Skip to main content
main-content

Viszeralchirurgie

Empfehlungen der Redaktion

13.02.2020 | Analkarzinom | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms

Das Analkarzinom ist mit einem Anteil von unter 5 % aller bösartigen Neubildungen im GI-Trakt ein relativ seltener Tumor. Der CME-Beitrag legt den Schwerpunkt auf das Plattenepithelkarzinom des Analkanals und des Analrands, das die häufigste Entität des Analkarzinoms darstellt.

24.02.2020 | Magenkarzinom | Fortbildung_CME | Ausgabe 1/2020

CME: Aktuelle Diagnostik und Therapie des Magenkarzinoms

Das Magenkarzinom ist noch immer eine der häufigsten tumorbedingten Todesursachen. Wie sich die Therapie und Diagnostik des Adenokarzinoms weiterentwickelt haben, spiegelt die Ende 2019 publizierte S3-Leitlinie wider, deren Neuerungen dieser CME-Kurs zusammenfasst.

19.12.2019 | Gastrointestinale Tumoren | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Onkologische Abdominalchirurgie: Was tun im Notfall?

Onkologische Notfälle in der Viszeralchirurgie stellen keine Seltenheit, jedoch eine erhebliche Herausforderung dar. Welche aktuellen chirurgischen und interventionellen Behandlungsmöglichkeiten bei häufigen Komplikationen bestehen, erfahren Sie im Beitrag.

Aktuelle Meldungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

28.02.2020 | Gestationsdiabetes | Fortbildung_CME | Ausgabe 1/2020

Gestationsdiabetes - leitliniengerechte Betreuung von Mutter und Kind

Gestationsdiabetes mellitus ist definiert als eine Glukosetoleranzstörung, die erstmals in der Schwangerschaft diagnostiziert wird. Problematisch ist die steigende Prävalenz. Der CME-Kurs stellt wesentliche Elemente des Vorgehens bei Screening, Therapie und der Nachsorge dar.

24.02.2020 | Magenkarzinom | Fortbildung_CME | Ausgabe 1/2020

CME: Aktuelle Diagnostik und Therapie des Magenkarzinoms

Das Magenkarzinom ist noch immer eine der häufigsten tumorbedingten Todesursachen. Wie sich die Therapie und Diagnostik des Adenokarzinoms weiterentwickelt haben, spiegelt die Ende 2019 publizierte S3-Leitlinie wider, deren Neuerungen dieser CME-Kurs zusammenfasst.

13.02.2020 | Analkarzinom | CME | Ausgabe 1/2020

CME: Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms

Das Analkarzinom ist mit einem Anteil von unter 5 % aller bösartigen Neubildungen im GI-Trakt ein relativ seltener Tumor. Der CME-Beitrag legt den Schwerpunkt auf das Plattenepithelkarzinom des Analkanals und des Analrands, das die häufigste Entität des Analkarzinoms darstellt.

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.03.2020 | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Künstliche Intelligenz in der Herzchirurgie

Vor weniger als zehn Jahren ist es in der Welt der Informatik und künstlichen Intelligenz (KI) mit der Verwendung tiefer neuronaler Netze zu einem Durchbruch gekommen, der zunächst in der Medizin kaum Beachtung fand. Im Jahre 2017 erschienen dann …

17.02.2020 | Aktuelles Thema | Ausgabe 3/2020 Open Access

Positionspapier des Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) zu Digitalisierung, Applikationen (Apps) und Künstlicher Intelligenz im Gesundheitswesen

Das Bündnis Junge Ärzte steht der Digitalisierung sowie der künstlichen Intelligenz offen gegenüber und sieht darin die Chance, sowohl die Patientenversorgung zu verbessern als auch die Ärzteschaft zu entlasten. Um dies’ zu gewährleisten, muss die …

14.02.2020 | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Künstliche Intelligenz in der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin

Neue digitale Technologien werden auch in der Gefäßchirurgie an Bedeutung gewinnen, mit einem breiten Feld an Anwendungsgebieten. Die Simulation endovaskulärer Eingriffe kann zur Verbesserung prozedurenspezifischer Parameter führen und die …

12.02.2020 | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Künstliche Intelligenz in der Neurochirurgie

Die Zahl der Publikation zum Thema künstliche Intelligenz (KI)/artifizielle Intelligenz (AI) in der Neurochirurgie zeigt seit 2012 einen deutlichen Anstieg [ 6 , 7 , 12 , 22 ]. Dieser Sachverhalt spiegelt die technische Weiterentwicklung in der …

Neueste CME-Kurse

17.03.2020 | Recht für Ärzte | CME-Kurs | Kurs

Ärztliche Schweigepflicht

Die ärztliche Schweigepflicht gilt als Kernelement einer auf Vertrauen basierenden Arzt-Patient-Beziehung. Der CME-Kurs erläutert die rechtlichen Grundlagen der ärztlichen Schweigepflicht, des Schweigerechts und der Offenbarungsbefugnis und gibt Hilfestellungen bei kritischen Fragen im klinischen Alltag.

11.03.2020 | Stomaanlage | CME-Kurs | Kurs

Intestinale Stomata

Bei der Anlage eines intestinalen Stomas handelt es sich um eine ernst zu nehmende Operation mit z. T. weitreichenden Folgen für betroffene Patienten. In der reich bebilderten CME-Fortbildung werde die Operationstechniken der 4 gängigsten Stomaprozeduren vorgestellt.

25.02.2020 | Analkarzinom | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie des Analkarzinoms

Das Analkarzinom ist mit einem Anteil von unter 5 % aller bösartigen Neubildungen im Gastrointestinaltrakt ein relativ seltener Tumor. Der CME-Beitrag legt den Schwerpunkt auf das Plattenepithelkarzinom des Analkanals und des Analrands, das mit einem Anteil von über 90 % die häufigste Entität des Analkarzinoms darstellt.

12.02.2020 | Aortenaneurysma | CME-Kurs | Kurs

Kolonischämie nach offener und endovaskulärer Aortenchirurgie – Epidemiologie, Risikofaktoren, Diagnostik und Therapie

Die Kolonischämie gehört trotz erfolgreicher Etablierung der endovaskulären Techniken weiterhin zu den schwerwiegenden Komplikationen der Aortenchirurgie. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Epidemiologie und Pathophysiologie der Kolonischämie und hilft Ihnen dabei, die Risikofaktoren der Kolonischämie zu erkennen.

Sonderberichte

06.12.2019 | TAVI | Sonderbericht | Onlineartikel

Aortenklappenstenose: Transkatheter-Aortenklappenintervention auch bei Niedrigrisiko überlegen

Im März 2019 wurden bei der jährlichen Tagung des American College of Cardiology die Ergebnisse der PARTNER 3 Studie vorgestellt. Die in der Studie verwendete ballonexpandierbare Prothese, die mittels Transkatheter-Aortenklappenintervention (TAVI) eingesetzt wurde, hat nun als erste TAVI-Herzklappe die europäische Zulassung der Conformité Européenne (CE) auch für den Einsatz bei Patienten mit Aortenklappenstenose und niedrigem Operationsrisiko erhalten. Die TAVI etabliert sich damit un­abhängig vom Risikoprofil für alle Patienten mit Aortenklappenstenose als ein neues Standardverfahren, das dem chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) bei vielen Patienten überlegen ist.

Edwards Lifesciences Corporation

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für das Fachgebiet Chirurgie

Weiterführende Themen

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise