Skip to main content
Erschienen in: Die Gynäkologie 10/2020

10.09.2020 | Vorzeitige Wehen | Handlungsalgorithmus

Vorzeitige Kontraktionen – Vorgehen vor 34+0 SSW

verfasst von: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Werner Rath

Erschienen in: Die Gynäkologie | Ausgabe 10/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

  • Spontane vorzeitige Wehen: Irrtumswahrscheinlichkeit >50 %
  • 30 % der vorzeitigen Wehen sistieren spontan
  • 50–70 % der Schwangeren, die mit Placebo behandelt werden, gebären in Terminnähe
  • Nur 12–17 % innerhalb von 7 Tagen
Literatur
1.
2.
Zurück zum Zitat Navathe R, Berghella V (2016) Tocolysis for acute preterm labour. When have we been, where are we now, and when are we going. Am J Perinatol 33:229–235 CrossRef Navathe R, Berghella V (2016) Tocolysis for acute preterm labour. When have we been, where are we now, and when are we going. Am J Perinatol 33:229–235 CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Di Renzo GC, Roura JC, Facchinetti F et al (2017) Preterm labor and birth management. Recommendations from the European Association of Perinatal Medicine. J Matern Fetal Neonatal Med 30:2011–2030 CrossRef Di Renzo GC, Roura JC, Facchinetti F et al (2017) Preterm labor and birth management. Recommendations from the European Association of Perinatal Medicine. J Matern Fetal Neonatal Med 30:2011–2030 CrossRef
Metadaten
Titel
Vorzeitige Kontraktionen – Vorgehen vor 34+0 SSW
verfasst von
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h.c. Werner Rath
Publikationsdatum
10.09.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Gynäkologie / Ausgabe 10/2020
Print ISSN: 2731-7102
Elektronische ISSN: 2731-7110
DOI
https://doi.org/10.1007/s00129-020-04654-8

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2020

Die Gynäkologie 10/2020 Zur Ausgabe

Medizinrecht

Medizinrecht

Einführung zum Thema

Endometriose

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.