Skip to main content
main-content

01.06.2014 | Übersichten | Ausgabe 3/2014

Manuelle Medizin 3/2014

Validität und Reliabilität klinischer Stabilitätstests bei hochzervikalen Instabilitäten

Zeitschrift:
Manuelle Medizin > Ausgabe 3/2014
Autoren:
V. Kohn, B. Reichert, PD Dr. G. Windisch

Zusammenfassung

Hintergrund

Ziel dieser Arbeit war es, die Validität und Reliabilität klinischer Stabilitätstests bei hochzervikalen Instabilitäten zu überprüfen.

Methoden

Es wurde eine Literaturrecherche in den Datenbanken PubMed, CINAHL und Cochrane Library durchgeführt. Die Qualität der Studien wurde anhand des „quality appraisal tool for studies of reliability“ (QAREL) und des „diagnostic study appraisal worksheet des Centre for Evidence-Based Medicine (CEBM) bewertet. Für die inhaltliche Analyse wurden Vergleichskriterien aufgestellt, die die Validität und Reliabilität der Tests beschreiben.

Ergebnisse

Der Sharp-Purser-Test ist speziell bei rheumatoider Arthritis ausreichend valide, um hochzervikale Instabilitäten zu erkennen. Ab einem Atlas-Dens-Intervall (ADI) > 4 mm eignet er sich auch zum Ausschluss hochzervikaler Instabilitäten. Die passiven intervertebralen Bewegungstests (PIM-Tests) scheinen auch valide und reliabel in der Diagnostik von hochzervikalen Instabilitäten bei Patienten mit Schleudertrauma zu sein. Der „upper cervical flexion test“ ist als einziger Test bei Patienten mit Down-Syndrom reliabel. Der „clunk test“ und der anterio-posteriore Laxitätstest sind zur Diagnostik hochzervikaler Instabilitäten ungeeignet.

Schlussfolgerung

Der Sharp-Purser-Test und die PIM-Tests scheinen für die Diagnostik von hochzervikalen Instabilitäten geeignet zu sein.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2014

Manuelle Medizin 3/2014 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Manuelle Medizin 6x pro Jahr für insgesamt 327 € im Inland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 345 € im Ausland (Abonnementpreis 298 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 27,25 € im Inland bzw. 28,75 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

23.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Ist uns „Sichtung“ überhaupt möglich?

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

So geht gute Notfallmedizin – so ginge es noch besser

21.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Cannabis als Medikament?

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise