Skip to main content
main-content

06.08.2018 | Brief report | Ausgabe 10/2018

Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology 10/2018

Views from an asylum: a retrospective case note analysis of a nineteenth century asylum

Zeitschrift:
Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology > Ausgabe 10/2018
Autoren:
Elvina May-Yin Chu, Joeke van Santen, Vijay Harbishettar

Abstract

Purpose

To investigate whether lifelong admission to psychiatric asylum care was usual practice before community psychiatric care was introduced.

Methods

Historical archives (1838–1938) for 50 patients at the Northampton General Lunatic Asylum in England were studied. Regression analyses were performed to investigate associations between predictor variables (age, gender, marital status, social class) and outcomes (diagnoses, length of stay and admission outcomes).

Results

30 patients (70%) were discharged into the community. 15 (31%) patients were admitted longer than 1 year. Diagnosis of mania was significantly higher in patients who were married. Trend associations were observed for melancholia being diagnosed in higher social class patients and monomania being diagnosed in unmarried patients. No associations were found between predictor variables and length of stay or admission outcomes.

Conclusions

These findings challenge the myth that asylum incarceration was a usual practice before the advent of community care. Most patients were discharged from psychiatric asylum hospital within a year of admission even before the advent of psychotropic medication.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt bestellen und 50 € OTTO-Gutschein sichern!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2018

Social Psychiatry and Psychiatric Epidemiology 10/2018 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Psychiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2017 | Buch

Pocket Guide Psychopharmaka von A bis Z

Im Pocket Guide finden Sie von A bis Z schnell und übersichtlich die "Erste-Hilfe"-Information rund um alle Psychopharmaka, die Sie auf Station und im Praxisalltag brauchen. Das Pocket-Buch passt bestens in die Kitteltasche. Auf eine ausführliche Darstellung der Störungen wurde bewusst verzichtet.

Autoren:
Prof. Dr. med. Otto Benkert, Prof. Dr. med. I.-G. Anghelescu, Prof. Dr. med. G. Gründer, Prof. Dr. med. P. Heiser, Prof. Dr. rer. Nat. C. Hiemke, Prof. Dr. med. H. Himmerich, Prof. Dr. med. F. Kiefer, Prof. Dr. med. C. Lange-Asschenfeldt, Prof. Dr. med., Dr. rer. nat., Dipl.-Psych. M.J. Müller, Dr. med., Dipl.-Kfm. M. Paulzen, Dr. med. F. Regen, Prof. Dr. med. A. Steiger, Prof. Dr. med. F. Weber

2016 | Buch

Klinikmanual Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Dieses Kitteltaschenbuch enthält übersichtlich und systematisch alle notwendigen Informationen zum schnellen Nachschlagen auf Station, in der Ambulanz oder im Konsildienst: Klare Handlungsanweisungen, Therapieempfehlungen und die notwendigen rechtlichen Hintergründe.

Herausgeber:
Prof. Dr. Dr. Frank Schneider