Skip to main content
main-content

13.06.2017 | Venenthrombosen | Nachrichten

Patientin mit akuter Venenthrombose

Falscher Thrombophilie-Verdacht durch nicht indizierte Diagnostik

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Zwei Wochen lang musste eine Thrombosepatientin mit der Sorge leben, an schwerer erblicher Thrombophilie zu leiden. Eine Angst, die man ihr durch Verzicht auf unnötige Diagnostik erspart hätte.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Bestellen Sie jetzt e.Med Allgemeinmedizin und erhalten Sie das Buch "Kachexie bei Tumorerkrankungen" als Prämie!

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.