Skip to main content
Die Psychotherapie
Erschienen in: Die Psychotherapie 4/2020

19.05.2020 | Verhaltenstherapie | Schwerpunkt: Gruppenpsychotherapie – Originalien

Spezifisches Angebot zur stationären Gruppenpsychotherapie mit jungen Erwachsenen

Ein Erfahrungsbericht

verfasst von: Dr. Anette Liebler, Dr. Martina Henkel

Erschienen in: Die Psychotherapie | Ausgabe 4/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die gestiegene Nachfrage nach stationären psychotherapeutischen Behandlungsplätzen für junge Erwachsene veranlasste die Verantwortlichen einer psychiatrischen Versorgungsklinik zur Erweiterung des bestehenden Therapiekonzepts um ein spezifisches Angebot für Patienten im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die 8 bis 9 jungen Patienten der psychotherapeutischen Station nehmen seither die Gruppenangebote des multimodalen Therapieprogramms gemeinsam, als annähernd altershomogene Gruppe wahr, darunter auch die Gruppenpsychotherapie. Den Stationsalltag und einige wenige Therapieangebote teilen die jungen Erwachsenen mit den älteren Patienten (>30 Jahre) der Station, die ihrerseits eine Therapiegruppe bilden. Diese Modifikationen stehen im Einklang mit den in jüngster Zeit im Kontext der Transitionspsychiatrie geforderten Anstrengungen zur Schaffung von Angeboten im Übergangsbereich zwischen Kinder- und Jugendpsychiatrie einerseits und Erwachsenenpsychiatrie andererseits. Das modifizierte Konzept wurde in der klinischen Praxis sowohl von Patienten als auch von Mitarbeitern als positiver bewertet als das vorherige. In der altershomogenen Gruppe können die persönlichen Belange der jungen Erwachsenen stärker fokussiert werden. Die höhere Kohärenz der Gruppe begünstigt in der Gruppenpsychotherapie einen intensiven Austausch der jungen Patienten über persönliche Problemlagen und erleichtert neue, positive Interaktionserfahrungen. Unsicherheit, Beschämungsangst und Konformitätsdruck können junge Patienten im Verlauf des gruppenpsychotherapeutischen Prozesses alterstypisch blockieren und bedürfen des besonderen Augenmerks.
Literatur
Zurück zum Zitat Arnett JJ (2004) Emerging adulthood. The winding road from the late teens through the twenties. Oxford University Press, Oxford New York Arnett JJ (2004) Emerging adulthood. The winding road from the late teens through the twenties. Oxford University Press, Oxford New York
Zurück zum Zitat Fregert J, Streeck-Fischer A, Freyberger HJ (2009) Adoleszenzpsychiatrie. Psychiatrie und Psychotherapie der Adoleszenz und des jungen Erwachsenenalters. Schattauer, Stuttgart Fregert J, Streeck-Fischer A, Freyberger HJ (2009) Adoleszenzpsychiatrie. Psychiatrie und Psychotherapie der Adoleszenz und des jungen Erwachsenenalters. Schattauer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Grimmer B (2012) Stationäre psychodynamische Psychotherapie in der Spätadoleszenz. In: Grimmer B, Sammet I, Dammann G (Hrsg) Psychotherapie in der Spätadoleszenz. Entwicklungsaufgaben, Störungen und Behandlungsformen. Kohlhammer, Stuttgart, S 153–165 Grimmer B (2012) Stationäre psychodynamische Psychotherapie in der Spätadoleszenz. In: Grimmer B, Sammet I, Dammann G (Hrsg) Psychotherapie in der Spätadoleszenz. Entwicklungsaufgaben, Störungen und Behandlungsformen. Kohlhammer, Stuttgart, S 153–165
Zurück zum Zitat Marwitz M (2016) Verhaltenstherapeutische Gruppentherapie. Grundlagen und Praxis. Hogrefe, Göttingen CrossRef Marwitz M (2016) Verhaltenstherapeutische Gruppentherapie. Grundlagen und Praxis. Hogrefe, Göttingen CrossRef
Zurück zum Zitat Salge H (2013) Analytische Psychotherapie zwischen 18 und 25. Besonderheiten in der Behandlung von Spätadoleszenten. Springer, Berlin Heidelberg CrossRef Salge H (2013) Analytische Psychotherapie zwischen 18 und 25. Besonderheiten in der Behandlung von Spätadoleszenten. Springer, Berlin Heidelberg CrossRef
Zurück zum Zitat Seiffge-Krenke I (2012) Entwicklungspsychologie der Adoleszenz: Erwachsen werden im 21. Jahrhundert. In: Grimmer B, Sammet I, Dammann G (Hrsg) Psychotherapie in der Spätadoleszenz. Entwicklungsaufgaben, Störungen und Behandlungsformen. Kohlhammer, Stuttgart, S 15–34 Seiffge-Krenke I (2012) Entwicklungspsychologie der Adoleszenz: Erwachsen werden im 21. Jahrhundert. In: Grimmer B, Sammet I, Dammann G (Hrsg) Psychotherapie in der Spätadoleszenz. Entwicklungsaufgaben, Störungen und Behandlungsformen. Kohlhammer, Stuttgart, S 15–34
Metadaten
Titel
Spezifisches Angebot zur stationären Gruppenpsychotherapie mit jungen Erwachsenen
Ein Erfahrungsbericht
verfasst von
Dr. Anette Liebler
Dr. Martina Henkel
Publikationsdatum
19.05.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Verhaltenstherapie
Erschienen in
Die Psychotherapie / Ausgabe 4/2020
Print ISSN: 2731-7161
Elektronische ISSN: 2731-717X
DOI
https://doi.org/10.1007/s00278-020-00427-9

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2020

Die Psychotherapie 4/2020 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Gruppenpsychotherapie - Editorial

Allmähliche Rückkehr der Gruppenpsychotherapie