Skip to main content
main-content

16.11.2016 | Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Review Article | Ausgabe 1/2017

Journal of Neural Transmission 1/2017

Vagus nerve stimulation in psychiatry: a systematic review of the available evidence

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 1/2017
Autoren:
Camelia-Lucia Cimpianu, Wolfgang Strube, Peter Falkai, Ulrich Palm, Alkomiet Hasan

Abstract

Invasive and non-invasive vagus nerve stimulation (VNS) is a promising add-on treatment for treatment-refractory depression, but is also increasingly evaluated for its application in other psychiatric disorders, such as dementia, schizophrenia, somatoform disorder, and others. We performed a systematic review aiming to give a detailed overview of the available evidence of the efficacy of VNS for the treatment of psychiatric disorders. Data derived from animal models, experimental trials without health-related outcomes, case reports, single-session studies, and reviews were excluded. From 1292 publications, 33 records were included for further analyses: 25 focused on VNS as treatment of unipolar or bipolar major depressive disorder and one investigated the neurocognitive improvement after VNS in major depressive disorder. Seven focused on the improvement of cognitive function in Alzheimer´s disease, improvement of schizophrenia symptoms, treatment of obsessive compulsive disorder (OCD), panic disorder (PD) and post-traumatic stress disorder (PTSD), treatment resistant rapid-cycling bipolar disorder, treatment of fibromyalgia, and Prader–Willi syndrome. A total of 29 studies used invasive VNS, while four studies used non-invasive, transcutaneous VNS. Only 7 out of 33 studies investigated conditions other than affective disorders. The efficacy data of VNS in affective disorders is promising, whereas more in controlled and naturalistic studies are needed. In other conditions like schizophrenia, Alzheimer’s disease, OCD, PD, PTSD, and fibromyalgia, either no effects or preliminary data on efficacy were reported. At this point, no final conclusion can be made regarding the efficacy of VNS to improve symptoms in psychiatric disorders other than in affective disorders.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2017

Journal of Neural Transmission 1/2017 Zur Ausgabe

Translational Neurosciences - Review Article

A brief review on microfluidic platforms for hormones detection

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher