Skip to main content
main-content

26.10.2016 | Short Communication | Ausgabe 12/2016

European Journal of Pediatrics 12/2016

Validation of the Phillips et al. GENEActiv accelerometer wrist cut-points in children aged 5–8 years old

Zeitschrift:
European Journal of Pediatrics > Ausgabe 12/2016
Autoren:
Michael J. Duncan, Susie Wilson, Jason Tallis, Emma Eyre
Wichtige Hinweise
Communicated by Mario Bianchetti
Revisions received: 16 September 2016; 11 October 2016; (2)

Abstract

This study examined the accuracy of the Phillips et al. GENEActiv accelerometer wrist worn cut-points in children aged 5–8. Fifteen children (six girls, nine boys) aged 5–8 years wore a GENEActiv monitor on their non-dominant wrist while undertaking 5 min bouts of lying supine, playing Lego, walking at slow, medium and fast pace and running. Receiver operating curve (ROC) analysis was employed to establish how well the Phillips et al. (2013) cut-points classified intensity of the activities compared to the actual intensity determined by indirect calorimetry. Area under the curve (AUC) values were high for sedentary (.970), moderate (.815) and vigorous (.974) activity.
Conclusion: The Phillips et al. (2013) cut-points for the GENEActiv accelerometer can be used in children aged 5–8 years old to distinguish sedentary behaviour, moderate and vigorous PA behaviour.
What is Known:
Accelerometers are fast becoming the most widely used measure of physical activity in public health research.
The GENEActive wrist worn accelerometer has been validated for use with children aged 8 years and older
What is New:
The GENEActive wrist worn accelerometer can be used to assess physical activity in children aged 5–8 years old.
Previously established cut-points for the GENEActiv accelerometer can be used in children aged 5–8 years old to distinguish sedentary behaviour, moderate and vigorous PA behaviour.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2016

European Journal of Pediatrics 12/2016 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise