Skip to main content
main-content

06.09.2016 | Verhaltens- und emotionale Störungen | Nachrichten

Folgen früher Traumatisierung

Kriegskinder: Eine PTSD wächst sich nicht einfach aus

Autor:
Dr. Christine Starostzik
Tiefe Wunden aus Kriegsereignissen, die Kinder in ihren ersten Lebensjahren wiederholt ertragen mussten, kann die Zeit nur selten heilen. Vielmehr entwickeln sich jeweils alterstypische Störungen, die sich mit der Zeit verändern. Deshalb fordern die Autoren einer israelischen Studie frühe Interventionen für Kinder aus Kriegsgebieten sowie eine individuelle Anpassung der Maßnahmen.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren