Skip to main content
Erschienen in: Orthopädie und Unfallchirurgie 1/2020

01.02.2020 | Aus den Verbänden

Abgesichert in der Aus- und Weiterbildung

Versicherungsschutz für junge Mediziner

Erschienen in: Orthopädie und Unfallchirurgie | Ausgabe 1/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ob Student/Famulant, PJ`ler oder Arzt in Weiterbildung in O und U - der Versicherungsschutz muss immer überprüft und an den tatsächlichen Bedarf angepasst werden. Die folgenden Punkte stellen einen Wegweiser durch den Versicherungsdschungel für junge Mediziner in O und U dar. …
Metadaten
Titel
Abgesichert in der Aus- und Weiterbildung
Versicherungsschutz für junge Mediziner
Publikationsdatum
01.02.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Orthopädie und Unfallchirurgie / Ausgabe 1/2020
Print ISSN: 2193-5254
Elektronische ISSN: 2193-5262
DOI
https://doi.org/10.1007/s41785-020-0755-x

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Orthopädie und Unfallchirurgie 1/2020 Zur Ausgabe

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen. 
» Jetzt entdecken

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

„Übersichtlicher Wegweiser“: Lauterbachs umstrittener Klinik-Atlas ist online

17.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Sie sei „ethisch geboten“, meint Gesundheitsminister Karl Lauterbach: mehr Transparenz über die Qualität von Klinikbehandlungen. Um sie abzubilden, lässt er gegen den Widerstand vieler Länder einen virtuellen Klinik-Atlas freischalten.

Klinikreform soll zehntausende Menschenleben retten

15.05.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Gesundheitsminister Lauterbach hat die vom Bundeskabinett beschlossene Klinikreform verteidigt. Kritik an den Plänen kommt vom Marburger Bund. Und in den Ländern wird über den Gang zum Vermittlungsausschuss spekuliert.

TEP mit Roboterhilfe führt nicht zu größerer Zufriedenheit

15.05.2024 Knie-TEP Nachrichten

Der Einsatz von Operationsrobotern für den Einbau von Totalendoprothesen des Kniegelenks hat die Präzision der Eingriffe erhöht. Für die postoperative Zufriedenheit der Patienten scheint das aber unerheblich zu sein, wie eine Studie zeigt.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.