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.


    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des zweiten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 78,98 € im Inland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 20,00 €) bzw. 86,98 € im Ausland (Abonnementpreis 58,98 € plus Versandkosten 28,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 6,58 € im Inland bzw. 7,25 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise