Skip to main content
main-content

24.01.2022 | Verletzungen des Kniegelenks | Nachrichten

Von Schublade bis Thessaly

Versagen Provokationstests am Knie bei Adipositas?

verfasst von: Dr. Elke Oberhofer

Mit der Interpretation von Provokationstests nach einer Knieverletzung sollte man vor allem bei übergewichtigen Patienten vorsichtig sein. So wird ein vorderer Kreuzbandriss mit Schublade und Lachmann nicht unbedingt zuverlässig erkannt. Meniskustests dagegen liefern häufig falsch positive Resultate.

Literatur

Gilat R et al. The impact of body mass index on the accuracy of the physical examination of the knee. Int Orthopaedics 2022; https://doi.org/10.1007/s00264-021-05277-x

Weiterführende Themen

Passend zum Thema

ANZEIGE
Schlaganfallprophylaxe bei VHF*

Apixaban im Versorgungsalltag: VHF* und Adipositas/Diabetes

Diabetes mellitus und Adipositas sind bekannte Risikofaktoren für das Auftreten von Vorhofflimmern (VHF) und können die Prognose dieser Herzrhythmusstörung verschlechtern [1–3]. Nun gibt es aktuelle Daten aus dem Versorgungsalltag zur Antikoagulation von VHF-Patient*innen mit diesen Risikofaktoren.