Skip to main content
main-content

17.05.2017 | Venenthrombosen | Nachrichten

Risiko überschätzt?

„Synkope rechtfertigt kein Thrombose-Screening“

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Bei jedem sechsten Patienten mit einer ersten Synkope ist laut einer Studie aus dem letzten Jahr eine Lungenembolie nachzuweisen. Kanadische Ärzte halten diese Quote für übertrieben hoch.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.