Skip to main content
Erschienen in: HNO 1/2007

01.05.2007 | HNO-Praxis

Verordnung von Aphasietherapien

Warum, wann, wie und wie viel?

verfasst von: Prof. Dr. Dr. h.c. M. Ptok

Erschienen in: HNO | Sonderheft 1/2007

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Eine Aphasie oder Dysarthrie führt häufig zu einer massiven Beeinträchtigung der Kommunikationsfähigkeit betroffener Patienten, gleichzeitig wird die Möglichkeit zur sozialen Partizipation eingeschränkt. Deshalb ist es verständlich, wenn vom Patienten selbst oder von den Angehörigen der Wunsch nach einer intensiven, kontinuierlichen sprachtherapeutischen Behandlung geäußert wird.
Wird der HNO-Arzt gebeten, eine Therapie zu verordnen, muss er einerseits darauf achten, dass der Patient eine in Art und Umfang bedarfsorientierte Therapie erhält, andererseits muss er sich häufig auf Fremdbefunde verlassen und auch auf eine wirtschaftliche Verordnungsweise achten. Dies kann insbesondere dann zu Problemen führen, wenn eine Therapieverordnung trotz Wunsch des Patienten oder der Angehörigen ganz oder hinsichtlich des erwünschten Umfangs versagt wird.
Als Hilfestellung für die Praxis werden hier, basierend auf den aktuellen Hilfs- und Heilmittelrichtlinien, Hinweise gegeben, wie diesen genannten Anforderungen Rechnung getragen und Patienten und Angehörige entsprechend beraten werden können.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat 1. Bauer A, de Langen-Müller U, Glindemann R et al. (2001) Qualitätskriterien und Standards für die Therapie von Patienten mit erworbenen neurogenen Störungen der Sprache (Aphasie) und des Sprechens (Dysarthrie): Leitlinien 2001. Sprache Stimme Gehör 525: 148–161 CrossRef 1. Bauer A, de Langen-Müller U, Glindemann R et al. (2001) Qualitätskriterien und Standards für die Therapie von Patienten mit erworbenen neurogenen Störungen der Sprache (Aphasie) und des Sprechens (Dysarthrie): Leitlinien 2001. Sprache Stimme Gehör 525: 148–161 CrossRef
Metadaten
Titel
Verordnung von Aphasietherapien
Warum, wann, wie und wie viel?
verfasst von
Prof. Dr. Dr. h.c. M. Ptok
Publikationsdatum
01.05.2007
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
HNO / Ausgabe Sonderheft 1/2007
Print ISSN: 0017-6192
Elektronische ISSN: 1433-0458
DOI
https://doi.org/10.1007/s00106-007-1551-7

Weitere Artikel der Sonderheft 1/2007

HNO 1/2007 Zur Ausgabe

Kasuistiken

Morbus Castleman

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.