Skip to main content
main-content

Viszeralchirurgie

Aktuelle Meldungen

19.06.2018 | Cholelithiasis | Nachrichten

DGVS

Leitlinie zu Gallensteinen aktualisiert

Die Leitlinie zur Behandlung von Patienten mit Gallensteinen ist überarbeitet worden. Ein neuer Schwerpunkt ist die Prävention.

Quelle:

Ärzte Zeitung

18.06.2018 | Schilddrüsenkongress 2018 | Nachrichten

Schilddrüsendiagnostik

Suspekter Knoten: "Auch der Chirurg soll schallen!"

Bei der Beurteilung von Schilddrüsenknoten gewinnen Feinnadelpunktion und Ultraschall auch für den Chirurgen zunehmend an Bedeutung. Auf dem Schilddrüsenkongress diskutierten Experten den Umgang mit „suspekten“ Befunden.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

04.06.2018 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Vergleich mit Registerdaten

Wie gut lässt sich das Operationsrisiko berechnen?

Bei der Einschätzung des Op.-Risikos helfen Risikokalkulatoren wie der ACS-Rechner nur bedingt. US-Autoren schlagen vor, die Berechnung um aktuelle Daten aus Patientenregistern zu ergänzen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

22.05.2018 | Kinderchirurgie | Nachrichten

Traumatisches Erlebnis

Kinder leiden nach einer Op. häufig an Trennungsangst

Etwa ein Drittel der Kinder leidet drei Monate nach einem chirurgischen Eingriff an pathologischen Trennungsängsten. Diese treten umso häufiger auf, je länger die Kinder in der Klinik behandelt werden und je gebildeter die Eltern sind.

Autor:
Thomas Müller

21.05.2018 | Abdominalchirurgie | Nachrichten

Mit Flüssigkeit besser liberal als restriktiv haushalten

Eine restriktive Flüssigkeitszufuhr während eines bauchchirurgischen Eingriffs hat für Risikopatienten keinen Vorteil. Dafür bringt sie mindestens einen schweren Nachteil mit sich, wie die Ergebnisse der RELIEF-Studie zeigen.

Autor:
Robert Bublak

08.05.2018 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Kasuistik zur Neoadjuvanz

Metastasierter Nierenkrebs: Komplettremission mit Checkpointhemmer

Eine Patientin mit Nierenzellkarzinom, bei der bereits in Leber und Lunge Metastasen entstanden waren, profitierte von einer neoadjuvanten Therapie mit einem Checkpointhemmer: Mehr als ein Jahr nach der Diagnose war sie noch immer rezidivfrei.

Autor:
Peter Leiner

03.05.2018 | DGCH 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Frakturen, Nachblutungen, SHT

Chirurgische Notfälle erkennen und behandeln

Frakturen im Kindesalter haben in den meisten Fällen eine gute Prognose. Nachblutungen nach Schilddrüsenoperationen werden rasch zum lebensbedrohlichen Notfall. Und bei alkoholisierten Notfallpatienten sollte immer auch an ein mögliches Schädelhirntrauma gedacht werden.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

02.05.2018 | Mammakarzinom | Nachrichten

Brustkrebs im Frühstadium

Prognosefaktor „isolierte Tumorzellen“ in Wächterlymphknoten

Isolierte Tumorzellen in Wächterlymphknoten von Frauen mit Brustkrebs im Frühstadium sind mit einem erhöhten Risiko für Fernmetastasen assoziiert.

Autor:
Peter Leiner

01.05.2018 | DGCH 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Vieles ist anders

Hernienchirurgie in afrikanischen Schwellenländern

Nicht nur, dass es oft am Nötigsten mangelt, auch das Krankheitsbild stellt sich anders dar als hierzulande.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

30.04.2018 | DGCH 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Paradigmenwechsel

Adipositaschirurgie: Fokus auf Komorbiditäten statt auf BMI

Bei der chirurgischen Behandlung adipöser Patienten sollten vor allem Komorbiditäten im Fokus stehen. Fehlende lebenslange Nachsorge schmälert die Erfolgsaussichten bariatrischer Operationen in erheblichem Maße.

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

28.04.2018 | DGCH 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

STARR ein Auslaufmodell?

Das hilft in der Proktologie

Die Anwendung der STARR zur Behebung obstruktiver Defäkation ist rückläufig. Doch das Verfahren ist effizient und sicher. Und wann macht die Stapler-Hämorrhoidopexie Sinn?

Autor:
Kathrin von Kieseritzky

23.04.2018 | Abdominalchirurgie | Nachrichten

Überraschender Op.-Befund

"Appendizitis" war in Wirklichkeit ein Grillunfall

Bei akuten rechtsseitigen Unterbauchschmerzen und typischen Zeichen bei der Palpation denkt jeder sofort an eine Appendizitis. Auf diese Diagnose sollte man sich jedoch nicht vorschnell festlegen, vor allem nicht in der Grillsaison …

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

16.04.2018 | Mammachirurgie | Nachrichten

Nur wer sucht, findet

Routinecheck von Mastektomien bei Transmännern?

Zur geschlechtsangleichenden Operation von Transmännern gehört eine bilaterale Mastektomie. Ergebnisse einer belgischen Studie legen nahe, das abgesetzte Brustgewebe routinemäßig histopathologisch zu untersuchen.

Autor:
Robert Bublak

10.04.2018 | Adipositaschirurgie | Nachrichten

Bariatrische Chirurgie

Die Pfunde verschwinden, der Lebenspartner auch

Nach einem Eingriff der bariatrischen Chirurgie werden offenbar nicht nur die Patienten, sondern bisweilen auch die Bande zum Lebenspartner dünner. Viele Beziehungen scheitern. Doch wo vorher keine war, keimen nach der Op. öfter neue.

Autor:
Robert Bublak

10.04.2018 | Adipositaschirurgie | Nachrichten

Op.-Planung anpassen

Korpulente Patienten operieren dauert länger!

Bei adipösen Patienten nehmen chirurgische Eingriffe im Schnitt mehr Zeit in Anspruch als bei Normalgewichtigen. US-Forscher raten, den BMI bei der Op.-Planung in Form eines Impact-Faktors zu berücksichtigen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

25.03.2018 | Appendizitis | Nachrichten

Registeranalyse

Frühe Op. lohnt sich bei komplizierter Appendizitis

Wenn schon eine Op., dann möglichst früh: Warten Ärzte und Patienten bei einer komplizierten Appendizitis erst einmal ab, ist die Komplikationsrate relativ hoch, wenn später doch operiert werden muss.

Autor:
Thomas Müller

13.03.2018 | Gallenblasenchirurgie und Gallenwegchirurgie | Nachrichten

Randomisierte Studie

Antibiotika nach Cholezystektomie ohne Nutzen!

Nach laparoskopischer Cholezystektomie kann man im Regelfall wohl auf die Gabe von Antibiotika verzichten. In ihrer randomisierten Doppelblind-Studie fanden Forscher aus Argentinien keinen Vorteil im Hinblick auf postoperative Infektionen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

12.03.2018 | Dünndarmchirurgie | Nachrichten

Transkutan versus intrakutan

Undichtes Ileostoma: Kann's die Naht verhindern?

Lässt sich mit einer geeigneten Nahttechnik verhindern, dass ein Ileostoma leckt? Forscher aus den Niederlanden haben Transkutan- und Intrakutannaht in einer randomisierten Studie verglichen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

27.02.2018 | Gallenblasenchirurgie und Gallenwegchirurgie | Nachrichten

Entscheidungshilfe

Akute Cholezystitis: Ist eine Notfall-Op. erforderlich?

Ist der Patient mit akuter Gallenblasenentzündung ein Notfall, den man sofort operieren muss? Ein italienisches Team hat ein grafisches Tool entwickelt, das bei der Einschätzung des Schweregrads helfen soll.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

26.02.2018 | Viszeralchirurgie | Nachrichten

Enhanced Recovery

Kaugummikauen nach Bauch-Op. ohne Zusatznutzen

Das vielfach propagierte Kaugummikauen nach einer Bauch-Op. hat zumindest im Rahmen der Enhanced Recovery keinen Zusatznutzen. Das hat eine randomisierte Multicenterstudie aus den Niederlanden ergeben.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

Video-Beitrag

  • 20.02.2018 | DKK 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

    Ist die Ganzhirnbestrahlung bei Hirnmetastasen noch Standard?

    Hirnmetastasen als häufigste intrakranielle Neoplasien treten bei 20 bis 40 Prozent der Patienten mit malignen Erkrankungen auf. Jahrzehntelang galt hier die Ganzhirnbestrahlung als Standardtherapie. Warum sich das geändert hat und wie die Alternativen aussehen, erläutert Prof. Dr. Stephanie Combs im Video-Interview.

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise