Skip to main content
Erschienen in:

21.08.2019 | Warzen | derma aktuell

Digoxin plus Furosemid

Neue antivirale Therapie bei Warzen erfolgreich

verfasst von: Dr. Miriam Sonnet

Erschienen in: ästhetische dermatologie & kosmetologie | Ausgabe 4/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Eine antivirale Therapie mit Digoxin und Furosemid kann kutane Warzen wirksam bekämpfen. In einer Studie mit 80 Probanden wurden Warzen durch die sequenzielle Behandlung kleiner und die Viruslast geringer. Die Nebenwirkungen waren dabei überschaubar. Somit könnte die Behandlung eine Alternative zu anderen Therapieoptionen darstellen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Rijsbergen M et al. A randomized controlled proof-of-concept trial of digoxin and furosemide in adults with cutaneous warts. Br J Dermatol. 2019; 180: 1058–68CrossRef Rijsbergen M et al. A randomized controlled proof-of-concept trial of digoxin and furosemide in adults with cutaneous warts. Br J Dermatol. 2019; 180: 1058–68CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Hartley C et al. Ionic contra-viral therapy (ICVT); a new approach to the treatment of DNA virus infections. Arch Virol. 2006; 151: 2495–501CrossRef Hartley C et al. Ionic contra-viral therapy (ICVT); a new approach to the treatment of DNA virus infections. Arch Virol. 2006; 151: 2495–501CrossRef
3.
Zurück zum Zitat van der Kolk T et al. Topical ionic contra viral therapy comprised of digoxin and furosemide as a potential novel treatment approach for common warts. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2017; 31: 2088–90CrossRef van der Kolk T et al. Topical ionic contra viral therapy comprised of digoxin and furosemide as a potential novel treatment approach for common warts. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2017; 31: 2088–90CrossRef
Metadaten
Titel
Digoxin plus Furosemid
Neue antivirale Therapie bei Warzen erfolgreich
verfasst von
Dr. Miriam Sonnet
Publikationsdatum
21.08.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
ästhetische dermatologie & kosmetologie / Ausgabe 4/2019
Print ISSN: 1867-481X
Elektronische ISSN: 2198-6517
DOI
https://doi.org/10.1007/s12634-019-0071-2

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

ästhetische dermatologie & kosmetologie 4/2019 Zur Ausgabe

kurz & knapp

kurz & knapp

Passend zum Thema

ANZEIGE

Pneumokokken-Impfschutz bei den Kleinsten oft unvollständig

Rund einem Viertel aller Kinder bis zum 2. Lebensjahr fehlt ein ausreichender Pneumokokken-Impfschutz. Doch warum ist eine frühzeitige Säuglingsimpfung wichtig?

ANZEIGE

HPV-Impfung: Auch für junge Erwachsene sinnvoll und wichtig

Auch nach dem 18. Lebensjahr kann eine HPV-Impfung sinnvoll und wichtig sein. Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen die Kosten auch zu einem späteren Zeitpunkt noch.

ANZEIGE

Impfstoffe – Krankheiten vorbeugen, bevor sie entstehen

Seit mehr als 130 Jahren entwickelt und produziert MSD Impfstoffe für alle Altersgruppen. Hier finden Sie nützliche Informationen und Praxismaterialien rund um das Thema Impfen.

MSD Sharp & Dohme GmbH