Skip to main content
main-content

08.05.2020 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt | Ausgabe 2/2020

Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie 2/2020

Indikationen zur His-Bündel- und Linksschenkelstimulation

Zeitschrift:
Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie > Ausgabe 2/2020
Autoren:
PD Dr. med. Carsten W. Israel, Sona Tribunyan, Sergio Richter

Zusammenfassung

Die His-Bündel-Stimulation (HBS) ermöglicht eine ventrikuläre Erregung durch das gesamte Reizleitungssystem, was im Vergleich zur myokardialen Stimulation zu einer besseren Synchronizität und damit Effektivität der ventrikulären Kontraktion führt. Sie hat sich aufgrund verbesserter Materialien und exakten Implantationsanleitungen zu einer Stimulationsform entwickelt, die mit vertretbarem zeitlichem Aufwand bei >90 % der Patienten erfolgreich angewandt werden kann. Auch die Rate an Elektrodendislokationen und Reizschwellenanstiegen hat sich an konventionelle Systeme angenähert. Auch wenn die Datenlage noch relativ dünn ist und randomisierte Studien weitgehend fehlen, scheint die HBS bei folgenden Indikationen eine Alternative zur konventionellen rechts- oder biventrikulären Stimulation darzustellen: (1) höhergradiger atrioventrikulärer (AV) Block mit erwartet >20 % ventrikulärer Stimulation, (2) AV-Block I° mit langem PQ-Intervall (allein oder in Kombination mit intermittierend höhergradigen AV-Blockierungen oder Sick-Sinus-Syndrom), (3) AV-Knoten-Ablation aufgrund von Vorhofflimmern und (4) Upgrade bei schrittmacherinduzierter Kardiomyopathie. Daneben kann eine HBS hilfreich im Kontext mit einer kardialen Resynchronisationstherapie (CRT) sein. Limitierend für die HBS sind Linksschenkelblockierungen distal des His-Bündels. In jüngster Zeit ist daher zusätzlich die Linksschenkelstimulation (LSS) entwickelt worden, um auch einen Linksschenkelblock gezielt zu korrigieren. Die LSS scheint einfacher implantierbar zu sein, erfordert jedoch ein aktives tiefes Einschrauben der Elektrode ins Ventrikelseptum. Zu diesem Vorgehen liegen noch wenige Erfahrungen vor, insbesondere zum Langzeitverlauf fehlen entsprechende Daten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2020

Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie 2/2020 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie 4x pro Jahr für insgesamt 226 € im Inland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 236 € im Ausland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,83 € im Inland bzw. 19,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise