Skip to main content
main-content

07.12.2020 | Vitiligo | Journal club | Ausgabe 12/2020

Nicht nur gegen myeloproliferative Neoplasien
InFo Hämatologie + Onkologie 12/2020

Wirkt ein JAK1/2-Inhibitor auch gegen Vitiligo?

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 12/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Andreas Schalhorn
Hintergrund und Fragestellung: Die Vitiligo ist mit einer Prävalenz von 1-2 % eine relativ häufig auftretende Depigmentierung der Haut, die durch einen Verlust von Melanozyten hervorgerufen wird. Die betroffenen Areale können nach Größe und Lokalisation erheblich schwanken; sie stellen für die Patienten praktisch immer eine hohe Belastung dar, besonders wenn die Herde im Bereich nicht bedeckter Körperstellen, insbesondere im Gesicht auftreten. Mit üblichen Therapien mit Kortikosteroiden oder topischen Calcineurininhibitoren, meist kombiniert mit Sonnenexposition oder einer topischen Phototherapie, lassen sich oft nicht wirklich befriedigende Ergebnisse erzielen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 12/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise