Skip to main content
main-content

Webinar: Achtsamkeit und Bewältigung chronischer Schmerzen

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnung vom 01.09.2021

 
Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten.
(Noch keinen Zugang? Hier kostenfrei registrieren)
 

Jetzt einloggen und ansehen

 
Achtsamkeitsbasierte Verfahren finden eine immer breitere psychotherapeutische Anwendung und so sind sie mittlerweile auch in der Schmerzmedizin angekommen. Im Fokus steht die Bewältigung chronischer Schmerzen im Alltag – doch wie genau kann Achtsamkeit dabei helfen? In diesem Webinar werden das Konzept, die Anwendung in der Praxis und mögliche gesundheitsfördernde Wirkungen näher beleuchtet.

Referierende:

Dr. med. Dipl. Psych. Claus Derra, Arzt für Psychosomatik und Psychiatrie, spezielle Schmerztherapie, Sozialmedizin, Berlin
Dr. med. Harald Lucius, Arzt für Neurologie und Psychiatrie, spez. Schmerztherapie, Chirotherapie, Akupunktur, MBSR-MBCT-Lehrer, Schmerztherapie auf der Geest

Moderation: 

Thomas Isenberg, Geschäftsführer, Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. 
Dr.med. Erik Heintz, Chefredakteur SpringerMedizin.de, Springer Medizin Verlag GmbH

Über die Webinarreihe „Hot Topics der Schmerzmedizin“

Die neue Webinar-Reihe ist ein gemeinsames Projekt vom Springer Medizin Verlag und der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.


 
Mit freundlicher Unterstützung von: Hormosan Pharma GmbH (Fördersumme 550 €, Unrestricted Educational Grant)

Organzeitschrift

Der Schmerz

Der Schmerz ist ein international angesehenes Publikationsorgan und wendet sich an Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete sowie Psychologinnen und Psychologen, die mit der Behandlung von Schmerzpatientinnen oder in der Schmerzforschung beschäftigt sind. Das Ziel der Zeitschrift ist es, die Versorgung von Schmerzpatienten langfristig zu verbessern.
Praxisorientierte Übersichtsarbeiten greifen ausgewählte Themen auf und bieten eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse aus allen Bereichen der Schmerzforschung und Symptomkontrolle bei Schmerz. 
Der Schmerz gibt es jetzt auch als e.Paper zum Offline-Lesen unterwegs.

zur Zeitschrift