Skip to main content
main-content

08.05.2020 | Reports of Original Investigations

Variability in deceased donor care in Canada: a report of the Canada-DONATE cohort study

Zeitschrift:
Canadian Journal of Anesthesia/Journal canadien d'anesthésie
Autoren:
MD Frédérick D’Aragon, MD Francois Lamontagne, MD Deborah Cook, MD Sonny Dhanani, MD Sean Keenan, MD Michaël Chassé, MD Shane English, MD Karen E. A. Burns, Pharm D, MSc Anne Julie Frenette, MD Ian Ball, MD John Gordon Boyd, RT Marie-Hélène Masse, BA Ruth Breau, MSc Aemal Akhtar, MD Andreas Kramer, MD Bram Rochwerg, MD François Lauzier, MD Demetrios James Kutsogiannis, MSc Quazi Ibrahim, BSc Lori Hand, PhD Qi Zhou, MD Maureen O. Meade, the Canadian Critical Care Trials Group and the Canadian Donation and Transplant Research Program
Wichtige Hinweise

Publisher's Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Purpose

Canadian donor management practices have not been reported. Our aim was to inform clinicians and other stakeholders about the range of current practices.

Methods

This prospective observational cohort study enrolled consecutive, newly consented organ donors from August 1 2015 to July 31 2018 at 27 academic and five community adult intensive care units in British Columbia, Alberta, Ontario, and Quebec. Research staff prospectively recorded donor management data. Provincial organ donation organizations verified the organs donated. We formally compared practices across provinces.

Results

Over a median collection period of eight months, 622 potential donors were classified at baseline as having neurologic determination of death (NDD donors; n = 403) or circulatory death (DCD donors; n = 219). Among NDD donors, 85.6% underwent apnea testing (rarely with carbon dioxide insufflation), 33.2% underwent ancillary testing, and subsequent therapeutic hypothermia (34–35°C) was rare. Neurologic determination of death donors were more hemodynamically unstable with most having received vasopressin and norepinephrine infusions, with a large majority having received high-dose corticosteroids and intravenous thyroxine. Among DCD donors, 61.6% received corticosteroids, and 8.9% received thyroxine. Most donors did not receive lung-protective ventilation strategies. Invasive procedures after donation consent included bronchoscopy (71.7%), cardiac catheterization (NDD donors only; 21.3%), and blood transfusions (19.3%). Physicians ordered intravenous antemortem heparin for 94.8% of DCD donors. The cohort donated 1,629 organs resulting in 1,532 transplants. Case selection, death determinations, and hormone, nutrition and heparin practices all varied across provinces.

Conclusion

These study findings highlight areas for knowledge translation and further clinical research. Interprovincial discrepancies will likely pose unique challenges to national randomized trials.
Trial registration: www.clinicaltrials.gov (NCT03114436); registered 10 April, 2017.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2019 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin - Prüfungswissen für die Fachpflege

    Egal ob Teilnehmer der Fachweiterbildung oder langjähriger Mitarbeiter: Mit diesem Arbeitsbuch können Sie alle Fakten der Intensivmedizin und Anästhesie für die Fachpflege gezielt überprüfen, vertiefen und festigen. Multiple-Choice-Fragen …

    Autor:
    Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise