Skip to main content
main-content

12.10.2020 | Verletzung von Unterarm und Handgelenk | Prisma | Ausgabe 5/2020

Die Natur schlägt zurück
Orthopädie & Rheuma 5/2020

Angriff der "Killerwespen" und "wilden" Gänse

Zeitschrift:
Orthopädie & Rheuma > Ausgabe 5/2020
Autor:
Dr. med. Peter Krapf
Tatort einsamer Wald: Ende Juni 2020 geht eine 50-jährige Frau mit ihren zwei Hunden in einem einsamen Wald spazieren. Als sie unvermittelt von Wespen - die sich offensichtlich durch ihr Erscheinen gestört fühlten - attackiert wurde, geriet sie ins Stolpern, stürzte und verdrehte sich das Kniegelenk. Dabei zog sie sich eine üble, ausgedehnte Verletzung ihres linken Kniegelenkes zu, mit Luxation des Kniegelenkes (Abb. 1), Ruptur des vorderen und hinteren Kreuzbandes, Läsion des Innenbandes, Bruch des Fibulaköpfchens, Fissur des Tibiaplateaus sowie eine Ruptur des medialen und lateralen Retinakulums. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2020

Orthopädie & Rheuma 5/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise