Skip to main content
main-content

Viszeralchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

20.03.2018 | Hypertonie | Fortbildung | Ausgabe 2/2018

Erst nach Jahren fand man die Hochdruckursache

Ein 76-jähriger Mann wurde mit seit ca. 5 Jahren bestehender therapieresistenter Hypertonie eingewiesen. Zum Aufnahmezeitpunkt erfolgte die Behandlung mit antihypertensiver Kombinationstherapie. Eine umfassende Abklärung bezüglich sekundärer Ursachen war bislang nicht erfolgt. Was würden Sie als nächstes tun?

Autoren:
Sabrina Schumacher, Prof. Dr. Joachim Weil

09.01.2018 | Kolorektalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms

Die Komplexität der Metastasenchirurgie als Beispiel für personalisierte Medizin

In den letzten Jahren wurden die chirurgischen Techniken, kolorektale Metastasen kurativ zu resezieren, signifikant erweitert, wodurch auch bei extensiver Metastasierung kurative Resektionen möglich wurden.

Autoren:
C. Hackl, S. M. Brunner, K. M Schmidt, Prof. Dr. H. J. Schlitt

06.03.2018 | Gastroenterologische Radiologie | Leitthema | Ausgabe 4/2018 Open Access

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen: Was will der Kliniker vom Radiologen wissen?

Was will der Kliniker vom Radiologen wissen?

Um eine optimale Versorgung der Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zu gewährleisten, ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Chirurgen, Gastroenterologen und Radiologen unabdingbar. Auf welche Fragestellungen sich der Radiologe im Zuge der Zusammenarbeit einstellen sollte, überblicken die Autoren dieser Übersicht.

Autoren:
Dr. C. Primas, H. Vogelsang, M. Bergmann

06.11.2017 | Cholezystitis | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2018

Timing der Therapie bei symptomatischen Gallensteinen

Symptomatische Gallensteine sind eine klare Indikation für eine Therapie. Doch wie schnell sollte welche Behandlung erfolgen? Das Timing der Therapie betrifft spezielle Konstellationen, die im Folgenden erläutert werden.

Autor:
Prof. Dr. R. Jakobs

05.01.2018 | Dünndarm | Quiz | Ausgabe 4/2018

Notfall: Ein strangulierter Dünndarm

Bei einer 77-jährigen Patientin trat plötzlich ein beidseitiger abdominaler Vernichtungsschmerz auf, begleitet von Übelkeit mit Erbrechen. Ihr Abdomen war verhärtet und stark vorgewölbt. CT- und Röntgenaufnahmen des Abdomens zeigten eine wirbelartige Verdrehung der Mesenterialwurzel. Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. H. Backes, Dr. S. Ruffing

11.10.2017 | Kolorektalchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 2/2018

Anhaltende abdominelle Beschwerden nach Appendektomie

Eine 16-jährige Patientin klagt über Unter‑/Mittelbauchbeschwerden. Sie wird noch am Aufnahmetag explorativ laparoskopiert und bei akuter Appendizitis laparoskopisch appendektomiert. Trotz der explorativen Laparoskopie klagte die Patientin auch postoperativ über therapierefraktäre kolikartige abdominelle Beschwerden. Kennen Sie bereits die Diagnose?

Autoren:
R. Stratmann, Univ.-Prof. Dr. med. T. Meyer

20.10.2017 | Hernienchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 2/2018

Seltene Ursache einer schmerzhaften Schwellung der rechten Leiste

Eine 68-jährige Patientin stellte sich mit seit 3 Tagen bestehenden Schmerzen sowie einer kleinen druckdolenten Schwellung im Bereich der rechten Leiste in unserer Klinik vor. Es fanden sich sonst keine Nebendiagnosen oder Voroperationen in der Anamnese der ansonsten gesunden Patientin. Übelkeit und Erbrechen bestanden nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. M. Anheier, Prof. K.-H. Schultheis

14.12.2017 | Cholelithiasis | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2018

Diagnostik bei Cholelithiasis: Anamnese, Ultraschall und ...

Symptomatische Gallensteine stellen einen hauptsächlichen Anteil der gastroenterologischen Krankenhausaufnahmen dar. Diese Übersicht beschäftigt sich mit der notwendigen Diagnostik und zeigt auf, wo zusätzliche Untersuchungen wie Endosonografie oder CT sinnvoll sind.

Autor:
PD Dr. U. Denzer
e.Curriculum Innere Medizin

CME: Divertikulitis – Interaktive Fälle zur Leitlinie

Wie wird die Divertikulitis klassifiziert? Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen werden empfohlen? Wann muss operativ eingegriffen werden? In dem CME-Kurs werden die wichtigsten Leitlinienempfehlungen vorgestellt und an zwei praxisnahen Patientenfällen erläutert.

29.08.2017 | Polytrauma | Leitthema | Ausgabe 10/2017

Unfallchirurgie mit eingeschränkten Ressourcen

Erste internationale Leitlinien zur Versorgung von Extremitätenverletzungen und die Erfahrung von „Ärzte ohne Grenzen“

Der Beitrag gibt eine kurze Übersicht der speziellen Herausforderungen der Chirurgie mit eingeschränkten Ressourcen und geht auf einige Besonderheiten der sogennanten Kriegschirurgie ein, basierend auf den ersten internationalen Leitlinien zur Versorgung von Extremitätenverletzungen in Krisensituationen.

Autor:
MA Dr. Inga Osmers

29.11.2017 | Kolorektalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Qualitätsindikatoren für die Chirurgie des Rektumkarzinoms

Evidenzbasierte Entwicklung eines Indikatorensets für die Ergebnisqualität

Die Definition valider Qualitätsindikatoren (QI) ist eine essenzielle Aufgabe der ärztlichen Selbstverwaltung und Qualitätssicherung. Anhand der Literatur und der Ergebnisse des StuDoQ(Studien‑, Dokumentations- und …

Autoren:
PD Dr. A. Wiegering, H.-J. Buhr, C. Klinger, Prof. Dr. A. Fürst, Prof. T. Schiedeck, Prof. Dr. O. Schwandner, PD. Dr. S. Stelzner, Prof. Dr. C.‑T. Germer

30.11.2017 | Kolorektalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 1/2018

Qualitätsindikatoren für die onkologische Kolonchirurgie

Evidenzbasierte Entwicklung eines Indikatorensets für die Ergebnisqualität

Ziel dieser Arbeit war es, Qualitätsindikatoren für die onkologische Kolonchirurgie zu entwickeln, die auf dem aktuellsten wissenschaftlichen Stand basieren. 

Autoren:
J. Hardt, H.-J. Buhr, C. Klinger, S. Benz, K. Ludwig, J. Kalff, S. Post

02.11.2017 | Magenkarzinom | Leitthema | Ausgabe 12/2017

Vorgehen beim oligometastasierten Magen- und Ösophaguskarzinom

Die Therapie von Patienten mit oligometastasierten Magen- und Ösophaguskarzinomen befindet sich in den letzten Jahren im Wandel. Bisher wird in den aktuellen S3-Leitlinien zum Magen- und Ösophaguskarzinom eine chirurgische Therapie nicht empfohlen. Allerdings befassen sich heutzutage die bestehenden lokalen Tumorboards immer häufiger mit diesen Patienten.

Autoren:
PD Dr. Dr. T. Schmidt, S. P. Mönig

18.07.2017 | Dünndarmchirurgie | Übersichten | Ausgabe 12/2017

Wie hält der ileoanale Pouch was er verspricht?

Die Funktion des ileoanalen Pouches nach restaurativer Proktokolektomie

Der Beitrag stellt die möglichen postoperativen Pouchkomplikationen dar, deren Risikofaktoren, Diagnostik und chirurgisches Management sowie die mittel- und langfristige Lebensqualität nach einer Pouchanlage anhand der aktuellen Literatur.

Autoren:
Dr. med. B. Jansen-Winkeln, O. Lyros, A. Lachky, N. Teich, I. Gockel

22.09.2017 | Chirurgisches Vorgehen bei akutem Abdomen | Bild und Fall | Ausgabe 1/2018

Fressattacke führte in die Notaufnahme

Eine 16-jährige Patientin stellte sich im Beisein ihres Vaters in der Notaufnahme vor und berichtete von stärksten abdominellen Schmerzen, welche seit einer erneuten „Fressattacke“ am Vorabend bestünden. Der Vater gab an, dass seine Tochter an Bulimie erkrankt sei. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. P. Schmidt-Wilcke, S. Schubert, Dr. S. Knorr, Dr. T. Wilhelm

31.07.2017 | Viszeralchirurgie | Originalien | Ausgabe 12/2017

CAVE – Ein Checklistensystem zur präoperativen Risikoevaluation

Leitliniengerechte kardiopulmonale Diagnostik vor allgemein- und viszeralchirurgischen Eingriffen

Die präoperative Risikoevaluation ist wesentlicher Bestandteil der Indikationsstellung zur Operation. Leitlinien beschreiben evidenzbasierte Algorithmen zur präoperativen Einschätzung des kardialen Risikos. Die Umsetzung der Leitlinienvorgaben im klinischen Alltag gelingt auch erfahrenen Ärzten nur in <50 % der Fälle.

Autoren:
FACS Prof. Dr. med. W. Schwenk, P. C. Hoffmann

28.06.2017 | Magenchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 12/2017

Magenausgangsstenose bei unklarem Tumor der distalen Magenwand

Eine 72-jährige Patientin wurde vorgestellt mit epigastrischen Schmerzen, Reflux und postprandialem Erbrechen seit 12 Monaten. Sie berichtete einen Gewichtsverlust von 13 kg in dieser Zeit. Anamnestisch ergaben sich bis auf eine Mastektomie aufgrund eines Mammakarzinoms mit nachfolgender Radiochemotherapie 12 Jahre zuvor keine weiteren Besonderheiten. Die Gastroskopie zeigte eine hochgradige, endoskopisch nicht passierbare Stenose der präpylorischen Region. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
T. Vogel, I. Grünewald, U. Peitz, E. Wardelmann, Dr. med. E. H. Allemeyer, M. H. Hoffmann

06.11.2017 | Magenchirurgie | Leitthema | Ausgabe 12/2017

Multimodalen Behandlung des Magen- und Ösophaguskarzinoms

Neuere Studien zeigen die Einflüsse der neoadjuvanten Vorbehandlung auf die lokale und regionale Ausdehnung der Tumorerkrankung und implizieren auch mögliche Einflüsse auf die chirurgisch onkologische Strategie. Die in den Leitlinien etablierten chirurgischen Therapiestandards werden hierdurch herausgefordert.

Autor:
Prof. Dr. J. Hoeppner

28.06.2017 | Minimalinvasive Chirurgie | Originalien | Ausgabe 11/2017

„Ich laparoskopier’ dann woanders weiter“

Totale, hochimmersive virtuelle Realität ohne Nebenwirkungen?

Für die Virtual-reality-Laparoskopie-Simulation wurde ein neues, hochimmersives Simulationsmodul entwickelt. Ziel der Pilotstudie war es zu untersuchen, ob Kinetosen oder andere negative vegetative Effekte durch ein totales virtuelles Trainingssetup hervorgerufen werden.

Autoren:
T. Huber, M. Paschold, C. Hansen, H. Lang, Prof. Dr. med. W. Kneist

25.08.2017 | Pankreaschirurgie | Leitthema | Ausgabe 11/2017

Zystische Pankreastumoren: minimalinvasive und roboterassistierte Chirurgie

Die Indikationsstellung zur chirurgischen Resektion zystischer Pankreastumoren ist komplex und das operative Risiko für den Patienten muss häufig gegenüber dem Risiko einer malignen Entartung abgewogen werden. Ziel der Arbeit ist ein Überblick über die Ergebnisse der minimalinvasiven Operationstechniken bei zystischen Pankreastumoren.

Autoren:
Prof. Dr. T. Welsch, M. Distler, J. Weitz

Meistgelesene Beiträge

10.01.2018 | Nekrotisierende Fasziitis | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Nekrotisierende Fasziitis an Hand und Unterarm

01.06.2018 | Schwindel | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2018

CME: Was der HNO-Arzt bei akutem Schwindel tun kann

04.06.2018 | Sportärztekongress 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Sind Kopfbälle nun schädlich oder nicht?

20.09.2017 | Notfallmedizin | Blickdiagnose | Onlineartikel

Warum mumifizierte der Fuß?

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise