Skip to main content
Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie 4/2022

22.04.2022 | Verhaltenstherapie | Zertifizierte Fortbildung Psychiatrie

Evidenzbasierte Behandlung bei Wahn, Halluzination und Negativsymptomatik

Kognitive Verhaltenstherapie bei Psychosen

verfasst von: Samya Korff, Prof. Dr. Tania Lincoln

Erschienen in: InFo Neurologie + Psychiatrie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Kognitive Verhaltenstherapie wird bei psychotischen Störungen unabhängig von der Störungsphase in evidenz- und konsensusbasierten Leitlinien empfohlen [1, 2, 3]. Neben grundlegenden Elementen, wie einer normalisierenden wertschätzenden Haltung, einer ausführlichen Diagnostik und dem Einbezug der individuellen Ziele der Patienten, bietet sie spezifische Interventionen für die Leitsymptomatik psychotischer Störungen, wie Wahn, Halluzinationen und Negativsymptomatik.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat DGPPN. S3-Leitlinie Schizophrenie: Awmf. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e. V.; 2019. Verfügbar unter: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/038-009.html DGPPN. S3-Leitlinie Schizophrenie: Awmf. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde e. V.; 2019. Verfügbar unter: https://​www.​awmf.​org/​leitlinien/​detail/​ll/​038-009.​html
2.
Zurück zum Zitat Lincoln TM, Pedersen A, Hahlweg K, Wiedl K. Evidenzbasierte Leitlinie zur Psychotherapie von Schizophrenie und anderen psychotischen Störungen. 1. Auflage. Göttingen: hogrefe; 2019. (Evidenzbasierte Leitlinien PsychotherapieBand 5) Lincoln TM, Pedersen A, Hahlweg K, Wiedl K. Evidenzbasierte Leitlinie zur Psychotherapie von Schizophrenie und anderen psychotischen Störungen. 1. Auflage. Göttingen: hogrefe; 2019. (Evidenzbasierte Leitlinien PsychotherapieBand 5)
3.
Zurück zum Zitat NICE. Psychosis and schizophrenia Psychosis and schizophrenia in adults: prevention and management: Clinical Guideline; 2014. Verfügbar unter: https://www.nice.org.uk/guidance/cg178 NICE. Psychosis and schizophrenia Psychosis and schizophrenia in adults: prevention and management: Clinical Guideline; 2014. Verfügbar unter: https://​www.​nice.​org.​uk/​guidance/​cg178
4.
Zurück zum Zitat Lincoln TM, Pedersen A. An Overview of the Evidence for Psychological Interventions for Psychosis: Results From Meta-Analyses. CPE 2019; 1(1). doi: 10.32872/cpe.v1i1.31407 Lincoln TM, Pedersen A. An Overview of the Evidence for Psychological Interventions for Psychosis: Results From Meta-Analyses. CPE 2019; 1(1). doi: 10.32872/cpe.v1i1.31407
5.
Zurück zum Zitat Schlier B, Lincoln T. Blinde Flecken? Der Einfluss von Stigma auf die psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit Schizophrenie. Verhaltenstherapie 2016; 26: 279-90 Schlier B, Lincoln T. Blinde Flecken? Der Einfluss von Stigma auf die psychotherapeutische Versorgung von Menschen mit Schizophrenie. Verhaltenstherapie 2016; 26: 279-90
6.
Zurück zum Zitat Lincoln T, Heibach E. Psychosen. 1. Auflage. Göttingen: hogrefe; 2017. (Fortschritte der Psychotherapie; Band 67) Lincoln T, Heibach E. Psychosen. 1. Auflage. Göttingen: hogrefe; 2017. (Fortschritte der Psychotherapie; Band 67)
7.
Zurück zum Zitat Mehl S, Lincoln T. Therapie-Tools Psychosen: Mit Arbeitsmaterial. 1. Originalausgabe. Weinheim: Beltz; 2014 Mehl S, Lincoln T. Therapie-Tools Psychosen: Mit Arbeitsmaterial. 1. Originalausgabe. Weinheim: Beltz; 2014
8.
Zurück zum Zitat Lincoln TM, Peters E. A systematic review and discussion of symptom specific cognitive behavioural approaches to delusions and hallucinations. Schizophr Res 2019; 203: 66-79. doi: 10.1016/j.schres.2017.12.014 Lincoln TM, Peters E. A systematic review and discussion of symptom specific cognitive behavioural approaches to delusions and hallucinations. Schizophr Res 2019; 203: 66-79. doi: 10.1016/j.schres.2017.12.014
9.
Zurück zum Zitat Lincoln TM. Relevant dimensions of delusions: continuing the continuum versus category debate. Schizophr Res 2007; 93: 211-20. doi: 10.1016/j.schres.2007.02.013 Lincoln TM. Relevant dimensions of delusions: continuing the continuum versus category debate. Schizophr Res 2007; 93: 211-20. doi: 10.1016/j.schres.2007.02.013
10.
Zurück zum Zitat Pillny M, Lincoln TM. Moderne kognitive Verhaltenstherapie bei psychotischen Störungen. Der Nervenarzt 2020; 91: 43-9. doi: 10.1007/s00115-019-00831-w Pillny M, Lincoln TM. Moderne kognitive Verhaltenstherapie bei psychotischen Störungen. Der Nervenarzt 2020; 91: 43-9. doi: 10.1007/s00115-019-00831-w
11.
Zurück zum Zitat Veckenstedt M, Moritz S, Vitzthum R. MKT+. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg; 2011 Veckenstedt M, Moritz S, Vitzthum R. MKT+. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg; 2011
12.
Zurück zum Zitat Freeman D, Bradley J, Antley A, Bourke E, DeWeever N, Evans N et al. Virtual reality in the treatment of persecutory delusions: randomised controlled experimental study testing how to reduce delusional conviction. Br J Psychiatry 2016; 209: 62-7. doi: 10.1192/bjp.bp.115.176438 Freeman D, Bradley J, Antley A, Bourke E, DeWeever N, Evans N et al. Virtual reality in the treatment of persecutory delusions: randomised controlled experimental study testing how to reduce delusional conviction. Br J Psychiatry 2016; 209: 62-7. doi: 10.1192/bjp.bp.115.176438
13.
Zurück zum Zitat Leff J, Williams G, Huckvale M, Arbuthnot M, Leff AP. Avatar therapy for persecutory auditory hallucinations: What is it and how does it work? Psychosis 2014; 6: 166-76. doi: 10.1080/17522439.2013.773457 Leff J, Williams G, Huckvale M, Arbuthnot M, Leff AP. Avatar therapy for persecutory auditory hallucinations: What is it and how does it work? Psychosis 2014; 6: 166-76. doi: 10.1080/17522439.2013.773457
14.
Zurück zum Zitat Hayward M, Jones A-M, Bogen-Johnston L, Thomas N, Strauss C. Relating Therapy for distressing auditory hallucinations: A pilot randomized controlled trial. Schizophr Res 2017; 183:137-42. doi: 10.1016/j.schres.2016.11.019 Hayward M, Jones A-M, Bogen-Johnston L, Thomas N, Strauss C. Relating Therapy for distressing auditory hallucinations: A pilot randomized controlled trial. Schizophr Res 2017; 183:137-42. doi: 10.1016/j.schres.2016.11.019
15.
Zurück zum Zitat Gard DE, Kring AM, Gard MG, Horan WP, Green MF. Anhedonia in schizophrenia: distinctions between anticipatory and consummatory pleasure. Schizophr Res 2007; 93: 253-60. doi: 10.1016/j.schres.2007.03.008 Gard DE, Kring AM, Gard MG, Horan WP, Green MF. Anhedonia in schizophrenia: distinctions between anticipatory and consummatory pleasure. Schizophr Res 2007; 93: 253-60. doi: 10.1016/j.schres.2007.03.008
16.
Zurück zum Zitat Revheim N, Schechter I, Kim D, Silipo G, Allingham B, Butler P et al. Neurocognitive and symptom correlates of daily problem-solving skills in schizophrenia. Schizophr Res 2006; 83: 237-45. doi: 10.1016/j.schres.2005.12.849 Revheim N, Schechter I, Kim D, Silipo G, Allingham B, Butler P et al. Neurocognitive and symptom correlates of daily problem-solving skills in schizophrenia. Schizophr Res 2006; 83: 237-45. doi: 10.1016/j.schres.2005.12.849
Metadaten
Titel
Evidenzbasierte Behandlung bei Wahn, Halluzination und Negativsymptomatik
Kognitive Verhaltenstherapie bei Psychosen
verfasst von
Samya Korff
Prof. Dr. Tania Lincoln
Publikationsdatum
22.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Verhaltenstherapie
Erschienen in
InFo Neurologie + Psychiatrie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 1437-062X
Elektronische ISSN: 2195-5166
DOI
https://doi.org/10.1007/s15005-022-2314-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

InFo Neurologie + Psychiatrie 4/2022 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Hirnblutung unter DOAK und VKA ähnlich bedrohlich

17.05.2024 Direkte orale Antikoagulanzien Nachrichten

Kommt es zu einer nichttraumatischen Hirnblutung, spielt es keine große Rolle, ob die Betroffenen zuvor direkt wirksame orale Antikoagulanzien oder Marcumar bekommen haben: Die Prognose ist ähnlich schlecht.

Was nützt die Kraniektomie bei schwerer tiefer Hirnblutung?

17.05.2024 Hirnblutung Nachrichten

Eine Studie zum Nutzen der druckentlastenden Kraniektomie nach schwerer tiefer supratentorieller Hirnblutung deutet einen Nutzen der Operation an. Für überlebende Patienten ist das dennoch nur eine bedingt gute Nachricht.

ADHS-Medikation erhöht das kardiovaskuläre Risiko

16.05.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Erwachsene, die Medikamente gegen das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom einnehmen, laufen offenbar erhöhte Gefahr, an Herzschwäche zu erkranken oder einen Schlaganfall zu erleiden. Es scheint eine Dosis-Wirkungs-Beziehung zu bestehen.