Skip to main content
main-content

05.02.2018 | Uroonkologie | Ausgabe 1-2/2018

Im Focus Onkologie 1-2/2018

VEGFR-2-Hemmung ist eine zusätzliche Option beim fortgeschrittenen Urothelkarzinom

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 1-2/2018
Autor:
Kathrin von Kieseritzky
Beim platinrefraktären, lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Urothelkarzinom ist die Kombination aus Docetaxel und dem VEGFR-2-Antagonisten Ramucirumab der alleinigen Chemotherapie hinsichtlich des progressionsfreien Überlebens überlegen — dies ergab eine Phase-III-Studie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2018

Im Focus Onkologie 1-2/2018 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise